Fahrzeugnormung Feuerwehr / OPTA

    • F. Köhler schrieb:

      Das kann man ja in der Programmierung so machen. Aber trotzdem kann man verbal die Zahlenkennungen beibehalten.
      So, wie es Bayern weitestgehend gemacht hat. Da haben sich nur ein paar Teile geändert wie z.B. keine 80iger und 90iger Kennungen mehr bei der FW (bei 90 ausgenommen Wasserrettung).
      Für die Regelrettung hat sich auch wenig geändert. Lediglich die Bergwachten und Bereitschaften mussten sich ein wenig umstellen.
    • Die OPTA sollte für ein einheitliches Funkrufnamenkonzept bundesweit sorgen, was ist passiert ? Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Von den 16 Bundesländern waren vor OPTA ungefähr 10 mit dem gleichen Funkrufnamensystem (Zahlen) unterwegs, dazu drei oder vier weitere (z.B. Bayern) die ein fast ähnliches Konzept fuhren, sowie zwei Ausreisser (z.B. Niedersachsen) hinter deren System ich bis heute nicht hinter gestiegen bin.
      Heute mußt du so dermaßen aufpassen, wer sich da am Funk meldet, weil es plötzlich so dermaßen viele XY/HLF20-01 gibt, das es ein Fahrzeug von was weiß ich nicht wo sein kann. Erst recht schlimm wird es, wenn mehrere Einsätze parallel laufen.und diese nicht unmittelbar einen eigenen Arbeitskanal zugewiesen bekommen.
      Was die Aussprache betrifft, ist auch das ein riesen Graus geworden. Beispiel aus meiner Kommune: Früher Rotkreuz Düren 8/73-02 , heute Kater Kreis Düren Einsatzeinheit 2 BtKombi-01 (ausgesprochen ...Betreuungskombi),
      oder auch Früher Florian Langerwehe 8/45-02, zwischenzeitlich mal Florian Langerwehe LF KatS-02, jetzt Florian Langerwehe LF 16 TS-02.
      Wenn jetzt noch so ein (sorry für die Wortwahl) Funklegasteniker am Funk sitzt, der alle Jubeljahre mal am Funk sitzt, vollgepumpt mit Adrenalin, dann kann es schonmal etwas dauern, bis die Leitstelle überhaupt weiß, wer da was von Ihnen möchte (die schauen ja auch nicht ständig auf den Monitor). Die Einführung des Digitalfunks hat alles sein für und wieder, aber die Einführung von OPTA war bzw ist, der größte Murks in der deutschen Feuerwehrgeschichte. Die anderen Organisationen (Polizei und THW) haben Ihre Funkrufnamen ja auch behalten.

      Zur Auflösung des HLF 10 (20): Es fehlt die 3-teilige Schiebeleiter sowie der Sprungretter. In der Beschaffung mußte aus einem RW1 und einem LF 16/12 (beide nach alter Norm ;) ) ein neues Fahrzeug erstellt werden. Da aber im Zug bereits zwei Fahrzeuge mit 3-teiliger Schiebeleiter vorhanden sind und in der Kommune ein Sprungretter, hat man darauf bei der Beschaffung verzichtet. Allerdings ist das neue HLF eine Eierlegende Wollmilchsau. Zudem kommt, sobald die neuen Landes LF 20 KatS ausgeliefert werden (wohl noch dieses Jahr), eines davon an unseren Standort und unser altes LF 16 TS geht dann zusätzlich an den Standort des neuen HLF.
    • Sprockhövler schrieb:

      Ja weil früher ja auch alle immer mit Florian Ennepe 7/44-1 gefunkt haben... Ach ne warte das war damals nur abgekürzt der 7/44-1 und mittlerweile ist es halt der Sprockhövel 1 HLF20 (korrekt: Florian Sprockhövel 1 HLF20 1) ich finde man kann sich da auch anstellen... Alles eine Gewöhnungssache.
      Hm. Wir waren damals der 11/83-1, bzw. Florian 11/83-1, falls der Disponent ein Spätdrücker war. Jetzt sind wir der Rettung Blablabla 2-RTW-1. Der ist noch einfach, weil es der einzige Rettung 2-RTW-1 ist. Aber wir haben nun sieben verschiedene 1-RTW-1 in der Regelrettung. Hinzu kommen die Hiorgs, die früher z.B. den 11/83-10 hatten, nun Rotkreuz Blabla 1-RTW-1. Bei den ganzen 1-RTW-1 ist es zwingend, den vollen FRN am Funk zu sprechen. Und wer mir jetzt sagen will, dass ein Rettung Blabla 1-RTW-1 genauso schnell gesagt ist, wie ein 11/83-2, der lügt. Also diesen Mist kann mir niemand schön reden.
      ILS Kreis Soest (ID 15662): Sim - Forum - Wiki
      ILS Sauerland (ID 39028): Sim - Forum - Wiki
    • Zum Hamburger Löschfahrzeug, es ist ein HLF ohne Seilwinde.

      Und zu NdS xx/yy/zz

      xx = erste X Gemeinde, zweite X Ortsteil
      yy = Fahrzeugtyp
      zz = Nummerierung

      so war es glaub ich bei der Feuerwehr. So oft funke ich nicht mit denen.


      Wenn keine Schiebleiter drauf ist, was habt ihr dann anstelle drauf? Ne zweite Steckleiter?
    • Lumidor schrieb:

      Zum Hamburger Löschfahrzeug, es ist ein HLF ohne Seilwinde.
      Das einzige (vor-)genormte Löschfahrzeug mit Seilwinde ist/war das LF 24, alle anderen haben sowas nach Norm nicht oder nur als Option.

      Zu den NDS-Rufnamen: Ich denke mal, @wpbadboy meinte das alte System. Mittlerweile gilt ja der in NRW ad acta gelegte Katalog (irgendwie lustig: Niedersachsen schwenkt auf das fast bundesweit einheitliche System ein, während NRW meint, unbedingt davon abweichen zu müssen...) Noch bis vor kurzem gabs aber Namen wie Florian Northeim 10/27, wo mir die Herleitung der 27 nicht wirklich klar ist.
      ILS Kreis Recklinghausen
      spielen - Wiki - Forum

      ILS Gelsenkirchen
      spielen - Forum

      Meine Fahrzeuggrafiken
    • @TheOssi
      Werden die Namen auch noch ausgesprochen? Also ich dachte immer Florian Wasweißich 1 HLF20 1 heißt es, wird da das HLF ausgesprochen? Zum Glück gibt es bei uns in RLP noch die Funkrufnamen in Zahlen....
      Wäre ja auch zu schön....

      "Hier Florian Wittlich-Land fünfzehn Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank eins von Kater Bernkastel-Wittlich Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz eins kommen!"

      @Westfale lustig wird es ja dann erst, wenn die verschiedenen Funktionsnummern der Besatzung dazu kommen. Also wenn es heißt "Florian XYdorf eins Rüstwagen eins eins eins"

      Grafiken: eifeler, Chr2, Westfale, christophorus15fan, wpbadboy
      Avatar: Alkoven des Akkon Hamburg 26/83/7 - RTW der JUH-Rettungswache Lurup