KRLS Großleitstelle Oldenburger Land

    • KRLS Großleitstelle Oldenburger Land

      Hallo allerseits!

      Wir möchten euch die Kooperative Großleitstelle Oldenburg (KGO) / Großleitstelle Oldenburger Land (GOL) vorstellen. ID 56931.

      Großleitstelle Oldenburger Land wrote:

      Die Großleitstelle Oldenburger Land (AöR) ist eine Feuerwehr- und Rettungsleitstelle und zuständig für die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Oldenburg und Wesermarsch sowie die Städte Delmenhorst und Oldenburg. Auf einer Fläche von ca. 4.200 km² werden die Notrufe und Hilfeersuchen aus den Bereichen Brandschutz, Hilfeleistung, Rettungsdienst und Krankentransport von über 735.000 Einwohnerinnen und Einwohnern bearbeitet. Die aus den Notrufen resultierende Anzahl von jährlich ca. 200.000 Ereignissen wird durch uns disponiert und von über 1500 verschiedenen Fahrzeugen durchgeführt.

      Ich arbeite seit April letzten Jahres (2017) an meiner Version dieser Leitstelle und habe mit der Zeit immer mehr Wachen und Fahrzeuge ergänzt, sowie Dienstzeiten angepasst, passendere Grafiken gesucht, Alarmlayouts erstellt, sowie durch meine Erfahrung im Rettungsdienst die Einsatzstichwörter getreu der AAO der Großleitstelle Oldenburg hinzugefügt.

      Seit September 2018 wird diese Leitstelle nach einer Fusion der jeweils eigenen Leitstelle gemeinsam von ChrisHB und Jonnay betrieben.

      Die Kooperative Großleitstelle Oldenburg ist ein, in der Größenordnung, einmaliges Projekt. Seit 2014 koordiniert sie sämtliche Einsätze von Rettungsdienst, Feuerwehr, Katastrophenschutz und Polizei in den kreisfreien Städen Delmenhorst und Oldenburg, sowie in den Landkreisen Ammerland, Cloppenburg, Oldenburg und Wesermarsch. Die Leitstelle besteht aus dem einen Teil (Rettungsdienst, Brandschutz/Gefahrenabwehr und Katastrophenschutz), der zu normalen Bedingungen ohne Alarmstufenerhöhung mit 9 Disponenten und einem Schichtführer besetzt ist, und dem anderen Teil, in dem Polizeibeamte alle Einsätze von Schutzpolizei, Kriminalpolizei, Sondergruppen und Bereitschaftspolizei koordinieren.

      Zur Verfügung stehen den Spielern bei unserer Version der KGO/GOL incl. SEG-Sekundärleitstelle (Stand: Oktober 2018):

      44 RTW (+ 17 Reserve)
      8 MZF (+ 4 Reserve)
      15 NEF (+ 6 Reserve)
      28 KTW (+ 3 Reserve)
      26 FR (+3 HLF)
      1 Baby-NAW

      sowie in der Sekundärleitstelle zusätzlich

      26 SEG-RTW (+ 10 hauptamtl. außerhalb deren Dienstzeit)
      16 SEG-KTW (+ 5 hauptamtl. außerhalb deren Dienstzeit)
      1 SEG-NEF

      an

      3 Feuer- und Rettungswachen
      30 Rettungswachen
      2 KTW-Standorten
      16 First Responder-Wachen
      31 ehrenamtl. Bereitschaftsstandorten
      1 Werkfeuerwache

      Außerdem stehen mehrere Sekundärleitstellen zur Verfügung:
      die KoSt SEG - Großleitstelle Oldenburg (mit allen Einheiten der Schnell-Einsatzgruppen im Bereich der KGO), welche ebenfalls aktiv von uns betrieben und überarbeitet wird (Statistik; siehe oben),
      die KoSt Intensiv- und Luftrettung Niedersachsen (mit allen Rettungs- und Intensivtransporthubschraubern, sowie allen Intensivtransportwagen),
      sowie diverse Nachbarleitstellen: die ILS Bremen, RLSt Diepholz, ILS Friesland-Wilhelmshaven, KRLS Osnabrück, KRLS Ostfriesland, IRLS Unterweser-Elbe und die ELS Vechta.


