ILS Straubing (ID: 21816)

    • UPDATE

      In den vergangenen Tagen wurde das Einsatzgebiet nochmal sehr genau überarbeitet, da immer noch Einsätze in den Nachbarbereichen auftraten, insbesondere in den Gemeinden Wallersdorf und Schöfweg. Das ganze sollte nun weitgehend behoben sein, treten dennoch Einsätze außerhalb des eigenen Bereiches auf, bitte ich Euch, mir den ungefähren Einsatzort mitzuteilen, sodass ich nochmal nachbessern kann.

      Bei der Überarbeitung kam zu Tage, dass das Einsatzgebiet an manchen Stellen zu klein war, so kam es u.a. im Westen bei Mallersdorf und im Südosten bei Osterhofen zu nicht unerheblichen Erweiterungen.
    • Naja das hin und wieder mal ein Einsatz vom Nachbarn aufläuft passiert ja auch real mal... Hier läuft ein ganzer Ortsteil aus Sprockhövel wegen der Vorwahl über Festnetz immer bei der Leitstelle in Wuppertal auf. Entweder man gibt das an den virtuellen Kollegen weiter oder tut so als ob der Nachbar grade um überörtliche Unterstützung bittet.
      Leitstelle Ennepe, kommen Sie!


      Avatar Leitessen, Chr2 und Westfale
    • Da finde ich kann man sehr geteilter Meinung sein. Ich habe bei mir in GÜT ganz bewusst externe Einsatzgebiete eingebaut, da es a.) realistisch und b.) mal etwas Abwechslung hinsichtlich Zielkrankenhäuser, Rettungsmittel etc. bietet.

      War mir nicht mal so, dass wenn man die externen Einsatzgebiete nicht direkt an das eigene Einsatzgebiet andockt, dass das Fahrzeug sich dann abmeldet und erst wenn es wieder im Hauptgebiet zurück ist bescheid gibt?
      ILS Gütersloh (ID 34102) Simulation | Forum
    • Habe mir heute mal die mir bekannten Neuerungen aus TRUST III vorgenommen, hier alles auf einem Blick:

      neuer Stellplatz Pankofen (MHD)
      • Standort: Landkreis Deggendorf an der A92 Ausfahrt Plattling Nord
      • Vorhaltung: 1 RTW täglich 8:00 - 20:00 (JH Pankofen 71/1) inkl. Reservefahrzeug (interimsmäßig: JH Straubing 71/40 [E])
      • Fahrzeuge bereits vollumfänglich spielbar: Neugeborenenholdienst + ggf. 10 min vor Dienstbeginn ausrücken

      neuer Stellplatz Kirchroth (Betreiber unb.)

      • Standort: Landkreis Straubing an der A3, nahe bereits bestehendem HvO, realer Standort unbekannt
      • Vorhaltung: 1 RTW täglich 8:00 - 20:00 inkl. Reservefahrzeug (Lösung erst in Aussicht, wenn Betreiber feststeht)

      neuer Stellplatz Außernzell/Großmeicking (Betreiber unb.)

      • Standort: Landkreis Deggendorf nahe Grenze zu Landkreis Passau
      • ersetzt dem Vernehmen nach künftig den im Nachbargebiet stationierten RT Eging 71/1
      • Vorhaltung: 1 RTW täglich vermutlich im 14h-Zweischichtbetrieb inkl. Reservefahrzeug, ggf. wird hier auch das NEF, das aktuell in Eging stationiert ist, untergebracht

      Ausbau Rettungswache Deggendorf-Nord (BRK)
      • der bisherige Stellplatz Deggendorf-Nord wird zu einer 24h-Wache geupgradet



      Eine Umsetzung dieser Änderungen ist gesammelt zum 01. Oktober 2018 zu erwarten. Falls jemand mit Informationen zu Betreibern und Vorhaltezeiten nachlegen kann, dann nur zu! ;)

      RK St. Englmar 71/1 kann u.U. nun ebenfalls vor Dienstbeginn ausrücken.

      Fahrzeuge des Neugeborenenholdienstes sind nun als NAW hinterlegt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von asdf () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • NEUE BEHELFSLEITSTELLE


      Die bisher nicht greifbaren Fahrzeuge der Bereitschaften wurden nun eingepflegt und sind über die neue Behelfsleistelle ILS Straubing Sonderbedarf abrufbar.


      Die neuen Fahrzeuge kompakt:

      • RK Aiterhofen 72/70
      • RK Bodenmais 72/70
      • RK Mitterfels 72/70
      • RK Neukirchen 72/70
      • RK Schöllnach 71/70

      Für die Alarmierung dieser Fahrzeuge ist kein Dummy-Alarm nötig! Wie in der Realität erfolgt hier die Mitteilung telefonisch an einen Ansprechpartner des jeweiligen Ortsverbandes, der dann ein Team organisiert. Die Ausrückzeiten sind daher entsprechend hoch, weshalb ein Einsatz dieser Fahrzeuge nur bei Großschadensereignissen Sinn machen wird.


