Busunfall: JavaScript-Fehler

    • Behoben
    • Busunfall: JavaScript-Fehler

      Es trat ein JavaScript-Fehler auf.

      Fehlermeldung: too much recursion

      ID: 16664

      In der Fehlerkonsole steht zuerst:
      Fehler: too much recursion
      Quelldatei: beta.lstsim.de/js/leitstelle-ludwigsburg.js
      Zeile: 1491

      Dann mehrmals hintereinander dieser hier:
      Fehler: too much recursion
      Quelldatei: ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/1.6.1/jquery.min.js
      Zeile: 16

      Fehler verursachender Einsatz:
      Ludwigsburg 10/03

      Zeit 49m 1s

      Ort: Schwieberdinger Straße, 71636 Ludwigsburg, Deutschland

      Zugewiesene Fahrzeuge:
      Status 4: 5/83-1 → Pat. 2
      Status 4: 5/85-3
      Dora 6/122 → Pat. 7
      Status 4: 1/83-1 → Pat. 1
      Status 4: 1/82-1 → Pat. 1
      Status 4: 5/82-1 → Pat. 2
      Status 4: Christoph 51 → Pat. 3
      Dora 6/724 → Pat. 8
      Dora 6/869 → Pat. 6
      Status 4: 1/85-1
      Status 4: 1/85-10 → Pat. 6
      Status 4: 1/85-3
      Status 4: 1/85-4
      Status 4: 1/85-5
      Status 4: 1/85-9
      Status 4: 4/85-1

      Status 4: 2/83-1 → Pat. 5
      Status 4: 4/83-2 → Pat. 4
      Status 4: 5/85-2
      Status 4: 5/85-4

      Status 4: 7/83-1 → Pat. 3

      Gesprächsmitschnitt: „Herr Wein am Hörer. Ich bin in der Schwieberdinger Straße in Ludwigsburg. Hallo, hier ist ein Bus von der Straße abgekommen! Keine Ahnung, wie viele da drin sind, ich ruf vom Auto aus an, ich steig gleich aus und versuche mehr zu sehen und zu helfen, aber es ist auf jeden Fall ein großer Reisebus! Verdammte Scheiße, schicken sie schnell Hilfe, ein paar andere Autofahrer haben zum Glück auch noch angehalten...“

      Lage: Busunfall.

      OK Patient 1: 53,2 %
      OK Patient 2: 52,9 %
      OK Patient 3: 27,8 %
      OK Patient 4: 62,6 %
      OK Patient 5: 56,5 %
      Benötigt 1 RTW: Patient 6: 64,5 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 7: 79,1 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 8: 79,1 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 9: 76,1 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 10: 76,1 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 11: 76,1 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 12: 76,1 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 13: 77,6 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 14: 77,6 %
      Benötigt 1 KTW: Patient 15: 82,6 %


      Zusätzlich benötigt:
      Polizeistreife


      Hallo,

      beim Busunfall treten nach der letzten Sichtungs-Lagemeldung: "Hier Christoph 51, die Sichtung ist abgeschlossen. Wir benötigen hier noch einen RTW und 9 KTW." die oben stehenden Java-Scriptfehler mehrmals auf. Nach insgesamt 8 Fehlern in der Fehlerkonsole bleibt der Einsatz so wie ich ihn hierher kopiert habe. Die Patienten mit zugeordnetem Fahrzeug werden ganz normal abgearbeitet, auch danach noch zusätzlich nachalarmierte Kräfte werden normal zugeordnet und behandeln Patienten. Die nicht zugeordneten bleiben im Status 4.