      Link zur Leitstelle:

      » KRLS Großleitstelle Oldenburger Land «


      Als kleiner, interessanter Fakt nebenbei: Die Großleitstelle Oldenburger Land liegt bundesweit in der Rangordnung erfolgreicher, am Telefon per Disponenten angeleiterer Reanimationen auf Platz 1 und der Landkreis Oldenburg in der Rangordnung von erfolgreichen Reanimationen mit dem höchsten, prozentualen, positven Outcome bzw. der Anzahl von Patienten, die gesund und eigenständig lebensfähig das Krankenhaus verlassen, auf Platz 2.

      Wir werden mit Mühe jederzeit sämtliche Tipps versuchen, zu ergänzen.
      Für Ergänzungen, Verbesserungsvorschläge und Fehlerkorrekturen sind wir jederzeit per Kommentarsektion und PN offen. :)

      Gruß
      Chris und Jonnay :)
      Unterstellter Sklave der Großleitstelle Oldenburger-Land (GOL).
      Meine Version: Leitstellen-ID "56931".

      The post was edited 25 times, last by ChrisHB ().

    • Mir ist bei der Nachbarleitstelle "KoSt Niedersachsen" aufgefallen, dass die beiden Bremer RTH (Chr. 6) bzw. ITH (Chr. Weser) sowie der ITW Bremen (2-81-1) fehlen. Da kannst Du zwar nichts dazu, das weiß ich, aber der Vollständigkeit halber. Auch sind noch einige andere Fehler in der KoSt Niedersachsen zu finden.

      Eine gemeinsame Leitstelle für die Nachbarlandkreise zu nutzen finde ich persönlich zwar gut gelöst, könnte mir aber vorstellen, dass das andere User kritisieren werden. Definitv überlegen solltest Du Dir jedoch die Vorhaltung vieler sehr weit entfernter Wachen in der Nachbarleitstelle. Beispiel: Osnabrück und weiter südlich gelegende Wachen sind sehr weit weg vom Schuss. Selbst Osnabrück verlegt von Quakenbrück nach Osnabrück (für die paar Kilometer) am liebsten per Luftpost. Dann von Harderberg, Bad Laer, usw., RTW und NEF anzufordern wird sehr lange dauern, bis diese vor Ort sind. Ich würde mich da auf die direkten, nächstgelegenden RTW- und NEF-Standorte in den Nachbarkreisen beschränken (es sollte halt Sinn machen).

      Ob die Rettungsmittel von den Nordseeinseln für die GOL von Interesse sein sollten? Okay, ab auf die Fähre... :D

      Ansonsten schon mal ein guter Anfang, wie ich finde. Viele öffentliche Userleitstellen sind nicht so gut.
    • @RFSW Danke für dein nettes Feedback!

      RFSW wrote:

      Mir ist bei der Nachbarleitstelle "KoSt Niedersachsen" aufgefallen, dass die beiden Bremer RTH (Chr. 6) bzw. ITH (Chr. Weser) sowie der ITW Bremen (2-81-1) fehlen. Da kannst Du zwar nichts dazu, das weiß ich, aber der Vollständigkeit halber. Auch sind noch einige andere Fehler in der KoSt Niedersachsen zu finden.
      Dass die Bremer Intensiv- und Luftrettungsmittel fehlen, ist beabsichtigt. Diese sind über die Sekundärleitstelle "ILS Bremen" erreichbar, da dies realitätsgetreu ist. Die Bremer RTH und der ITW werden nämlich, soweit ich das weiß, auch über die Bremer Feuerwehrleitstelle alarmiert.

      RFSW wrote:

      Ich würde mich da auf die direkten, nächstgelegenden RTW- und NEF-Standorte in den Nachbarkreisen beschränken (es sollte halt Sinn machen).

