Integrierte Leitstelle Esslingen ID59091

    • Wird aber trotzdem nicht regulär fahren, sondern eher für Interhospitaltransfer eingesetzt, denke ich.
      Ambulanz-Engel aus Remseck hat nen ITW, heißt jetzt aber nicht, dass das ein regulärer ITW der regelrettung ist. SAG fährt mit nem alten Schwerlast-RTW aus Bayern in Stuttgart, ist aber trotzdem kein Schwerlast-RTW der Stadt Stuttgart.

      Ich finde über den RTW übrigens 0 im Internet.
    • FaRa wrote:

      Ich finde über den RTW übrigens 0 im Internet.
      Es wird ein Fahrzeug mit dem KFZ-Kennzeichen ES-KT 831 eingesetzt. Ob das Fahhrzeug tatsächlich ein RTW ist und wie er eingesetzt wird ist mir nicht bekannt. Allerdings ist selbst in der Stellenanzeige für RettAss/NotSan die Rede von KTW, die über DIN mit Pulsoxymetrie, EKG, luftgefedertem Tragetisch, Tourniquets, Hämostyptika, uvm. ausgestattet sind.

      Ich würde tippen, daß der ES-KT 831 im Rückholdienst eingesetzt wird.
    • @Sargnagel
      Danke für die Info, hab weder bei KTS noch bei bos-Fahrzeuge was auf die Schnelle gefunden. Das mit „über DIN“ ist ja seit Jahren bei vielen Stuttgarter privaten so, heiße ich persönlich auch gut.
      Kann mir auch vorstellen, dass der RTW nur bei Rückholungen und Transfers als RTW / NAW läuft, im Regelbetrieb wird der als (Reserve)KTW laufen.
    • Der ITW von Ambulanzengel ist als MZF angemeldet und hat die /89

      Da ich jetzt auch nicht mehr sagen kann als ich bisher habe und ich keine Beweise (außer die die ich gesehen habe) dafür besitzt, beende ich das jetzt hier. Bringt ja nichts mehr. Wollte mich einbringen aber dann halt nicht.
      - Volunteer Firefighter - Wildland Firefighter -
    • Um mal ein bisschen mehr Klarheit zu schaffen, melde ich mich auch mal wieder.
      Derzeit ist KTS Krankentransport Stuttgart nicht im öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst vertreten, das gilt für den RDB Esslingen und Stuttgart.

      ES-KT 831:
      Dieser RTW ist primär tatsächlich aktuell als Rückholungs-RTW bzw. Rückholungs-NAW für die bodengebundene Auslandsrückholung vorgesehen, dies läuft aber über die firmeneigene Rettungsleitstelle der Mutterfirma MKT (MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier oHG) mit Sitz in Bayern.
      Dort (Bayern) wirkt der private RD im öffentl. RD eigenständig mit. (Anmerkung der "Redaktion": Läuft sehr gut und kooperativ zwischen MKT und Co., sowie den HiOrg dort :D ^^ )

      FaRa wrote:

      Kann mir auch vorstellen, dass der RTW nur bei Rückholungen und Transfers als RTW / NAW läuft, im Regelbetrieb wird der als (Reserve)KTW laufen.
      Siehe oben :grin: .

      TimTV1502 wrote:

      Der hat aber die 83 Funkkennung was ja ein RTW ist... ganz sicher.
      Er hat tatsächlich eine inaktive Funkkennung im RDB Esslingen, sprich sie ist ausgeblendet und kann nicht als ein solcher RTW disponiert werden.
      "KTS Esslingen 10/83-1".
      Des Weiteren ist der RTW derzeit absolut nicht im Bereichsplan ES oder Stgt. vorhanden.
      Es ist alles für eine offizielle Verwendung zwar seitens der Firma KTS Krankentransport Stuttgart vorbereitet worden, nur stellt sich das zuständige Regierungspräsidium quer für ein direkt-privates Mitwirken in Baden-Württemberg.

      (#Lobbyismus :arrow_right: Ex-DRK-Stuttgart-RDL Klenk sitzt jetzt im zuständigen Regierungspräsidium im zuständigen Amt für RD)

      Die regulären Leitstellen sind bei firmeninternen Rückholungen nicht zuständig.
      Ansonsten fährt dieses Fahrzeug bei KTS unter offizieller Flagge als normaler Ersatz-KTW oder Zusatz-KTW mit einem Haufen Zusatzausstattung.

      Die Aussage

      TimTV1502 wrote:

      KTS hat einen RTW angemeldet welcher auch inoffiziell Notfallrettung fährt.
      ist Stand jetzt nicht ganz korrekt, mein lieber Tim.
      Das sind wenn dann nichtoffizielle Absprachen der KTS-Geschäftsführung bzw. KTS-Betriebsleitung mit den ILS der RDB ES und Stuttgart.
      Abrechnungstechnisch ist das dann aktuell sehr schwierig für KTS Krankentransport Stuttgart, da hier bislang keine Verträge/Vereinbarungen für die RTW-Abrechnung mit den Krankenkassen bestehen.
      Natürlich besteht immer die Möglichkeit einer Privatrechnung, ich bezweifle aber, dass das auf Dauer Bestand hat.

