Notfallfernfahrten deaktivieren

    • Notfallfernfahrten deaktivieren

      Hallo,

      ist es möglich Fernfahrten bei Notfällen in weit entfernte Krankenhäuser zu deaktivieren? Am liebsten wäre es mir natürlich, wenn alle Patienten in meinem LST-Bereich bleiben. Die einzelnen Fachabteilungen im Krankenhaus-Editor sind auch alle vergeben.

      Gruß
    • Normalerweise tue ich das auch.
      Das Problem ist ja folgendes: oft stellt sich erst heraus, dass der Notfall eine Fernfahrt wird, wenn das Rettungsmittel nach einem RTH für einen Transport in ein weit entferntes KH fragt. Und dann kann man den Einsatz ja leider nicht mehr abbrechen. In meiner LST gibt es nämlich keine RTH und die sonstigen Rettungsmittel sind so knapp bemessen, dass der Wegfall von RTW + NEF ein riesiges Loch in die Gebietsabdeckung reißt.
    • Solche Einsätze, die z.B. nach Offenbach gehen, hatte ich auch schon öfters. Ich habe mich auch schon gefragt, was für Fachrichtungen da wohl gebraucht werden, obwohl alle bei mir oder in den Nachbarleitstellen vorhanden sind. Einmal hab ich schon Feedback gemacht, scheint aber nicht funktioniert zu haben.
    • niwie wrote:

      Am liebsten wäre es mir natürlich, wenn alle Patienten in meinem LST-Bereich bleiben.
      Ist das denn realistisch? Selbst wenn du Druck und Brandzentrum hast können doch die Kapazitäten auch mal ausgelastet sein.

      niwie wrote:

      Das Problem ist ja folgendes: oft stellt sich erst heraus, dass der Notfall eine Fernfahrt wird, wenn das Rettungsmittel nach einem RTH für einen Transport in ein weit entferntes KH fragt. Und dann kann man den Einsatz ja leider nicht mehr abbrechen. In meiner LST gibt es nämlich keine RTH
      Dafür gibt es doch Nachbarleitstellen. Auch wenn real der RTW wahrscheinlich nicht immer unbegrenzt warten sondern ggf. ein Zwischenziel ansteuern würde, aber damit kann man leben müssen..
      Die Frage ist halt immer: Wie wird es real gemacht bzw. wenn fiktiv, wie würde ich das jetzt lösen. Auflegen find ich nur in wirklich seltenen Fällen sinnvoll.
      Avatar by MartinHorn, Chr2, Westfale & Grisu118


      Wer Autos nach Hubraum besteuert, kann auch seine Angestellten nach Bauchumfang bezahlen...
    • marcee wrote:

      Ist das denn realistisch? Selbst wenn du Druck und Brandzentrum hast können doch die Kapazitäten auch mal ausgelastet sein.
      Natürlich nur begrenzt. Aber da die Simulation an sich auch nicht komplett realistisch sein kann, bin ich dem Bereich ohne weiteres bereit, Abstriche zu machen und als Kompromiss zu wählen, dass die KHs irgendwann möglicherweise überbelastet sind anstatt dass ein RTW durch das halbe Land fährt.
    • Ich habe ja auch generell nichts gegen Fernfahrten - KTW Verlegungen z.B. sind super planbar. Aber wenn der RTW im Notfalleinsatz eine Klinik am anderen Ende des Landes ansteuern möchte, dann bin ich eben damit nicht einverstanden - auch wenn meine und die umliegenden LST genug Anlaufmöglichkeiten bieten.
    • Ja aber wenn der Patient da nicht versorgt werden kann bringen dir die alle nichts. Bei uns ist der RTW auch schon mit Sonderrechten nach Aachen losgehornt weil kein Hubschrauber greifbar war. Passiert nicht oft kommt aber auch real mal vor dass eine Spezialklinik angefahren werden muss und der Wagen dann lange weg ist.
      Leitstelle Ennepe, kommen Sie!


