First Responder vs. KTW/RTW und Co.

    • First Responder vs. KTW/RTW und Co.

      Guten Morgen und Euch Allen ein Frohes Neues Jahr.

      Grundsatzfrage mal für mich: Wann bzw für welche Einsätze schickt ihr (erstmal) ein HLF/KEF usw als First Responder zum Einsatz anstatt einen KTW/RTW
      bzw wie setzt ihr die FR generell an ?

      Edit: Klaro, wenn ein FR nur ne Anfahrt von zb 3km hat, ein RTW von 15km ... dann ist die Sachlage natürlich klar. ;)
      Es geht hauptsächlich um eine gut ausgestattetes Stadtgebiet oder wo FR und RD in einer Wache sind

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von stsfanatic ()

    • Naja, eigentlich gilt auch da, dass wenn er einen klaren Zeitvorteil gegenüber des Rettungsdienstes hat, kann dieser alarmiert werden. Dass man diesen "statt" des Rettungsdienstes alarmiert sollte grundsätzlich nicht zur Debatte stehen. Außer natürlich es handelt sich um den OrgL etc.
    • Ich nehme mal die Stadt Stuttgart als Beispiel, hier haben wir ja 5 Feuerwachen der Berufsfeuerwehr im Stadtgebiet (Süd, West, Bad Cannstatt, Feuerbach und Degerloch). An den Wochenenden im Sommer fährt zusätzlich die DLRG mit einem MTW vom Max Eyth See aus in die Gebiete Hofen, Mühlhausen, Neugereut.
      Die „Reihenfolge“ der Alarmierung ist klar per dienstanweisung geregelt:
      First Responder, wenn nicht verfügbar ein KTW, wenn nicht verfügbar oder zu weit weg, HLF-B der entsprechenden Feuerwache.
      Ich persönlich schaue einfach, wer schneller da wäre, nach viel mehr muss ich in der Stadt gar nicht nachsehen :D
    • Moin,


      wie ich es im Spiel mache: Abwägung, wie die Hilfsfrist gehalten werden kann und ob aus außerhalb eines statistisch Grund auch sinnvoll ist einen FR (i.d.R. HLF BF, da ich meist Großstädte spiele) einzusetzen, medizinische Dringlichkeit etc...
      Also eine normale HILOPE wird i.d.R. nicht mit einem FR bedient, außer der Einsatz liegt in einem Gebiet, wo grundsätzlich ein FR vorgesehen ist.
      Grundsätzlich denke ich aber das ein RTW nicht länger als 10 Minuten zur Einsatzstelle brauchen darf (Großstadt-Luxus) und wenn ich die Zeit zirka halbieren kann, dann nehme ich auch einen FR.
      Zielsetzung persönlich: nach Alarm darf der RTW 5 Minuten brauchen, alles andere wenn sinnvoll verkürzen durch den Einsatz von FR.

      Sollte z.B. eine FuRW (alle RTW ausgerückt) noch mit einem FR (HLF BF) ausgestattet sein und einen Weg von 5 km zum EO haben und eine weitere RW mit RTW 2 km weiter weg sein (also 7 km) macht es keine Sinn den FR zu schicken. Zeitvorteil zu gering
      Eine Reanimation setzt sowas dann aber auch den Schatten und das HLF würde trotzdem los fahren.

      Es stellt sich auch immer die Frage, was deckt der FR grade für ein Gebiet ab. Randgebiet, alle Kräfte kommen nur aus einer Richtung, dann setze ich den FR möglichst nur in die Gebiet abgewandte Seite ein, um das Gebiet nicht noch leerer zu fegen als ohnehin und die bestmöglichste Abdeckung zu erzielen.
      Dazu versuche ich leer gefegte Wachen auch schnellstmöglichst mit eine Risikoabdeckung zu beschicken. Sollte also eine FuRW die normal mit 2 RTW und einem HLF bestückt ist nur noch das HLF haben, dann kommt auch schon eine Risikoabdeckung durch einen RTW, natürlich wird dann wieder geguckt, welche Wachen decken das Revier vielleicht auch ohne Risikoabdeckung gut ab.

      Ich versuche den Einsatz durch HLF als FR gering zu halten, aber ist halt regelmäßig erforderlich. Den Einsatz von HLF als FR kann ich durch zeitige Risikoabdeckung meist verhindern und bleibt die Notlösung für kritische Einsätze.
      Den Umgang mit KTW als FR kann ich nicht weiter beleuchten, da die LST's die ich spiele (fast) keine KTWs disponieren.



      Aus der Realität kann ich nur sagen, dass bei mir in der Großstadt eigentlich nur die Randwachen-HLF als FR eingesetzt werden und die innerstädtischen Reviere meist noch so akzeptabel abgedeckt sind. Liegt dann aber auch am Disponenten und am Meldebild.
    • Ich habe hier im Großstadt Luxus von Wien haben wir First Responder klar in der AAO geregelt. Bei Notfällen wo von einem Herz-Kreislauf Stillstand ausgegangen werden muss - also auch Ersticken-Ertrinken-Unklare Lebensbedrohung etc. wird, egal ob schneller oder nicht sowohl die Polizei als auch die Feuerwehr mitalarmiert. Hier geht es nicht zuletzt einfach um mehr Ressourcen bei einem kritischen Notfall.
      Zur Info: Pol und FW haben hierorts mindestens Defi an Bord, FW auch Notfallrucksack groß

      Generelle Rettungsdienstliche First Responder gibt es bei uns nur, wenn wieder mal ein NEF nicht besetzt werden kann, dann fährt dies als REF, und wird ebenso (auch paralell) zu diesen höherwertigen Einsätzen alarmiert.
      Da es jedoch anders als die POL und FW nicht in der AAO ist, kommt es auf den Disponenten an ob er daran DENKT. Ich alarmiere das REF bei Reanimationen und Tramata meist als RTW aktiv nach wenn der Dispo nicht daran denkt. 2 Hände sind einfach teilweise eine unglaubliche Arbeitserleichterung....