Bewerbung: ILS Amberg (ID: 1133) (08.01.2019)

    • Bewerbung: ILS Amberg (ID: 1133) (08.01.2019)

      Guten Tag Zusammen,



      hiermit möchte sich das ILS-Amberg-Team mit seiner Leitstelle für den Empfohlen-Status bewerben.

      Unten könnt Ihr die Verlinkungen zu den einzelnen Bereichen sehen und Euch auch bei Rückfragen gerne via PN an uns wenden.




      ILS Amberg (ID: 1133)
      - Editor


      - Thread
      - Wiki


      Besonderheit:
      - Da die Sim kein Wochenende unterstützt, haben wir uns die Arbeit gemacht und eine Wochenend-Version von der ILS Amberg erstellt, wo alle Fahrzeuge nur die Wochenend-Dienstzeiten verwenden.
      - Einige HvO/FR und Hintergrund-NA haben keine Dienstzeiten, da Diese in der Realität auch keine haben. Sie sind jeweils 24/7 disponierbar. Da jede HvO Gruppen aus mehreren Helfern besteht und oft jeder Helfer eine eigene Ausrüstung hat, ist die Einsatzbereitschaft auch fast durgehend gewährleistet.

      Beste Grüße
    • So, was lange währt. Hier steht eine neue Leitstelle zur Prüfung. User ist aktiv, es kann losgehen.

      Wir freuen uns auf rege Beteiligung. Für Neulinge, die mal bewerten möchten, sei auf das Wiki hingewiesen. Dort ist das Verfahren erklärt.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • K.O.-Kriterien

      keines

      Kategorie 1

      korrekte Fahrzeugvorhaltung -20P

      - Reserve-Fahrzeuge teilweise ohne Dienstzeiten

      korrekte KH-Abteilungen -20P

      - In Burglengenfeld fehlt die GC und die Kardio
      - Die Klinik Lindenlohe ist eher eine orthopädische Rehaklinik und ist mit "Chirurgie" i.m.A. falsch hinterlegt
      - In den anderen KH sind ebenfalls Fehler vorhanden

      korrektes Einsatzgebiet -20P

      - Diverse Überschneidungen und Lücken

      Kategorie 2


      korrekte Abhängigkeiten -10P

      - Zu ersetzende Fahrzeuge haben alle keine Abhängigkeiten auf die ensprechende Reserve

      Kategorie 3


      Korrekte Einsatzintervalle -5P

      - 0 Krankentransporte Nachts, sehr grobe Intervalle

      realistische Ausrückezeiten -5P

      - Status 8-Zeiten von 600 Sekunden und weniger für RTW

      Reserve-Fahrzeuge eingebaut -5P

      - viele fehlen

      Insgesamt -85 Punkte und damit nicht im empfohlenen Bereich.
    • Antwort auf Kritikpunkte #1

      Hallo Leitessen,
      vielen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast, unsere Leitstelle zu bewerten!
      Wir haben neben den erledigten Punkten noch ein paar offene Fragen, vielleicht könntest Du uns diese noch genauer erklären.

      Leitessen schrieb:

      Kategorie 1
      korrekte Fahrzeugvorhaltung -20P
      - Reserve-Fahrzeuge teilweise ohne Dienstzeiten
      Werden wir beheben. Ist das wirklich ein Bewertungspunkt? Das führt ja schließlich dazu, dass die Liste der Fahrzeuge unnötig lang wird.

      Leitessen schrieb:

      korrekte KH-Abteilungen -20P

      - In Burglengenfeld fehlt die GC und die Kardio
      - Die Klinik Lindenlohe ist eher eine orthopädische Rehaklinik und ist mit "Chirurgie" i.m.A. falsch hinterlegt
      - In den anderen KH sind ebenfalls Fehler vorhanden
      - Burglengenfeld: behoben.
      - Lindenlohe wird laut unseren Informationen regelmäßig durch den RD mit kleineren Notfällen angefahren. Das KH wurde in der Sim außerdem mit einem Malus versehen, damit das KH Schwandorf bevorzugt wird.
      - Bitte genauer beschreiben, welche KH und Fehler Du meinst.

