ILS Straubing (ID: 21816)

    • JustFun wrote:

      Wache Bogen und Mallersdorf fährt ebenfalls notfalls mit UGRD RTW raus.
      Danke für die Info, Mallersdorf und Bogen wird umgesetzt.

      Bei Straubing wird das ganze einfachheitshalber vorerst so belassen, ich denke zwar dass du recht hast, das hier einfach der 19-7 RTW verwendet wird aber beim Schichtwechsel um 22 Uhr sollte ja auch ein Ersatzauto da sein. Oder wird das von der Nachtschicht nicht praktiziert?
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)
    • Habe mich ein bisschen schlau gemacht, in Bezug auf den Schichtwechsel um 14 Uhr hast du recht, da wird gern mit dem 19-7 RTW gefahren, allerdings ist es relativ unwahrscheinlich, dass der dritte RTW nicht einsatzklar ist, weshalb es jetzt mal so eingepflegt wurde, dass bei den Schichtwechseln um 6 und 22 Uhr mit diesem Fahrzeug ausgerückt werden KANN. Damit ich mich jetzt nicht lange plagen muss mit irgendwelchen komplizierten Fahrzeugabhängigkeiten, bleibt der dritte RTW bis auf weiteres auch beim Wechsel um 14 Uhr die Reserve. Ist schöner zu spielen und von der Realität jetzt auch nicht ganz soo weit weg .

      JustFun wrote:

      Wird nicht so praktiziert da der Ersatz RTW quasi leer ist und vor gebrauch erst aufgestockt werden muss.

      An der Wache steht anscheinend oft auch noch ein vierter RTW (Fa. Klein), der meistens wirklich nicht einsatzklar ist, vielleicht hast du den gemeint...?

      Des Weiteren wurden die UGRD-RTWs aus Bogen und Mallersdorf wie gewünscht zu Reserve-Fahrzeugen der öffentlich-rechtlichen "befördert" (sprich bei Defekt, Desinfektion oder Überstunden)

      Grüße
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)
    • So, jetzt habe ich doch heute schon eine Lösung gefunden, die sich wirklich sehen lassen kann! :thumbup:


      Testweise habe ich nun die BRK Bereitschaft Straubing mit einem neuen Alarmierungssystem versehen:
      • Die Alarmierung erfolgt über die Dummys "UGRD Straubing BRK" und "SEG Transport Straubing-Stadt"
      • nach einer realistischen Ausrückzeit geht der Dummy in Status 1, dabei ist es nicht relevant, ob der Dummy einem Einsatz zugeordnet ist oder nicht
      • Ist der Dummy in Status 1, kann beim "Kollegen" (Nachbarleitstelle ELS Zusatzfahrzeuge) nach verfügbaren Fahrzeugen angefragt werden
      Aus meiner Sicht ein RIESEN Schritt richtung Realität, da dank der externen Verfügbarkeit der jeweiligen Fahrzeuge nun nicht mehr vorhersehbar ist, ob sich das Fahrzeug meldet oder nicht, bzw. wie viele Fahrzeuge sich melden. Außerdem tauchen so die Hintergrundfahrzeuge nicht mehr in der Fahrzeugliste auf, solange sie nicht wirklich disponierbar sind.

      Morgen werde ich das ganze nochmal spielen und dann beginnen, die restlichen UGRD- und SEG- Standorte einzupflegen.


      Viel Spaß damit, hoffe es funktioniert auch bei Euch! :D
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)

      The post was edited 1 time, last by asdf ().

    • LST Regensburg wrote:

      Und nochmal was neues im Bereich Straubing geht jetzt dann ein Bayern 2017 in seinen Dienst, dieser wurde gestern in München übergeben.

      Welche Kennung bzw welcher Standort ist mir leider nicht bekannt.
      Ok, danke! Wie alt ist diese Info? Kann es vielleicht der Geiselhöringer sein? Der wäre aber schon einige Wochen in seinem Kreisverband.
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)
    • So, also jetzt gibts einiges neues:

      1. Neuer RTW-Stellplatz
        Pünktlich zum 1. Mai nimmt der RTW RK Geiselhöring 71/1 mit einem RTW BY 2017 seinen Dienst auf. Die Dienstzeiten sind wochentags 8:00 bis 20:00 Uhr und 9:00 bis 21:00 Uhr am Wochenende.
        Die Dienstzeiten des HvO wurden auf die dienstfreie Zeit des RTWs reduziert. Als Hintergrunddienst fungiert weiterhin der KTW RK Geiselhöring 72/70, welcher nun als UGRD Geiselhöring BRK hinterlegt ist (siehe unten), ein RTW für die UGRD ist bislang noch nicht in Dienst gestellt.
      2. Neues Alarmierungssystem für Hintergrunddienste
        Da oft geäußert wurde, dass die Hintergrundfahrzeuge die Fahrzeugübersicht stören, wurde ein neues System installiert. Die Hintergrunddienste UGRD und SEG Transport sind ab sofort Gruppenbezogen zu alarmieren. Hierzu sind in der Fahrzeugübersicht entsprechende Dummys zu finden, z.B. UGRD Untermitterdorf BRK oder SEG Transport Straubing-Land.
        Diese Dummys können auf die zwei bekannten Wege alarmiert werden:
        • Manuelle Alarmierung in der Fahrzeugübersicht (Dummy hat keinen zugewiesenen Einsatz)
        • Einsatzbezogene Alarmierung (Dummy hat zugewiesenen Einsatz)
        In beiden Fällen wechselt der Dummy nach einigen Minuten in Status 1. Dies simuliert quasi die erste Meldung einer Einsatzkraft bei der ILS nach einer verlängerten Ausrückzeit. Nachdem der Dummy in S1 gewechselt ist, kann beim "Kollegen" (Nachbarleitstelle ELS Zusatzfahrzeuge) angefragt werden, ob und welche Fahrzeuge sich gemeldet haben, bzw. disponierbar sind. Dadurch, dass die Fahrzeuge nun von einer "Nachbarleistelle" kommen, kann durch die angegebene externe Verfügbarkeit ein gewisster Zufall generiert werden, d.h. man kann ab jetzt nicht mehr davon ausgehen, dass das Fahrzeug nach seiner Alarmierung auch wirklich ausrücken wird.Folgendes ist zu beachten:
        • Die Fahrzeuge der UGRD/SEG bleiben grundsätzlich solange abrufbar, wie der Dummy sich im Status 1 befindet. Wechselt er in Status 2 und die Fahrzeuge wurden noch nicht abgerufen, so ist eine erneute Alarmierung notwendig. Unabhängig vom Status des Dummys bleiben Fahrzeuge durch Eigenabhängigkeiten einsatzklar, solange sie nicht an ihrem Standort sind oder bereits gebucht wurden, aber noch im Status 1 an ihrem Standort stehen.
        • Fahrzeuge, die ohne Einsatzbezug von der ELS Zusatzfahrzeuge gebucht werden, müssen zur Gebietsabsicherung bestellt werden, sonst erscheinen sie nicht im Leitstellenbereich.
        • UGRD/SEG-Dummys werden im Fahrzeugvorschlag nicht berücksichtigt, bei deren Fahrzeuge wird stets die maximale Distanz angenommen.
        • Bei Alarmierung einer SEG muss die zugehörige UGRD nicht alarmiert werden, da die Fahrzeuge auch bei SEG-Alarm besetzt werden, die Ausrückzeit ist u.U. ein bisschen länger
        • Bei UGRDs, deren Fahrzeuge als Ersatz für Regelfahrzeuge verwendet werden, wurden entsprechende Abhängigkeiten eingepflegt.
        • Sonderfall UGRD Straubing MHD: Bei Alarmierung werden möglicherweise an zwei Standorten Fahrzeuge besetzt; SP Straubing-Ost (2 RTW), Bereischaft Straubing MHD (2 KTW)
        Da auch die Hintergrundnotärzte Straubing und Zwiesel nicht mit 100%iger Wahrscheinlichkeit ausrücken können, sind diese ebenfalls über die ELS Zusatzfahrzeuge greifbar, allerdings bedarf es hierbei keiner vorherigen Alarmierung eines Dummys.
      3. Änderung HvO Kirchroth und HvO Wiesenfelden
        Da HvO-Einsätze dieser beiden Einheiten in der Regel mit dem bereitschaftseigenen RTW gefahren werden, wurde dies in der Simulation auch umgesetzt, was zur Folge hat, dass die UGRD bei HvO-Einsätzen kein Fahrzeug mehr besetzen kann und umgekehrt.
      4. Gäubodenfestwache
        Die Fahrzeuge des Sanitätsdienstes am Gäubodenvolksfest Mitte August sind in Zukunft über die Nachbarleitstelle ELS Gäubodenvolksfest erreichbar, wodurch wiederum nur eine begrenzte Verfügbarkeit der beiden Fahrzeuge erreicht wird.
      Edit 01/2018: Gäubodenfestwache nicht mehr spielbar.