      Ob die Rettungsmittel von den Nordseeinseln für die GOL von Interesse sein sollten? Okay, ab auf die Fähre... :D
      Da hast du definitiv Recht. Ich hatte eine Liste von sämtlichen Wachen und Einsatzmitteln, die in dieser Sekundärleitstelle verfügbar sind und habe weitestgehend alle eingefügt, die bis zur Region Hannover gehen, einfach, weil ich sowieso schon dabei war. Ich werde aber die sehr weit entfernten noch einmal einschränken. :)

      RFSW wrote:

      Ansonsten schon mal ein guter Anfang, wie ich finde. Viele öffentliche Userleitstellen sind nicht so gut.
      Herzlichen Dank!
      Unterstellter Sklave der Großleitstelle Oldenburger-Land (GOL).
      Meine Version: Leitstellen-ID "56931".
    • ChrisHB wrote:

      Dass die Bremer Intensiv- und Luftrettungsmittel fehlen, ist beabsichtigt. Diese sind über die Sekundärleitstelle "ILS Bremen" erreichbar, da dies realitätsgetreu ist. Die Bremer RTH und der ITW werden nämlich, soweit ich das weiß, auch über die Bremer Feuerwehrleitstelle alarmiert.
      Okay, da habe ich natürlich nicht nach geschaut. Wir war nur aufgefallen, dass die KoSt (viel zu) viele Rettungsmittel im Angebot hat, die mit der Kost ansich nichts zu tun haben (ggf. aber Sinn machen), aber ausgerechnet die Bremer fehlen.
    • Mir ist noch aufgefallen, dass es für das Große Gebiet sehr wenig Points of Interest gibt.
      Auch sind die Status 8-Zeiten sehr gering.
      Unvorteilhat finde ich auch, dass die Funkrufnamen in der Anzeige komplett ausgeschrieben sind.
      Sonst aber bis jetzt relativ ordentlich umgesetzt :)
      Status 6
    • RFSW wrote:

      Okay, da habe ich natürlich nicht nach geschaut. Wir war nur aufgefallen, dass die KoSt (viel zu) viele Rettungsmittel im Angebot hat, die mit der Kost ansich nichts zu tun haben (ggf. aber Sinn machen), aber ausgerechnet die Bremer fehlen.
      Gar kein Problem. Also ich finde, bis auf vereinzelte Einsatzmittel, wie zb. der Rettungshubschrauber aus Magdeburg, macht alles Sinn. :) Werde das nochmal anpassen.

      Leitessen wrote:

      Mir ist noch aufgefallen, dass es für das Große Gebiet sehr wenig Points of Interest gibt.
      Das stimmt. Da werde ich mich bald mal, wenn ich Zeit habe, intensiv ran setzen. Das ist ja ich eine sehr aufwändige Sache und kostet viel Zeit. Aber das wird noch ausgebaut! :)

      Leitessen wrote:

      Auch sind die Status 8-Zeiten sehr gering.
      Riesen Fehler! Ich habe die S8 Zeiten gar nicht eingestellt gehabt. Das werde ich korrigieren!

      Leitessen wrote:

      Unvorteilhat finde ich auch, dass die Funkrufnamen in der Anzeige komplett ausgeschrieben sind.
      Wieso findest du das unvorteilhaft? :D Ich finde es realisitsch. Sind im Realen auch ausgeschrieben.

      Leitessen wrote:

      Sonst aber bis jetzt relativ ordentlich umgesetzt
      Danke!
      Unterstellter Sklave der Großleitstelle Oldenburger-Land (GOL).
      Meine Version: Leitstellen-ID "56931".
    • Vielleicht meint @Leitessen auch auch die Schreibweise der Funkrufnamen? Anstatt Rot-Kreuz Kreis Dingenskirchen 1-83-1 halt RK DIKI 1-83-1.

      Beispiele:

      Florian Delmenhorst 1 RTW 1 = FL DEL 1-83-1
      Florian Oldenburg 1 NEF 1 = FL OL 1-82-1
      Rot-Kreuz Cloppenburg 41 RTW 2 = RK CLP 41-83-2

      Edit: Im Bauksaten kann man ja auch die angezeigten Rufnamen von den Rufnamen unterscheiden, die verbal ausgesprochen werden oder extern bzw. in der Alarmierung genutzt werden. So wäre ja auch dieses möglich:

      Rufname intern: FL DEL 1-83-1
      Rufname bei der Alarmierung: FL DEL 1-83-1 (so lassen, steht so vielleicht auch auf einer Depesche; abgekürzt)
      Rufname verbal: Florian Delmenhorst 1-83-1

      Vorschläge halt...
    • RFSW wrote:

      Vielleicht meint @Leitessen auch auch die Schreibweise der Funkrufnamen? Anstatt Rot-Kreuz Kreis Dingenskirchen 1-83-1 halt RK DIKI 1-83-1.