      Leitessen schrieb:

      korrektes Einsatzgebiet -20P

      - Diverse Überschneidungen und Lücken
      Wurde schon bei anderen Anträgen angesprochen, ist aber im Wiki nicht als Fehler/Mangel gelistet, wenn sich die Rechtecke minimal unterscheiden (falls Du das meinst).

      Leitessen schrieb:

      korrekte Abhängigkeiten -10P
      - Zu ersetzende Fahrzeuge haben alle keine Abhängigkeiten auf die ensprechende Reserve
      Ist in Arbeit, danke.

      Leitessen schrieb:

      Kategorie 3
      Korrekte Einsatzintervalle -5P
      - 0 Krankentransporte Nachts, sehr grobe Intervalle
      Die Einsatzintervalle wurden überarbeitet.

      Leitessen schrieb:

      realistische Ausrückezeiten -5P
      - Status 8-Zeiten von 600 Sekunden und weniger für RTW
      Wo ist das Problem? Das entspricht doch fast den Standard-Ausrückzeiten.

      Leitessen schrieb:

      Reserve-Fahrzeuge eingebaut -5P
      - viele fehlen
      Kannst du uns bitte welche nennen?


      Danke!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fritz S. ()

    • Fritz S. schrieb:

      Werden wir beheben. Ist das wirklich ein Bewertungspunkt? Das führt ja schließlich dazu, dass die Liste der Fahrzeuge unnötig lang wird.
      Natürlich ist es das, wenn ein Reservefahrzeug wegen fehlender Dienstzeiten 24/7 fährt, der zu ersetzende KTW aber nur von 7.14 Uhr fährt, ist das schon doof.

      Fritz S. schrieb:

      Bitte genauer beschreiben, welche KH und Fehler Du meinst.
      Da bitte erstmal selber suchen, dass Bewertungsverfahren ist primär dazu da um zu bewerten nicht um die Arbeit von anderen machen zu lassen :P

      Fritz S. schrieb:

      Wo ist das Problem? Das entspricht doch fast den Standard-Ausrückzeiten.
      Es sollte aber eher um Realität gehen und nicht um hinterlegte Standards :P

      Fritz S. schrieb:

      Kannst du uns bitte welche nennen?
      Als Ein Beispiel: der RTW der RW Bruck steht ohne Reserve da.
    • Fritz S. schrieb:

      Leitessen schrieb:

      korrektes Einsatzgebiet -20P

      - Diverse Überschneidungen und Lücken
      Wurde schon bei anderen Anträgen angesprochen, ist aber im Wiki nicht als Fehler/Mangel gelistet, wenn sich die Rechtecke minimal unterscheiden (falls Du das meinst).
      Es sind an einigen Rechteckgrenzen Überschneidungen in der Größenordnung mehrerer Häuser vorhanden. Diese Überschneidungen führen zur Addition der Teilwahrscheinlichkeiten und somit zu einem verstärkten auftreten von Einsätzen im Überschneidungsbereich. Somit sind diese Fehler in den Einsatzgebietsfehlern schon korrekt gelistet. Auch hast du selbst schon festgestellt das es in mehreren Diskussionen bereits angesprochen wurde - es gelten für alle Leitstellen die selben Regeln.
    • Neues System, da will ich mich mal direkt wieder beteiligen. Vorweg: Meiner Meinung nach eine sehr detaillierte Leitstelle, gerade was zusätzliche Fahrzeuge (Außen/Hintergrund/SEG) anbelangt.

      Hier meine Bewertung vom Drüberschauen und ersten Anspielen (Von Leitessen angesprochene Punkte habe ich nicht noch extra nachkontrolliert!):

      K.O.:
      fiktive Nachbarleitstelle Druckkammern - sind die nicht in der offiziellen Datenbank alle hinterlegt? - bis zur Klärung

      Kategorie 1:
      korrekte Fahrzeugvorhaltung:
      1. Funkrufnamen: uneinheitliche Kurz-Benennung der Kater-Fahrzeuge: Mal K, mal KT ----- Ortsname meist ausgeschrieben, außer bei den Hintergrund- und Außennotärzten
      2. Reservefahrzeuge fahren nicht regulär: Ist der SRTW RK AM 71/20 regulär besetzt? Falls ja, dann bitte mal das Wiki ändern. Stimmt auch bei einigen anderen Fahrzeugen nicht überein.