      Es sieht so aus, als hätte im Bereitstellungsraum ein schwarzes Loch meine ganze KTW-Flotte gefressen. :huh: Eigentlich ein ganz lustiges Feature! :thumbsup:

      Grüße
      Schildkröte
    • Erst mal danke für die umfangreiche Fehlerbeschreibung. Ich begrüße das sehr, da es mir wirklich dabei hilft, nachzuvollziehen, was (im Code) eigentlich passiert ist. :)

      Ich habe speziell diesen Einsatz jetzt ein paar mal durchgespielt, ich konnte den Fehler allerdings leider nicht reproduzieren. Ich vermute, dass es daran liegt, dass bei einem Patiente eine ungewöhnliche Kombination der versorgenden Fahrzeuge vorlag (mit Kombination mein ich z. B.: Fahrzeugtyp A macht Erstversorgung, dann trifft ein anderer Fahrzeugtyp B "beim Patienten" ein (es gibt ne ganze Reihe von diesen möglichen Kombinationen :))), da dieser sonst sicherlich häufiger gemeldet worden wäre.

      Mal ein paar Fragen:

      Kam der 5/85-3 von weit her oder warum hatte er noch keinen Patienten?

      Erschien das Fehlerfenster im Moment des Klicks auf "Verstanden"? Quasi als du den Mauszeiger losließt? Oder eher ein paar Momente später, als mehr Fahrzeuge eintrafen?

      War es so, dass die ganzen Fahrzeuge in S4 ohne Patient innerhalb von einer Minute eintrafen? Denn normalerweise sollte kein Fahrzeug länger als eine Minute in S4 ohne Patient verweilen.
    • Serhan wrote:

      Kam der 5/85-3 von weit her oder warum hatte er noch keinen Patienten?

      Also die Eintreffzeit hatte glaube ich eher wenig mit der Zuordnung zu tun. Zumindest die RTW-Patienten wurden unabhängig der Eintreffzeit zu den RTW zugeordnet. (4/83-2 traf mit als letztes Fahrzeug vor der abschließenden Rückmeldung ein) Der 5/85-3 ging glaube ich erst im dritten Abmarsch raus. 1. 1RTW und 1KTW, 2. 1 RTW, 2NEFs und der Christoph und 3. dann der Rest.

      Serhan wrote:

      Erschien das Fehlerfenster im Moment des Klicks auf "Verstanden"? Quasi als du den Mauszeiger losließt? Oder eher ein paar Momente später, als mehr Fahrzeuge eintrafen?

      Das Fehlerfenster kam direkt beim Klick auf Verstanden. Kurz danach meldetet sich der Christoph 51 (kam nach der 1. Rückmeldung) aber nochmal wegen einem instabilen Patienten.

      Serhan wrote:

      War es so, dass die ganzen Fahrzeuge in S4 ohne Patient innerhalb von einer Minute eintrafen? Denn normalerweise sollte kein Fahrzeug länger als eine Minute in S4 ohne Patient verweilen.

      Also es trafen mehrere Fahrzeuge innerhalb einer Minute ein, aber ich glaube nicht, dass alle innerhalb einer Minute (eher 3-5 min) eintrafen, die nachher nicht zugeordnet wurden. Die nicht zugeordneten Fahrzeuge trafen jedenfalls alle zwischen zweiter und dritter Rückmeldung ein und waren alle KTW. Zu der Zeit eintreffende RTW wurden richtig zugeordnet. Nächstes Mal kopiere ich dann halt noch den kompletten Funk mit. :D

      Das Speicherleck hast du übrigens wirklich gut gestopft, auch so ein ManV lässt sich nun ohne große Probleme abarbeiten. :thumbup:

      Grüße
      Schildkröte
    • Java Script Fehler 21217

      Fehlermeldung: too much recursion

      ID: 21217

      Gesprächsmitschnitt: „Guten Tag, Herr Schorn. Ich rufe aus der Trainauer Straße in Redwitz an der Rodach/Unterlangenstadt an. Hier ist die Firma Mildner und Söhne! Bei uns hat es mehrere Verletzte nach einer Rangelei um unsere Restposten gegeben! Schnell, schicken Sie Hilfe!
      Viele Grüße

      TOM



      - Betreuer offizielle bayerische Leitstellen
      - Besitzer BAMBERG (ID 7190) & ERDING (ID 112)
      - Team NÜRNBERG (ID 73 / 86 / 88 / 89)
      - Team MÜNCHEN (ID 1159)

      - kommissarischer Verwalter INGOLSTADT (ID 1426)