      Private Notfallrettung:
      Nach meinem Wissen soll im neu hinzugekommenen RDB Rhein-Neckar ein vor kurzem neu beschaffter (gebrauchter) RTW (Kennzeichen: ES-RD 831) als Sub-Unternehmer-RTW für eine HiOrg dort durch die KTS eingesetzt werden. Ob dies bereits umgesetzt wurde, entzieht sich meines Wissens.

      Foto vom neuen KTS-RTW Rhein-Neckar

      Das ist laut Rettungsdienstgesetz Ba-Wü §2 Absatz 2 erlaubt:

      (Rettungsdienstgesetz Baden-Württemberg)

      Der Gesetzgeber für das Rettungsdienstgesetz Baden-Württemberg wrote:

      "Die Notfallrettung wird von den in Absatz 1 genannten Rettungsdienstorganisationen, mit denen das Innenministerium Rahmenvereinbarungen geschlossen hat, wahrgenommen. Die Aufgabe der Notfallrettung kann bei Bedarf im Rahmen einer Vereinbarung nach Absatz 1 auch anderen Stellen übertragen werden. Die in Absatz 1 genannten Rettungsdienstorganisationen sollen bei Bedarf auf Bereichsebene Kooperationsvereinbarungen mit anderen Stellen abschließen. Diese werden dadurch Leistungsträger im jeweiligen Rettungsdienstbereich."
      #Schlupfloch

      Informationsbeschaffung KTS:

      FaRa wrote:

      hab weder bei KTS noch bei bos-Fahrzeuge was auf die Schnelle gefunden.
      Bilder und Neuerungen der Firma findest du am Besten auf den Social-Media-Seiten, lieber FaRa. ^^ ^^ :kissing_heart:
      (Die KTS-Homepage wird nur intervallmäßig aktualisiert, da ist man mit Social Media schneller informiert)
      Facebook-Auftritt KTS Krankentransport Stuttgart
      Instagram-Auftritt KTS Krankentransport Stuttgart

      Ambulanzengel:

      TimTV1502 wrote:

      Der ITW von Ambulanzengel ist als MZF angemeldet und hat die /89
      Stimmt.
      Die Ambulanzengel haben ebenfalls eine firmeneigene 24-Stunden-Disposition eingerichtet. Ob dies nun eine richtige Firmenleitstelle sein soll, darüber lässt sich diskutieren.
      Dort läuft das Fahrzeug tatsächlich offiziell als MZF - allerdings im RDB Rems-Murr.
      Ob damit auch NFR betrieben werden darf und/oder wird, entzieht sich abermals meines Wissens.

      So. Jetzt habe ich mich für euch mal intensiv in's Zeug gelegt. Hoffe, wie immer, euch weiter geholfen zu haben.

      Grüße an alle.
      Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. :thumbup:

      The post was edited 1 time, last by F. Köhler: Absätze herausgenommen. Bitte darauf achten. Das verursacht eine unnötige Unübersichtlichkeit. ().

    • Hallo @Fir3Blade

      Danke fürs ausführliche aktualisieren und klarstellen der Situation. Deckt sich ja mit dem, was schon geschrieben wurde, Ausnahme war eben der oben beschriebene RDG-BW Paragraph, hierüber gehts natürlich, ist aber in BaWü absolute Ausnahme, dass ein RD-Betreiber so dazu kommt.

      Ps. Den Lobbyismus gab es schon vor den Zeiten von Herrn Klenk im Landtag :P
    • KTS hat jetzt einen Verein gegründet. Laut eigenen Aussagen werden von diesem Sanitätsdienste durchgeführt und sie stellen einen Fachberater Seuchenschutz und ein Transportkontigent für das MHW.
      Was sie damit erreichen wollen verstehe ich nicht ganz. Das MHW hatte seit bestehen noch nie einen Einsatz in Baden-Württemberg (korrigiert mich falls ich falsch liege).
      - Volunteer Firefighter - Wildland Firefighter -
    • Richtig, das ist aber Bayern. Dort ist 1. die Gesetzeslage Anders 2. das MHW wird dort öfters Eingesetzt 3. Dort stellen sie richtige SEGn und andere Einheiten (nicht nur übers MHW)

      Hier können sie außerhalb des MHW nur Sandienste machen.

      (MKT ist die Muttergesellschaft von Bäuerle, Rosenheim, KTS und Tirolambulanz. RKT, Aicher, ORMS, IMS und was es sonst noch so gibt gehört nicht dazu.)
      - Volunteer Firefighter - Wildland Firefighter -