      Avatar Leitessen, Chr2, Grisu118 und Westfale
    • Grundsätzlich sind diese Einsätze ja auch in Ordnung. Nur die Häufigkeit stört mMn. Aber das ist wohl auch alles sehr subjektiv - deshalb möchte ich wegen dieser Kleinigkeit eigentlich auch kein großes Fass aufmachen.
      Versteht mich nicht falsch - ich liebe die Sim und spiele sie außerordentlich gerne. :)
    • also ich verstehe das problem auch nicht, so viele einsätze sind das nicht.

      mir fällt da nichts ein außer mal bei co intox wollen sie manchmal weg oder die altbekannten taucherflöhe :whistling:

      kann aber auch daran liegen dass alles andere nach hamburg geht und es deshalb nicht auffällt...
    • Wenn man Landrettung spielt, mit ausschließlich Häusern der Regelversorgung, tritt das sogar recht häufig auf. Und in Zeiten regionaler Traumazentren ist es schon unrealistisch, dass ein Polytrauma wegen einer einzelnen Fachabteilung Stunden lang durch die Gegend gehornt wird, statt das regionale TZ zur Erstversorgung anzufahren.
      Für solche Fälle wäre dir Einführung einer Fachabteilung "Traumazentrum" ne feine Sache, dann würde man die ewige Gurkerei durch dir Weltgeschichte vermeiden und die Sim würde wieder etwas realistischer.
    • Joa die müssen aber auch hier im Ruhrgebiet durchaus mal weiter wegverlegt werden. Insofern hast da nicht nur du das Problem. Ansonsten evtl mal noch Nachbarleitstellen einbauen die über Hubschrauber verfügen damit man tagsüber zumindestens solche Transporte weiterfliegen lassen kann.
      Leitstelle Ennepe, kommen Sie!


      Avatar Leitessen, Chr2, Grisu118 und Westfale
    • TheOssi wrote:

      Wenn man Landrettung spielt, mit ausschließlich Häusern der Regelversorgung, tritt das sogar recht häufig auf. Und in Zeiten regionaler Traumazentren ist es schon unrealistisch, dass ein Polytrauma wegen einer einzelnen Fachabteilung Stunden lang durch die Gegend gehornt wird, statt das regionale TZ zur Erstversorgung anzufahren.
      Für solche Fälle wäre dir Einführung einer Fachabteilung "Traumazentrum" ne feine Sache, dann würde man die ewige Gurkerei durch dir Weltgeschichte vermeiden und die Sim würde wieder etwas realistischer.
      Ich finde die Idee auch nicht schlecht. Dazu müsste man aber, wie in der realen Welt auch, diese Traumazentren definieren, z.B. in ...
      - lokales Traumazentrum
      - regionales Traumazentrum
      - überregionales Traumazentrum

      Dazu müssten aber die chirurgischen Fachdisziplinen erst noch mal überarbeitet werden, denke ich (siehe entsprechendes Thema). Man könnte dann, wenn z.B. eine Fachdisziplin nicht schnell genug verfügbar ist (Kilometergrenze, ähnlicher der Anfrage nach einem RTH für den Transport) einen Patienten zunächst in ein lokales Traumazentrum bringen, dort eine Erstversorgung machen und einen Sekundärtransport genenerieren in ein höheres Traumazentrum (entsprechend dem Tag und der Fachdisziplinen), ähnlich der Rücktransporte im KTW-Bereich der Sim. Das könnte kleinere Leitstellen entlasten. Aber ich sage bewusst "könnte". Denn ITW und ITH/RTH sind auch nicht immer schnell verfügbar, so das ein Sekundäreinsatz mit Dringlichkeit trotzdem wieder an RTW und NEF kleben bleibt. Es ist wie es ist...

      Allerdings muss man das der Sim-Maschine auch erst mal rein fuchsen.
    • Na ja, Weiterverlegungen funktionieren anders, als Rückfahrten, wenn ich das richtig verstanden habe.

      Darum wäre meine Idee "einfach" die Fachabteilung Traumazentrum einzuführen (ohne Unterscheidung in regional usw.) plus den TAGs lokales/regionales bzw. überregionales TZ, über welche dann ggf. Verlegungen generiert werden könnten, der Einfachheit halber natürlich ohne Zusammenhang zu vorherigen Einsätzen.
    • Wobei man dann aber auch sagen muss, das Traumazentrum nicht gleich Traumazentrum ist und es durchaus auch einige gibt, die einen gewissen Vorlauf benötigen. Hier wäre dann auch notwendig eine Möglichkeit zu schaffen, die Fachabteilungen zeitlich begrenzt verfügbar macht.