      Dafür (-20)

      korrektes Einsatzgebiet:

      Die Höhergewichtungen bei den Ortschaften schließen teilweise recht große ländliche Gebiete mit ein. Da ist mehr Feinabstimmung nötig -20


      externe Verfügbarkeit:
      Außen- und Hintergrundnotärzte sind regulär extern verfügbar. So richtig? (-20)

      Bennennung/Kategorisierung POI:
      1. Bei den Bahnlinien haben immer mehrere die gleiche Bezeichnung, hier bitte eine weitere Orientierungshilfe angeben. Dasselbe gilt für den "Bauernhof Stocka"
      2. OBI ist kein Kaufhaus
      3. Die Telemann-Grund-und-Mittelschule ist nur als Sporthalle hinterlegt

      Dafür (-20)

      Kategorie 2:
      korrekte Abhängigkeiten:Der Amberg 71/3 (171903) geht schon in Status 2, wenn 71/2 nach I-Fahrt am KH steht -10

      Kategorie 3:
      Einsatzintervalle: alle 2,5 Stunden ein MAnV ist zu viel, Diskrepanz zwischen RTW- und NAW-Spitze -5
      realistische Ausrückzeiten: Die HvO und FR haben sehr kurze Ausrückzeiten (80 Sek) im Vergleich zu den Regel-RTW (75 Sek) -5

      Gesamt: -40 (-100)
      Und damit noch nicht empfehlbar, aber mMn auf gutem Wege.

      Zudem noch zwei Fragen, die mir das Wiki nicht beantworten konnte:
      1. Wie wird die Gebietsabsicherung gehandhabt? Du hast einige Abstellplätze eingebaut, wann werden die besetzt? Nur wenn ein zweites Fahrzeug einer Wache frei ist, sobald die Nachbarwache leer ist oder nur, wenn dieser Zustand vorraussichtlich länger anhält?
      2. Eine generelle Frage zu den bayrischen Stichwörtern, also nicht spezifisch für dich: Wenn keine Feuerwehr erforderlich ist, lasse ich das Feld einfach leer, auch wenn es unästhetisch ist? Und was mache ich in dem Fall des CO-Einsatzes, bei dem ich definitiv gemeldete Patienten habe, mir das FW-Stichwort A1312 aber aus meiner R0111 wieder nur eine R0510 macht?
      Benutzt das Wiki: WIKI LstSim Es sollte DAS Nachschlagewerk zur Sim werden!!!

      Leitstelle Olpe [260]
      Leitstelle Sauerland [495]
      Leitstelle Mark [1260]
      FDNY*EMS [7095]
      LA County Fire Department [17036]
      Leitstelle Siegen-Wittgenstein [1068]

      EMS-Fire-Database

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rotkreuz Olpe () aus folgendem Grund: Ergänzung K1-1

    • @Rotkreuz Olpe zu den bayrischen Schlagwörtern. Hier gibt es verschieden Möglichkeiten die in der Sim nicht umsetzbar sind. Real wird bei einen derartigen Ereignis das FW Schlagwort auch für den Rettungsdienst verwendet. Damit werden ein Haupteinsatz mit jeweiligen FW und RD Untereinsätzen erzeugt, per Autosplitt werden die Untereinsätze den jeweiligen Funktischen übergeben. Bei Einsätzen die ursprünglich reine RD oder FW Einsätze waren wird der Einsatz dupliziert und wird mit dem jeweiligen Schlagwort (RD RD Schlagwort bzw. FW FW Schlagwort) separat geführt. Dann gibt es auch noch den Fall der Alarmstufenerhöhung bei kombinierten Einsätzen die nur einen Teilbereich der Einheiten betrifft. Beispiel Brand Feuerwehr B3 (Kräfte ausreichend) Rettungsdienst RD3 und nun mehr Verletzte, sprich Erhöhung des Stichwortes von RD 3 auf RD 5 und nicht Schlagwortänderung. Sonst wird aus einem FW Einsatz plötzlich ein RD Einsatz!
    • Nein, die Druckkammern sind nicht zentral hinterlegt.
      Das wurde nur für Österreich gemacht, wo nur eine Druckkammer landesweit existiert.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Antwort auf Kritikpunkte #2

