Fahrzeug nicht verfügbar

    • Umgesetzt
    • Fahrzeug nicht verfügbar

      Ich weiß, dass es das Thema ansatzweise schon mal gab, konnte es aber, erstens nicht mehr finden und zweitens hat sich seit dem doch einiges geändert.


      Da die Versorgung von Notfallpatienten nun doch merklich länger dauert (sowohl RTW-only, als auch NA-Patienten) kann es nun leichter als früher vorkommen, dass man mit RTWs bzw. NEFs mal knapp wird. Zudem ist die verbleibende Einsatzzeit (bei verborgenen HPs) nun weniger gut vorhersagbar.

      Daher die konkrete Frage, was haltet ihr von der Antwort "RTW/NEF nicht verfügbar!" auf Nachforderungen. Daraufhin kann die Besatzung vor Ort ja nochmal Rückmeldung geben "OK, machen load and go" oder entscheidet "es geht ohne NA unter keinen Umständen (wir nehmen längere Wartezeit in Kauf)"


      Mir ist schon klar, dass sich eigentlich immer irgendein RTW oder NA auftreiben lässt, doch wäre es oft sowohl für die Leitstelle, als auch für den Patienten oft sinnvoller die Zeit nicht abzuwarten.
      Bsp: im Umkreis von 500m vom KH Ludwigsburg bricht sich jemand den Arm. RTW vor Ort, nächste NEFs wären Stuttgart oder 4/82-1.
      Bsp: 3/85-1 und NEF aus Pforzheim sind bei einem "unspektakulären" intern. Notfall direkt in Vaihingen. Pforzheim hat keine RTWs, 3/83-1 ist in Ludwigsburg, nächster RTW wäre 4/83-X.

      Wichtig: in beiden Beispielen könnte sich das Team vor Ort immer noch entscheiden, dass es ohne das nachgeforderte Rettungsmittel nicht geht.
    • Auf jeden Fall: ja! Freut mich, das das Thema wieder hoch kommt, ich hatte das vor Ewigkeiten schon mal in die Runde geworfen. Ich finde es sehr unrealistisch das RTW's mit echt zeitkritischen Notfällen lieber 30 Min auf ein NEF warten statt mal eben 5 Minuten in ein KH zu fahren.... Also wir machen das hier anders...
    • Dürfte ich kurz nochmal dieses Thema rauskramen und fragen, wie der jetzige Stand der Dinge denn eigtl. so aussieht, da mir dieses Feature als sehr wichtig erscheint.

      Da der Notarztmangel in den Nachtschichten manchmal so gravierend ist, dass es viele Nerven kostet, die Nachtschicht durchzuspielen, würde sich diese Alternative hier winkend anbieten, um für Alternativen und "B-Planungen" beim Spielen zu sorgen.

      Für mich persönlich genießt dieser Thread eine hohe Priorität und ich bin wahrscheinlich auch nicht der Einzige im Forum, der dies gleicher Maßen betrachtet...
      KatSchutzSani
    • Fahrzeug nicht verfügbar ist schon nicht schlecht.
      aber wie sieht´s aus, wenn man dem Fhzg. mitteilen könnte, WELCHES NEF unterwegs ist.
      und der RTW entscheidet anhand der eintreffzeit dann, ob alleine gefahren wird, oder nicht.

      wer wartet schon 15 min auf nen NA bei stabilem Apoplex :rolleyes:
    • Die Idee an sich finde ich gut, nur finde ich es ausreichend, wenn die RTW-Mannschaft weiß, welches NEF zu ihnen unterwegs ist. Wir sind hier in der Leitstelle und nicht "draußen", von daher kann es uns egal sein wie lange ein NEF noch braucht. Abgesehen davon beeinflußen viele äußere Umstände die Anfahrtsgeschwindigkeit des NEF's (Wetter, Verkehr,...). Wenn der RTW entscheidet alleine zu fahren dann muß er das der Leitstelle eh entsprechend melden. Bei längeren Warte zeiten könnte man ev. eine Rückfragefunktion von seiten des RTW einbauen, etwa:" Leitstelle für 1/83-1, Frage: Wie lange braucht der Notarzt noch?" Dann kann man ja eine entsprechende Meldung weitergeben. Oder der RTW funkt direkt mit dem NEF, was die Leitstelle wiederum entlasten würde.

      Apropos Warten: ich würde auf jeden Fall warten, da ein Apoplex definitionsgemäß eine NA-Indikation ist. Wenn etwas während des Transportes passiert und ich keinen NEF nachgeholt habe, sitze ich in der Bredouille, sonst machts der NA :) Und ich hab keine Lust vorm Kadi zu sitzen!!!!
    • Das ist 1. ein anderes Thema und 2. ist die aktuelle Lehrmeinung, dass ein Apoplex an sich noch keine NA-Indikation darstellt. Bei stabilen Vitalparametern ist der zügige Transport immer vorzuziehen. Alles andere ist bei einem so zeitkritischen Krankheitsbild auch definitiv unangebracht!
    • So, jetzt mal ein paar Gedanken hierzu:

