Feuerwehr Essen lehnt Schutzwesten für Rettungskräfte ab

    • Feuerwehr Essen lehnt Schutzwesten für Rettungskräfte ab

      WAZ wrote:

      Während mancher Orts Einsatzkräfte bereits mit Schutzwesten arbeiten, hält die Essener Feuerwehr die stichfeste Schutzkleidung nicht für erforderlich, weil zielgerichtete Angriffe auf die Retter in der Stadt ganz selten wären. Während in Bayern hier und da Rot-Kreuz-Sanitäter bereits mit Schutzwesten arbeiten, glaubt die Essener Feuerwehr, dass Westen die Arbeit der Rettungsteams behindern könnten.
      *klick*

      Meiner Meinung nach ziemlich fadenscheinige Argumente, die die BF Essen da bringt...
    • Manu Schwarzenberger wrote:

      WAZ wrote:

      Während mancher Orts Einsatzkräfte bereits mit Schutzwesten arbeiten, hält die Essener Feuerwehr die stichfeste Schutzkleidung nicht für erforderlich, weil zielgerichtete Angriffe auf die Retter in der Stadt ganz selten wären. Während in Bayern hier und da Rot-Kreuz-Sanitäter bereits mit Schutzwesten arbeiten, glaubt die Essener Feuerwehr, dass Westen die Arbeit der Rettungsteams behindern könnten.
      *klick*
      Meiner Meinung nach ziemlich fadenscheinige Argumente, die die BF Essen da bringt...
      Na lass Sie doch Manu. Wenn Sie es nicht für nötig halten, bitteschön. Aber im nachhinein sollte dann keiner kommen und rummeckern....
    • Chr60 wrote:

      Manu Schwarzenberger wrote:

      WAZ wrote:

      Während mancher Orts Einsatzkräfte bereits mit Schutzwesten arbeiten, hält die Essener Feuerwehr die stichfeste Schutzkleidung nicht für erforderlich, weil zielgerichtete Angriffe auf die Retter in der Stadt ganz selten wären. Während in Bayern hier und da Rot-Kreuz-Sanitäter bereits mit Schutzwesten arbeiten, glaubt die Essener Feuerwehr, dass Westen die Arbeit der Rettungsteams behindern könnten.
      *klick*Meiner Meinung nach ziemlich fadenscheinige Argumente, die die BF Essen da bringt...
      Na lass Sie doch Manu. Wenn Sie es nicht für nötig halten, bitteschön. Aber im nachhinein sollte dann keiner kommen und rummeckern....
      Die Frage ist aber, wer es nicht für nötig hält. Die Kostenträger oder der einzelne Rettungsdienstmitarbeiter, den es letztendlich trifft?
      ILS Region INGOLSTADT - ID 1426
      Stadt Ingolstadt - Lkr. Eichstätt - Lkr. Neuburg-Schrobenhausen - Lkr. Pfaffenhofen a.d. Ilm
    • Ich persönlich fände es ja schön, wenn auf jedem Fahrzeug drei Schutzwesten vorgehalten werden würden. Ähnlich wie es vielerorts ja mit den Schutzhelmen gehandhabt wird. Bei entsprechenden Einsatzmeldungen oder -orten könnte die Besatzung dann selbst entscheiden, die Weste zu tragen oder eben nicht. Damit würde man vermeiden, dass die Weste bei jedem 0815-Einsatz getragen werden muss und "die Beweglichkeit" des Trägers unnötig einschränkt; für den Fall der Fälle stünden sie aber bereit. Ich denke nämlich, dass man in der Regel als Einsatzkraft doch recht gut einschätzen kann, wann eine potentielle Gefahr besteht und wann eher nicht. Die lässt sich zwar nie 100%ig ausschließen aber in der Regel lässt sie sich mal mehr und mal weniger vermuten.

      Gruß
      Jonny
      ILS Region INGOLSTADT - ID 1426
      Stadt Ingolstadt - Lkr. Eichstätt - Lkr. Neuburg-Schrobenhausen - Lkr. Pfaffenhofen a.d. Ilm