      Beispiele:

      Florian Delmenhorst 1 RTW 1 = FL DEL 1-83-1
      Florian Oldenburg 1 NEF 1 = FL OL 1-82-1
      Rot-Kreuz Cloppenburg 41 RTW 2 = RK CLP 41-83-2

      Edit: Im Bauksaten kann man ja auch die angezeigten Rufnamen von den Rufnamen unterscheiden, die verbal ausgesprochen werden oder extern bzw. in der Alarmierung genutzt werden. So wäre ja auch dieses möglich:

      Rufname intern: FL DEL 1-83-1
      Rufname bei der Alarmierung: FL DEL 1-83-1 (so lassen, steht so vielleicht auch auf einer Depesche; abgekürzt)
      Rufname verbal: Florian Delmenhorst 1-83-1

      Vorschläge halt...
      Die Schreibweise 1-RTW-1 ist in Niedersachsen nicht in Nutzung. Es wird, u.A. niedersachsenweit, im folgendem Format benannt:
      (Organisationskennung) (Kreisrufname) (Wachenkennung) / (Fahrzeug- oder Funktionskennung) - (Fahrzeugnummer).
      Beispiel: Florian Delmenhorst 01/83-01.

      Ich denke ich weiß, worauf du hinaus willst.
      In der Realität sind die Rettungsmittel, zumindest im Bereich dieser Leitstelle, meinem Kenntnisstand nach ausgeschrieben.

      Deswegen habe ich es folgendermaßen geregelt (anhand des Beispiels des Feuerwehr RTW 1 aus Delmenhorst erklärt):
      Funkrufname Intern: Florian Delmenhorst 1/83-1
      Funkrufname (Alarmierung): FL DEL 1/83-1
      Funkrufname (Verbal): 1/83-1.

      Das kommt der Realität am Nächsten :D

      RFSW wrote:

      Moment, hast Du die KoSt einfach als Nachbarleitstelle eingefügt oder komplett selbstständig eine gebaut und eingefügt?
      Ich habe die Leitstelle extra so gebaut, dass sie mit der Kooperativen Großleitstelle Oldenburg bzw. meiner privaten Version der FRLST Bremen optimal spielbar ist :)
      Unterstellter Sklave der Großleitstelle Oldenburger-Land (GOL).
      Meine Version: Leitstellen-ID "56931".
    • ChrisHB wrote:

      Die Schreibweise 1-RTW-1 ist in Niedersachsen nicht in Nutzung.
      Also: 1-RTW-1 sollte nur als Beispiel dienen. Das in Niedersachsen 1-83-1 geschrieben wird ist schon bekannt. Wie gesagt, sollte zur Anschauung dienen.


      ChrisHB wrote:

      In der Realität sind die Rettungsmittel, zumindest im Bereich dieser Leitstelle, meinem Kenntnisstand nach ausgeschrieben.
      Die Leitstelle muss breite Monitore haben. Sehr breite. :D
    • Ich spiels auch gerade mal an. Was mich stört/irritiert ist, dass bei Notfallstichwörtern, nicht automatisch Sonderrechte vorgeschlagen werden. Ich drück da immer artig auf Vorschlag und dann gewohnheitsmäßig auf Alarm und dann dauerts und dauerts und dann rücken die (Deppen) auch noch normal aus. Ist das tatsächlich so, dass SoSi für jedes Stichwort explizit angewählt werden müssen?

      Und gibts in Westerstede echt zwei NEF 24/7?
    • ChrisHB wrote:

      Ich habe die Leitstelle extra so gebaut, dass sie mit der Kooperativen Großleitstelle Oldenburg bzw. meiner privaten Version der FRLST Bremen optimal spielbar ist
      Ach so, also doch nicht die "offizielle" KoSt Niedersachsen sondern eine selbst gebaute. Okay, nicht schlimm. Allerdings solltest Du Dir einmal Gedanken machen, ob bestimmte ITW/ITH/RTH wirklich von nutzen sind?