      Leitessen schrieb:

      Natürlich ist es das, wenn ein Reservefahrzeug wegen fehlender Dienstzeiten 24/7 fährt, der zu ersetzende KTW aber nur von 7.14 Uhr fährt, ist das schon doof.
      Okay, ist in Arbeit. Danke für die Erklärung.

      Leitessen schrieb:

      Es sollte aber eher um Realität gehen und nicht um hinterlegte Standards :P
      Wir werden die Status 8-Ausrückzeiten auf 7 (Notfall) bzw. 15 Minuten (KTP) anheben.

      Leitessen schrieb:

      Als Ein Beispiel: der RTW der RW Bruck steht ohne Reserve da.
      [Edit] Liegt daran, dass der Regel-RTW zu dieser Zeit tatsächlich außer Dienst war und das Reserve-Fahrzeug dort vorübergehend fuhr. ;)
      Weitere Beispiele konnten wir keine finden; alle Fahrzeuge, die keine Ersatzfahrzeuge haben, haben auch in der Realität keine.


      Rotkreuz Olpe schrieb:

      Neues System, da will ich mich mal direkt wieder beteiligen. Vorweg: Meiner Meinung nach eine sehr detaillierte Leitstelle, gerade was zusätzliche Fahrzeuge (Außen/Hintergrund/SEG) anbelangt.

      Danke für das Feedback! :)


      Rotkreuz Olpe schrieb:

      fiktive Nachbarleitstelle Druckkammern - sind die nicht in der offiziellen Datenbank alle hinterlegt? - bis zur Klärung
      Uns ist vor rund 2 Jahren aufgefallen, dass keine Einsätze wie Tauchunfälle mehr kamen, und haben das auf fehlende Druckkammern zurückgeführt. Da es im Leitstellengebiet aber keine Druckkammern gibt, haben wir die externen mittels einer Behelfsleitstelle eingebunden. @F. Köhler, wäre es möglich, die bayerischen Druckkammern auch aufzunehmen? Gerade die Druckkammern in Regensburg und München wären für uns interessant.


      Rotkreuz Olpe schrieb:

      1. Funkrufnamen: uneinheitliche Kurz-Benennung der Kater-Fahrzeuge: Mal K, mal KT ----- Ortsname meist ausgeschrieben, außer bei den Hintergrund- und Außennotärzten
      Danke, wurde angepasst bzw. vereinheitlicht.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      2. Reservefahrzeuge fahren nicht regulär: Ist der SRTW RK AM 71/20 regulär besetzt? Falls ja, dann bitte mal das Wiki ändern. Stimmt auch bei einigen anderen Fahrzeugen nicht überein.
      Ist eine Amberger Besonderheit. Hier fahren von den drei RTW am Standort (71/2, 71/3, 71/20) immer zwei; es wird durchrotiert.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      Die Höhergewichtungen bei den Ortschaften schließen teilweise recht große ländliche Gebiete mit ein. Da ist mehr Feinabstimmung nötig -20
      Ist in Arbeit.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      Außen- und Hintergrundnotärzte sind regulär extern verfügbar. So richtig? (-20)
      Was die Außenärzte betrifft ja; diese sind in unserem Fall ja oft an den Grenzen des Leitstellenbereichs stationiert und fahren dementsprechend auch in Nachbarlandkreise. Die Verfügbarkeitswahrscheinlichkeit haben wir allerdings jetzt angepasst.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      1. Bei den Bahnlinien haben immer mehrere die gleiche Bezeichnung, hier bitte eine weitere Orientierungshilfe angeben.
      Dasselbe gilt für den "Bauernhof Stocka"
      2. OBI ist kein Kaufhaus
      3. Die Telemann-Grund-und-Mittelschule ist nur als Sporthalle hinterlegt
      Angepasst, angepasst, gelöscht & POI "Schule" ergänzt.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      korrekte Abhängigkeiten:Der Amberg 71/3 (171903) geht schon in Status 2, wenn 71/2 nach I-Fahrt am KH steht -10
      Fehlende Abhängigkeit ergänzt.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      Einsatzintervalle: alle 2,5 Stunden ein MAnV ist zu viel, Diskrepanz zwischen RTW- und NAW-Spitze -5
      Einsatzintervalle wurden angepasst.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      realistische Ausrückzeiten: Die HvO und FR haben sehr kurze Ausrückzeiten (80 Sek) im Vergleich zu den Regel-RTW (75 Sek) -5
      Anmerkung hierzu: Die hinterlegten HvO und FR stehen (bis auf wenige Ausnahmen, welche entsprechend konfiguriert wurden) bei den Helfern zuhause und haben daher eine kurze Ausrückzeit, weil sie nicht zuerst die Unterkunft bzw. das Gerätehaus anfahren müssen.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      Zudem noch zwei Fragen, die mir das Wiki nicht beantworten konnte:
      Die Überarbeitung des Wikis steht auch noch auf unserer Liste, aber Priorität hat erst einmal der Baukasten.