      Die Fahrzeuge der UGRD Geiselhöring BRK, UGRD Gossersdorf BRK und SEG Behandlung Deggendorf MHD sind nun ebenfalls auf diese Weise erreichbar, da dies die Realität besser abbildet.


      Da davon ausgegangen werden kann, dass sich an den Wachen Deggendorf, Regen und Straubing zur meisten Zeit jeweils ein Leihfahrzeug befindet, welches durch dienstfreies Personal besetzt werden kann, sind auch solche Fahrzeuge über die neue Behelfsleitstelle greifbar.


      Näheres im überarbeitetem Wiki.

      Viel Spaß beim spielen! :)
    • @LST Regensburg danke fürs melden :thumbsup:

      @Maukerl das ist zwar sehr schade, da so wieder viel Arbeit auf mich zukommt, aber das werde ich dann natürlich mittelfristig ändern. Ich hoffe, der steht tatsächlich für immer in Plattling..?
      Mich freuts, dass mal jemand aus dem Landkreis Deggendorf im Forum aktiv ist, hier fehlen mir einige Verifizierungen. Schau doch einfach mal über Grafiken und Dienstzeiten drüber und gib bescheid was du so findest. Würde mich freuen, wenn du dich längerfristig an dieser Sim beteiligen würdest.

      Danke schonmal :sunglasses:
    • UPDATE

      S-RTW am Standort Deggendorf vollumfänglich spielbar.

      Das Fahrzeug wird durch die Besatzung des regulären RTWs (RK DEG 71/1) der RW Deggendorf besetzt, wodurch dieses sich eigenständig abmeldet. Kommt der Schichtwechsel dazwischen, so meldet sich der Regel-RTW wieder an, da nun wieder Personal zur Verfügung steht. Auch die Möglichkeit, dass der Regel-RTW in Überstunden oder nicht einsatzbereit ist wurde bedacht, weshalb auch das Personal des Reserve-RTWs (RK DEG 71/4 [E]) auf den Schwerlaster umsteigen kann.

      Die Buchung des S-RTWs erfolgt wie gehabt über die Behelfsleitstelle Anruf Rettungswache.

      Das Fahrzeug kann nun mittlerweile auf drei unterschiedliche Arten zum Einsatz kommen:
      • Spitzenabdeckung durch Verwaltung
      • Besetzen durch UGRD-Personal
      • Einsatz als ö.-r. Schwerlast-RTW
      Dies erforderte wieder mal komplexe Fahrzeugabhängigkeiten, die ich bereits getestet und dabei keine Fehler festgestellt habe.
      Die externe Verfügbarkeit aller Variationen des RK Deggendorf 71/20 lasse ich bis Mittwoch noch auf 100%, sodass auch ihr die Funktionen testen könnt.

      Im Übrigen fiel mir auf, dass wir uns von den Spielerzahlen her mittlerweile mit der empfohlenen ILS Straubing messen können, aktuell liegen wir sogar drüber. :saint: (*stolz*)
    • Als Ergänzung zum Update am Montag ist nun endlich auch der Neugeborenenholdienst [NHD] an der RW Deggendorf spielbar. Beteiligt ist hier nun auch der Reserve-RTW RK DEG 71/4 [E], weshalb auch dieses Fahrzeug in allen Variationen zu Testzwecken vorübergehend eine externe Verfügbarkeit (nur Behelfsleitstelle) von 100% besitzt. Am Wochenende werden die Verfügbarkeiten dann wieder auf Normalbetrieb umgestellt, bitte bis dahin fleißig testen. :)
    • UPDATE

      Die RW Plattling hat nun ihr erstes Upgrade erhalten und ist damit im selben Umfang wie die restlichen Außenwachen mit Notarztstandorten spielbar.

      Dies bedeutet, dass folgende Funktionen ab sofort verfügbar sind:
      • RTW und dessen Reservefahrzeug werden zum NAW hochgestuft sofern das NEF defekt oder in Überstunden ist
      • KTW kann auf RTW umsteigen
      Damit hat nun erstmals jedes Fahrzeug ein Reservefahrzeug und jeder KTW kann auf einen RTW umsteigen.

      Die Funktionen S-RTW und Neugeborenenholdienst konnten noch nicht umgesetzt werden, sind aber weiterhin geplant. Dies erfordert mindestens ein weiteres Upgrade, dessen Umsetzung aktuell noch nicht absehbar ist. Bis dahin bleibt der S-RTW in Osterhofen bestehen.