      Die Idee ist nicht ganz durchdacht. Was ist mit den Fällen, in denen es mehrere Patienten gibt, z. B. als Nachforderung: "Schicken Sie 3 Notärzte, 4 RTW, 1 KTW."? Was soll dann bei einem Klick auf einen eventuellen "Fahrzeug nicht verfügbar"-Button passieren? Sollen dann plötzlich nur noch 3 RTW und 2 KTW nötig sein?
      Und zu der Umsetzung allgemein: Macht dieser "Fahrzeug nicht verfügbar"-Button direkt neben der Nachforderung die Sache nicht ein bisschen zu leicht? Da existiert doch gar kein Anreiz mehr, die Nachforderungen adäquat zu erfüllen, sondern sie jedes Mal erst mal "runterstufen" zu lassen. So ganz bin ich von der Sache noch nicht überzeugt.
    • Serhan wrote:

      Was ist mit den Fällen, in denen es mehrere Patienten gibt, z. B. als Nachforderung: "Schicken Sie 3 Notärzte, 4 RTW, 1 KTW."? Was soll dann bei einem Klick auf einen eventuellen "Fahrzeug nicht verfügbar"-Button passieren?
      Möglichkeit für alle MANV: "Hier XY, negativ, Fahrzeuge unbedingt erforderlich." (Oder gar kein Button zum Verweigern, wenn differenzierbar.)

      Serhan wrote:

      sondern sie jedes Mal erst mal "runterstufen" zu lassen.
      Situationsabhängig, manche Notfälle sind ja nach dem Motto: Ohne NA geht da gar nichts. Dort verweigert dann das Fzg. den Transport ohne Doc. (Analgesie, Kinder, Rea u.ä.)
      Gerade aber bei Load and Go kann man sagen: "Ja dann fahr halt ohne Doc"

      Und damit ihr wieder nicht alle Einsätze durchgehen muss, einen Meldetread ins Forum für Einsätze bei denen das nicht ganz passt.
      Wäre halt die Frage, inwieweit Abstand zur Klinik miteinbezogen werden kann, davon ist es auch abhängig, sonst wäre das zu starr und auf Dauer berechenbar
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Das Argument von Serhan ist nicht ganz ohne. In der Realität würde es Ärger geben, wenn ein Disponent sagen würde, dass es keinen Arzt gibt, obwohl es einen gibt. Hier schaut einem halt niemand auf die Finger. Außerdem würde es in der Realität ja auch nicht heißen, dass es keinen Arzt gibt, sondern dass der nächste Arzt von da und da kommen würde. Die Fahrzeugbesatzung kann dann entscheiden, ob sie warten oder ob sie losfahren und sich mit dem Arzt treffen wollen oder dann eben ohne bis zum KH durchfahren. Das hier so umzusetzen stelle ich mir aber sehr kompliziert vor...
    • Zum Thema mehrere Patienten:
      Ich denke beim MANV sollte die Funktion inaktiv sein, bzw. immer mit "Nein" beantwortet werden. Denn wenn ein Fahrzeug für einen MANV Kräfte anfordert kann ich als Dispo davon ausgehen, dass derjenige das a) nach ökonomischen Gesichtspunkten tut, also nur das nachfordert, was er wirklich braucht und b) auch damit rechnet, dass nicht alle Fahzeuge sofort verfügbar sind bzw. mal längere Anfahrten haben.


      Problematisch ist es tatsächlich bei nicht MANVs mit mehreren Pat.
      Ann. ein RTW fordert RTW+NEF oder RTW+KTW nach. Auf welches Fahrzeug soll sich das "nicht verfügbar" beziehen. (z.B. nur auf das höherwertigste)
      Ann. ein KTW fordert zwei RTW nach. Auf wie viele Fahrzeuge soll sich das "nicht verfügbar" beziehen.


      Zum Thema "zu leicht machen":
      Sehe das gar nicht als Problem. Es verhält sich so, wie beim "Auflegen"-Button bei Anrufen. Wenn es sich jemand einfach machen will, soll er das halt tun, wenn demjenigen das noch Spaß macht und es sich mit seinen Vorstellungen von Realismus vereinbaren lässt, soll er das tun, alle anderen können den Button ja verantwortungsvoll verwenden.


      Und noch ein paar Fragen zum Schluss:
      Was sollen wirklich die Kriterien sein, ob möglich oder nicht? (Zufall, individuell bei jedem Einsatz hinterlegt, initiale Transportfähigkeit)
      Was geschieht mit der Transportfähigkeit? Ein NAW Pat. wird tendeziell eine eher niedriege Transportfähigkeit haben. Wenn der RTW nun noch 40 Min. am EO bleibt, bis die auf 100% steigt, ist das Vorgehen nicht realistisch.
    • fentanyl1mg wrote:

      Was sollen wirklich die Kriterien sein, ob möglich oder nicht? (Zufall, individuell bei jedem Einsatz hinterlegt, initiale Transportfähigkeit)
      Bei jedem Einsaz hinterlegt wäre zu viel Aufwand und zu einseitig. Ich würde eine Mischung aus Zufall und Transportfähigkeit bevorzugen, da eine Nähe zum Ziel-KH nicht einzubauen sein dürfte.

      fentanyl1mg wrote:

      Was geschieht mit der Transportfähigkeit?
      Bleibt konstant und der RTW fährt auch ohne 100 irgendwann.



      Achtung: Auch bei Intensivtransporten sollte abgeschalten werden.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