      Rotkreuz Olpe schrieb:

      1. Wie wird die Gebietsabsicherung gehandhabt? Du hast einige Abstellplätze eingebaut, wann werden die besetzt? Nur wenn ein zweites Fahrzeug einer Wache frei ist, sobald die Nachbarwache leer ist oder nur, wenn dieser Zustand vorraussichtlich länger anhält?
      Die hinterlegten "AP" sind Absicherungspunkte. Die Besetzung erfolgt in der Regel, wenn eine der beiden Wachen in der Nähe (jeweils in Klammern angegeben) nicht mehr besetzt ist und auch die drittnächste Wache bereits im Einsatz ist UND wenn dieser Zustand voraussichtlich länger anhält.

      Vielen Dank für Dein ausführliches Feedback! :)


      @Chr2, @ILSNBG danke für die Erklärungen; @F. Köhler danke für die Info.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fritz S. ()

    • Leitessen schrieb:

      Dass ein Fahrezug dann vollends ausfällt, halte ich für ein Gerücht.
      Naja, für eine mehr oder weniger große Weile sicher möglich. Nicht überall sind Ersatzfahrzeuge sofort verfügbar.

      Was die Druckkammern angeht: Viele sind (gerade in Bayern) hinterlegt, da sie für offizielle Leitstellen relevant sind.
      Das Auftreten von Einsätzen hat nichts mit der Verfügbarkeit eines passenden KH zu tun. Ggf. wird letztinstanzlich auf offizielle KH zurückgegriffen.
      Insofern kein Handlungsbedarf.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Leitessen schrieb:

      Dass ein Fahrezug dann vollends ausfällt, halte ich für ein Gerücht.
      Ich weiß ja nicht, wie das in Essen gehandhabt wird, aber bei uns stehen für FR, HvO und alle anderen EA/SEG-Mitteln keine Ersatzfahrzeuge zur Verfügung....

      Hauptamtlich besetzte RTW, KTW und NEF sind alle durch Ersatzfahrzeuge abgesichert.
      Fällt ein Fahrzeug in der Realität tatsächlich länger aus (z. B. durch einen Unfall), bauen wir den Ersatz-RTW als Regel-RTW ein.


      Sorry, ich verstehe wirklich nicht, was Du andeuten möchtest, ich wäre Dir sehr verbunden, wenn Du das deutlicher formulieren könntest.
    • Leitessen schrieb:

      Dass ein Fahrzeug dann vollends ausfällt, halte ich für ein Gerücht.
      Doch, das gibt es durchaus. Es gibt mehr und mehr Kreisverbände, die keine Ersatzfahrzeuge mehr innerhalb des KV vorhalten. Bei Wachen, an denen Bereitschaften mit RTW angeschlossen sind, kann die Besatzung relativ kurzfristig auf dieses Fahrzeug umsteigen. Das wird dann der ILS mitgeteilt und der RTW aus der Verfügbarkeit genommen.
      Wenn das aber Außenstandorte, Stellplätze oder dergleichen sind, sieht das anders aus.