      1) ITW:

      Bei den ITW würde ich mich auf die drei offiziellen in Niedersachsen begrenzen:
      • Florian Niedersachsen 5-87-1 (ITW BF Hannover, FRW-5, Arzt fest auf der Wache, Mo-Fr 7:30-17:30)

      • Akkon Niedersachsen 91-87-10 (ITW JUH Hannover, RW Kabelkamp mit Abholpunkt MHH Notaufnahme für den Arzt, 24/7, ca. 30min Vorlaufzeit)

      • Akkon Niedersachsen 91-87-20 (ITW JUH Oldenburg, RW JUH, Abholpunkt Klinikum für den Arzt, 24/7, ca. 30min Vorlaufzeit)
      Bei den beiden Dual-Use-ITW in Hameln und Göttingen würde ich überlegen, ob Du für die GOL nicht drauf verzichten magst. Hameln fährt nur Werktags und tagsüber als ITW/RTW, Göttingen ist weit weg vom Schuss. Zudem muss man die Abrückezeiten von 30-45min beachten (Vorlaufzeit), auch gibt es bei den beiden einen Einsatzradius zu beachten (Oldenburg ist zu weit weg).

      Der ITW Bremen über die Lst Bremen ist eine prima Idee.

      Auf alle anderen ITW wie Warendorf, Münster, Hamburg, Lippe, Paderborn, Bad Oeynhausen, usw., würde ich aufgrund der Entfernung und Sinnlosigkeit verzichten. Notfallverlegungen können aufgrund der knappen Zeit ohnehin nur durch RTH/ITH oder RTW/NEF geleistet werden, für Dringliche Verlegungen sind sie zu weit weg (eigene ITW oder RTH/ITH nutzen) und für planbare Intensivverlegungen sind die offiziellen da. So würde ich das tun. Interessanter Link für die Organisation in Niedersachsen: Link Da ist das mit den Kriterien und den Zeiten noch gut erklärt.

      2) ITH/RTH

      Bei den ITH und RTH würde ich einfach alle niedersächsischen Hubschrauber rein nehmen, zusätzlich über die Leitstelle Bremen die beiden Bremer (Weser, 6) und über die Leitstelle Steinfurt den Chr Westfalen und Eu2. Tagsüber Hamburg mit Chr Hansa/Chr 29 noch interessant. Alles andere ist überflüssig oder diskutabel.

      Beispiele:
      • RD 79/99-1 ist ein Krankentransporthubschrauber. Macht keinen Sinn den als RTH anzulegen. Da Du die Inseln nicht versorgen musst macht der keinen Sinn. Alternativ eher den Northern Resuce 1 aus St. Peter Ordning als 24/7 Offshore-RTH rein nehmen (für die nördlichen Bereiche der GOL).

      • Lifeliner 4 aus Groningen ist zwar ein 24/7 RTH, jedoch darf dieser nur tagsüber und auch nur primär nach Deutschland fliegen. Sekundär und in der Nacht ist nicht möglich. Wenn dann eher als 7:00 bis sunset anlegen.

      Mein Vorschlag für deine KoSt Nds:
      • ITW OL JUH
      • ITW H BF
      • ITW H JUH
      • ITW HB


      • RTH Chr 4 Hannover
      • RTH Chr 6 Bremen
      • RTH Chr 19 Uelzen
      • RTH Chr 26 Sande (24/7)
      • RTH Chr 29 Hamburg
      • RTH Chr 30 Wolfenbüttel
      • RTH Chr 44 Göttingen
      • RTH Lifeliner 4 Groningen/NL (nur tagsüber, nur primär)
      • RTH Chr Eu 2 Rheine


      • ITH Chr Niedersachsen Hannover (24/7)
      • ITH Chr 55 (Weser) Bremen
      • ITH Chr 50 (Hansa) Hamburg
      • ITH Chr 76 (Westfalen) Greven FMO (24/7)


      • Offshore-RTH NHC 01 St. Peter Ording (24/7) über VentusMedic
      • SAR Nordholz/Helgoland (24/7) über RCC Glückstadt (See) [auf Land würde ich verzichten, zu weit weg, nächster steht nähe Köln = macht kein Sinn].
      Mehr brauchst Du nicht.
    • TheOssi wrote:

      Ich spiels auch gerade mal an. Was mich stört/irritiert ist, dass bei Notfallstichwörtern, nicht automatisch Sonderrechte vorgeschlagen werden.
      Da hast du Recht. Nur leider ist das, wenn man es realitätsgetreu umsetzen will, nicht anders möglich.
      Nehmen wir beispielsweise mal zur Erläuterung das Stichwort "Herz-Kreislauf". Dieses ist in 3 Alarmstufen eingeteilt:
      - Herz-Kreislauf (RTW ohne Arzt)
      - Herz-Kreislauf NA (mit Notarzt)
      - Herz-Kreislauf NA > 10 Jahre (mit Notarzt)
      Bei den beiden Stichwörtern, wo ein Notarzt mit alarmiert wird, sind standardmäßig Sonderrechte mit angegeben. Jedoch das Stichwort "Herz-Kreislauf" (ohne Arzt), wird sowohl für Notfälle genutzt, bei denen mit SoSi angefahren wird, als auch, für eher nicht dringende Notfälle ohne Anfahrt mit Sonderrechten.
      Das heißt, das Stichwort läuft manchmal als SR, und manchmal als oSR Alarm. Nur gibt es dazu keine verscheidenen Alarmstichwörter. Folglich wäre es sinnlos, es standardmäßig per AAO mit Sonderrechten vorzuschlagen. :)

      TheOssi wrote:

      Und gibts in Westerstede echt zwei NEF 24/7?
      Ja, tatsächlich. Diese versorgen das komplette Gebiet des Landkreises Ammerland, die RW Westerstede ist die einzige, notarztbesetzte Rettungswache des Kreises.

      RFSW wrote:

      Ach so, also doch nicht die "offizielle" KoSt Niedersachsen sondern eine selbst gebaute. Okay, nicht schlimm. Allerdings solltest Du Dir einmal Gedanken machen, ob bestimmte ITW/ITH/RTH wirklich von nutzen sind?
      Ich werde jetzt nicht den kompletten Kommentar zitieren, das wird den Rahmen sprengen. Beziehe mich aber auf deine komplette Nachricht.
      Das ist ein sehr umfangreicher und auch sinnvoller Tipp. Ich danke dir!
      Werde das soweit versuchen, umzusetzen. :)
      Unterstellter Sklave der Großleitstelle Oldenburger-Land (GOL).
      Meine Version: Leitstellen-ID "56931".
    • RFSW wrote:

      Ach so, also doch nicht die "offizielle" KoSt Niedersachsen sondern eine selbst gebaute. Okay, nicht schlimm. Allerdings solltest Du Dir einmal Gedanken machen, ob bestimmte ITW/ITH/RTH wirklich von nutzen sind?
      Habe deine Idee soweit komplett umgesetzt.
      Außerdem habe ich einen, der von dir nicht aufgelisteten RTH erhalten: Den RTH Bielefeld. Ist auch relativ nah am südlichen Bereich der GOL dran.

      Changelog
      * LRZ St.-Peter-Ording mit Northern Rescue 1 (24/7) hinzugefügt
      * Marinestützpunkt Helgoland mit SAR 10 (24/7) hinzugefügt
      * LRZ Bundespolizeidirektion Fuldatal mit Christoph 7 entfernt
      * LRZ Niebüll mit Christoph Europa 5 entfernt
      * LRZ Nordhausen mit Christoph 37 entfernt
      * ITW Hameln entfernt
      * ITW Göttingen entfernt
      * ITW Lemgo entfernt
      * ITW Münster entfernt
      * KTH/ITH Emden entfernt

      Danke dir! :)
      Unterstellter Sklave der Großleitstelle Oldenburger-Land (GOL).
      Meine Version: Leitstellen-ID "56931".
    • Update 29.07.2018:

      Ich habe gerade über 500 neue Points of Intrests zur Kooperativen Großleitstelle Oldenburg hinzugefügt. Diese sind über die kreisfreien Städte Delmenhorst und Oldenburg, sowie die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Oldenburg und Wesermarsch verteilt.
      Ich nehme gern jederzeit neue Vorschläge oder Listen von POIs entgegen!

      Gruß
      Chris
      Unterstellter Sklave der Großleitstelle Oldenburger-Land (GOL).
      Meine Version: Leitstellen-ID "56931".