      Das wars jetzt erst mal, ein Update vom Wiki erfolgt in den nächsten Tagen, viel Spaß, bis dann ;)
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)

      The post was edited 2 times, last by asdf: Update ().

    • asdf wrote:

      Pünktlich zum 1. Mai nimmt der RTW RK Geiselhöring 71/1 mit einem RTW BY 2017 seinen Dienst auf. Die Dienstzeiten sind wochentags 8:00 bis 20:00 Uhr und 9:00 bis 21:00 Uhr am Wochenende.
      Die Dienstzeiten des HvO wurden auf die dienstfreie Zeit des RTWs reduziert.
      Ist das denn real auch so? Wäre ja sinnfrei, falls der RTW mal zwar im Dienst, aber nicht in der Nähe greifbar ist. Mir ist in der Realität kein HvO bekannt, der seine Verfügbarkeit wegen der Installation eines RTW offiziell bei der Leitstelle einschränkt.
    • Manu Schwarzenberger wrote:

      Mir ist in der Realität kein HvO bekannt, der seine Verfügbarkeit wegen der Installation eines RTW offiziell bei der Leitstelle einschränkt.
      Mir ist das Beispiel Bodenmais bekannt, zum Fall Geiselhöring fehlen mir aber tatsächlich verbindliche Infos... Macht aber im Endeffekt nix, da der HvO wochentags so oder so nur nachts im Dienst wäre, das Wochenende ist ja eh nicht spielbar von daher fällt das nicht so ins Gewicht. Wenn ich über die HvO-Dienstzeiten bescheid weiß, werden sie natürlich eingepflegt ;)
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)
    • Ich darf vorstellen, der künftige UGRD-RTW der Bereitschaft Geiselhöring. Aktuell noch nicht in Dienst genommen da noch etwas geändert werden muss.
      Wie zu erkennen ist es ein Österreichischer RTW mit BAY 2017 Beklebung.
      HvO Zeiten werden sich künftig auf die Dienstfreie Zeit des RTW´s beschränken.

      LG
      Images
      • WP_20170426_12_23_25_Pro.jpg

        379.78 kB, 1,632×920, viewed 263 times
    • Heute werd ich mal den Zeitraum mitte August während des Gäubodenvolksfestes in Straubing simulieren, um zu sehen ob das in irgendeinerweise realistisch darstellbar ist.

      Dazu wird die ö.-r. Vorhaltung im Stadtgebiet Straubing auf 3 RTW, sowie um ein zusätzliches NEF erhöht, die beiden Fahrzeuge des SAN-Dienstes am Festplatz sind aktiv und über eine weitere Nachbarleitstelle erreichbar.

      Probeweise wird mit der Gewichtung des dortigen Einsatzgebietes "jongliert", und mal versucht, die Gäubodenfestwache als "Lazarett" mit Transporten (= Verlegungen) in Kliniken realistisch einzubauen.

      VG
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)
    • Der "Volksfesttestlauf" verläuft in meinen Augen überwiegend positiv und ohne Probleme, er wird noch einige Tage aktiv bleiben, sollten sich Probleme oder Fehler auftun, bitte ich Euch, hier im Forum darauf hinzuweisen.

      Eine Neuigkeit:

      Aller Voraussicht nach bekommt der ehem. Test-RTW (Fa. Fahrtec) RK Straubing 71/1 in kürze endlich seine eigene, originale Fahrzeuggrafik. Näheres im Grafik-Thread von @Feuerwehr-Tobi.

      Um die Fahrzeuggrafiken in Zukunft auf dem aktuellen Stand zu halten, folgt nun eine Auflistung von Fahrzeugen, die mangels Kenntnis oder Verfügbarkeit noch nicht mit einer (halbwegs) originalgetreuen Grafik eingebaut werden konnten:

      FR
      • FL Riggerding 79/1
      • RK Arnbruck 79/1
      • RK Bodenmais 79/1
      • RK Kirchroth 79/1, bzw. 71/70
      • RK Niederwinkling 79/1
      • RK Wiesenfelden 79/1, bzw. 71/70
      KTW
      • RK Bogen 73/10
      • RK Straubing 72/70
      • RK Regen 72/70
      RTW
      • RK Gossersdorf 71/70
      • RK Untermitterdorf 71/70
      Weis jemand btw, ob es in Schöllnach noch einen RTW gibt?

      Freue mich über Infos/Fotos über diese Fahrzeuge, Links zu Fotos in Facebook etc. gerne hier im Forum posten, Originalaufnahmen von Euch selbst bitte an mich per PN.

      Grüße!
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)

      The post was edited 2 times, last by asdf: Aktualisierung ().