      Wir haben im Oberland einen RTW pro KV als Ersatz. Ist der gebunden, weil ein Regelfahrzeug beispielsweise in der Wartung ist und ein anderes Fahrzeug ausfällt, dann fällt der aus. Punkt.
      Bei kurzfristigen Ausfällen bleibt die Schicht dann unbesetzt. Bei längerfristigen Ausfällen kommen Fahrzeuge von Verleihern wie Gerken oder RT Klein zum Einsatz. Da dauert die Bereitstellung gerne mal einen halben bis einen Tag.
      Bei KTW das selbe Spiel und bei NEF wird versucht, Fahrzeuge aus dem ELRD- oder ELW-Pool zu bekommen.

      Der Trend geht aber mehr und mehr weg von der eigenen Vorhaltung und hin zum Verleihermodell. Leider dann mit entsprechendem Zeitansatz.
    • Leitessen schrieb:

      Dann bin ich froh, dass die Aufsichtsbehörden hier einen Vollständigen Ausfall eines nach Bedarfsplan nötigen Rettungsmittels gerade an Außenwachen eher nicht dulden.
      Kein RDB der Welt hat genauso viele Fahrzeuge als Reserve wie für die Regelvorhaltung. Die Kosten bindet sich keiner ans Bein.
    • Leitessen schrieb:

      Dass ein Fahrezug dann vollends ausfällt, halte ich für ein Gerücht.
      Genau das ist aber die Konsequenz, wenn kein regionales Ersatzfahrzeug (mehr) zur Verfügung steht. Dann fällt das Fahrzeug aus, bis es Ersatz gibt.

      Ich will dir da nix unterstellen oder verdrehen. Ich erkläre Dir lediglich, wie sowas zu Stande kommen kann. Da kann dann die Aufsichtsbehörde im Viereck springen oder Tango tanzen. Bis Ersatz da ist, geht halt nix.

      So, und nun haben wir uns wieder lieb. ;)
    • Manu Schwarzenberger schrieb:

      Wir haben im Oberland einen RTW pro KV als Ersatz. Ist der gebunden, weil ein Regelfahrzeug beispielsweise in der Wartung ist und ein anderes Fahrzeug ausfällt, dann fällt der aus. Punkt.
      Und genau hier liegt der Fehler im System. Ebenso wie Duplizitäten im Einsatzgebiet müssen auch parallele Ausfälle entsprechend abgesichert sein. Mehr als vier Regelfzg. sollte ein R nicht abdecken müssen, bestenfalls gibt es immer einen greifbaren zweiten (z. B. über OV) - andernfalls führt das sehr wahrscheinlich irgendwann zu Problemen. Die lassen sich leicht vermeiden, indem der Träger eine Mindestzahl an Ersatzfzgn. vorschreibt. Derart vermeidbare Schichtausfälle unterlaufen den RDB und den Schutz der Bevölkerung, was nicht akzeptabel ist. Fährt in BY nicht vielerorts bei jedem BMA ein OrgL an? Da funktioniert die (Über-)Organisation doch auch.

      Falls die RD-Träger im Bayerischen das tatsächlich dulden, kann der Ersteller natürlich nichts anderes umsetzen. Wenn aber, wie von Manu beschrieben, AM bei Bedarf auch auf HG-Fzge. als zweite Reserve zugreift, könnte man in Fällen einer längeren Nutzung eines R ("bauen wir den Ersatz-RTW als Regel-RTW ein") ein OV-Fzg. als Ersatz aktivieren (betroffene R umbenennen, Abhängigkeiten zum HG einbauen). Wichtig und bisher noch fehlend sind Dienstzeiten bei Ersatzfahrzeugen.