      Der RK Plattling 71/70 (S), der vom KTW besetzt wird, und der RK Plattling 71/70 (H) der UGRD bleiben bis Ende der Woche bei 100% externer Verfügbarkeit. Bitte testen!

      Das Update der Vorwoche läuft fehlerlos, die Verfügbarkeiten sind hier wieder normal. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von asdf () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • Neu

      UPDATE

      Liebe User, die lang ersehnte Vorhalteerhöhung tritt in absehbarer Zeit in Kraft - wenn auch nur teilweise :D
      Da ich in den kommenden Wochen eher wenig Zeit für das Einpflegen der Neuerungen aufbringen kann, gehen sie gesammelt bereits heute in ihren imaginären Dienst.

      Wie bereits bekannt, ging der 12h-Stellplatz Pankofen an den Malteser Hilfsdienst (8-20).
      Die Rettungswache Deggendorf-Nord wird auch künftig zu 100% mit einem Neufahrzeug durch das BRK betrieben (7-19-7).

      Die neuen Stellplätze Kirchroth und Großmeicking dagegen mussten erneut ausgeschrieben werden, eine Inbetriebnahme der Fahrzeuge ist daher noch nicht absehbar.

      Dennoch gibt es mehrere Neuerungen:
      • reale Dienstzeiten aller KTW Deggendorf konnten nun endlich ermittelt und eingepflegt werden. Hier kam es zu ordentlichen Ausweitungen der Vorhaltezeiten.
      • an der Rettungswache Deggendorf-Nord befindet sich seit einiger Zeit der neue, zusätzliche KTW RK DEG 72/5 (ging mir tatsächlich durch die Lappen ;) )
      • Reserve-Fahrzeug für Pankofen ist nun fix der JH Deggendorf 71/70 [E]
      • im Infofeld findet ihr statt dem "Code" (z.B. R1010 - RD2) nun das tatsächliche Schlagwort, z.B. #Bewusstsein#vitale Bedrohung
      • Grafiken wurden angepasst
      • S8-Zeiten wurden der Realität entsprechend verlängert
      An der Eingabemaske habe ich Änderungen vorgenommen, die Eingabe von Zielort als (teils vordefinierte) Objekte ist nun testweise möglich. Dies soll die Notrufabfrage/Dokumentation bei Einsätzen mit nur einem Patienten etwas zeitintensiver machen und damit den Realitätsgrad erhöhen, wer keine Lust darauf hat, lässt es einfach aus. Aktuell sind alle gängigen Krankenhäuser hinterlegt, Freitexteingaben sind möglich. Denkbar ist, dass hier auch Altenheime und weitere mögliche Zielorte hinterlegt werden. Sollte sich das ganze etablieren, könnte zu einem späteren Zeitpunkt analog hierzu auch eine Zeile für den (POI-) Einsatzort eingepflegt werden.

      Auf Rückmeldungen freue ich mich per PN!

      Danke an alle, die sich im Hintergrund, an dieser Sim beteiligen :)
    • Neu

      In der Eingabemaske findet ihr nun erstmals eine Zielorteingabe mit zwei Zeilen:

      Zielort Objekt
      Zielort Adresse

      Als Objekte sind nun alle Krankenhäuser und Altenheime aus dem eigenen Bereich, sowie eine Vielzahl an möglichen (Spezial-) Kliniken aus den Fremdbereichen hinterlegt mit folgender Suchsystematik:

      POI (nur KH oder AH)
      Ortggf. Zusatzbezeichnung



      Daraus ergibt sich folgendes Beispiel:

      KH
      MünchenBogenhausen



      Zusatzbezeichnungen von Krankenhäuser werden nur dann verwendet, wenn POI und Ort alleine keine eindeutige Lösung bieten, also dann, wenn sich im selben Ort mehrere Einrichtungen dieses Typs befinden. Bei den Altenheimen wird die Zusatzbezeichnung meist ausnahmslos angehängt, da dies der Ausgabe in der Realität entspricht.

      Wird ein Objekt gewählt, ergänzt sich die Adresse automatisch.
      Findet eine Zieleingabe ohne hinterlegtes Objekt statt, könnt Ihr in der Adresszeile schnell den gesuchten Ort finden, indem ihr ein %-Zeichen als Platzhalter eingebt, z.B. %Deggendorf%.
      Es erscheint nun in der Adresszeile %Deggendorf% - 94469 Deggendorf. Der mit %-Zeichen eingegrenzte Platzhalter kann anschließend durch Straßennamen und Hausnummer ersetzt werden.





      Es spielt sich soweit ganz nett, die Abfrage dauert nun eben etwas länger ;)

      Die Eingabe von Einsatzort Objekt und Adresse ist geplant, für die POI-Vielfalt gibt es aber noch keinen Lösungsansatz, daher ist die Umsetzung noch nicht direkt absehbar.