ILS Mönchengladbach (ID 49021)

    • Ranger75 wrote:

      Zum DRK: Wache Güdderath steht nur noch der 22-KTW-21, zusätzlich der GW San der EE03. In Rheindahlen stehen der 22-KTW-01, der 22-RTW-1 (schon korrekt eingebaut) sowie der 22-KTW-21-2 (B-KTW der EE03). In Neuwerk stehen der 22-RTW-02, der 22-KTW-11 sowie der GW San der EE02.
      Dann werde ich mal versuchen, die entsprechend zu verschieben. Nur noch ein paar Fragen dazu: Würde der KTW-B nicht richtigerweise 22-KTW2-21 bzw. EE03 KTW2-1 heißen ? Ist der 22-KTW-11 der uralte Ford? Gibt es nicht noch einen KTW-B der EE02?


      Ranger75 wrote:

      Zum MHD: Die haben eindeutig mehr Fahrzeuge in der Stadt. Ich kann bei nächster Gelegenheit mal die genaue Verteilung erfragen.
      Ja die haben glaube 5 RTW und 2 KTW in der Vorhaltung. Hatte mal auf Nachfrage gehört, dass die aber wohl alarmmäßig nur max. 3 RTW besetzen können.


      Ranger75 wrote:

      Zur JUH: Auch die haben mehr Rettungsmittel in Mönchengladbach, insgesamt 10 soweit ich weiß (heutiger Facebookpost über die Karnevalsdienste). Wie die sich aufteilen weiß ich allerdings nicht, da ich mit den Johannitern persönlich nichts zu tun habe.
      Ja die haben noch etliche KTW. So wie ich das verstanden habe, wird aber von denen der komplette Transport fürs Elisabeth-KH über die eigene Zentrale koordiniert und abgewickelt. Laut Bedarfsplan stellen die JUH öffentlich nur einen Teil des Personals (RH) für die 4 städtischen KTW sowie einen Spitzen-KTW. Ob das dann gleichzeitig auch der PTZ-KTW ist oder flexibel ein freier aus dem laufenden Betrieb, hab ich noch nicht rausgefunden. Auf FB ist da meistens der Sprinter oder ein Ford zu sehen.


      Ranger75 wrote:

      Noch eine Frage: Sind die im Zwei-Wochen-Takt wechselnden Bereitschaften der RD-Verstärkung berücksichtigt? Mir werden aktuell der 22-RTW-01 und der 24-RTW-01 angezeigt, wobei das DRK soweit ich weiß erst wieder ab März an der Reihe ist und aktuell stattdessen die JUH fährt. Oder hat sich da durch den Wegfall des ASB was geändert?
      Bislang dachte ich es wird monatsweise die Bereitschaft gewechselt... Da sich das hier automatisiert so nicht umsetzen lässt und ich dann sonst immer alles von Hand auf 2 Leistellen mit Abhänigkeiten anpassen müsste, habe ich einfach einen wöchentlichen Wechsel eingebaut.

      Hast du Infos, ob das neue zusätzliche Tages-NEF auf der FRW2 schon im Dienst ist und wie sich die Standorte der anderen NEF über die Stadt mit welchen Wechseln verteilen? Bis jetzt rotiert das 1er wöchentlich zwischen KH Neuwerk und Maria-Hilf, das 3er zwischen Elisabeth-KH und FRW3.
    • Ranger75 wrote:


      Zur JUH: Auch die haben mehr Rettungsmittel in Mönchengladbach, insgesamt 10 soweit ich weiß (heutiger Facebookpost über die Karnevalsdienste). Wie die sich aufteilen weiß ich allerdings nicht, da ich mit den Johannitern persönlich nichts zu tun habe. Da hast du wahrscheinlich den besseren Draht, Kemmer.
      Den ASB wage ich nicht anzuzweifeln, da bist du eindeutig besser informiert :D

      Noch eine Frage: Sind die im Zwei-Wochen-Takt wechselnden Bereitschaften der RD-Verstärkung berücksichtigt? Mir werden aktuell der 22-RTW-01 und der 24-RTW-01 angezeigt, wobei das DRK soweit ich weiß erst wieder ab März an der Reihe ist und aktuell stattdessen die JUH fährt. Oder hat sich da durch den Wegfall des ASB was geändert?
      Dadurch das 2 ehemalige vom ASB zur JUH gegenagen sind werde ich in Zukunft evetuell schneller Infos bekommen, ja habe also wahrscheinlich den besseren Draht ;D

      Zur RD Vertsärkung: Die Stadt hat es fetsgelegt das vom 1.-15 der ASB und das DRK fährt. und den Rest des Monats die JUH und der MHD
      ASB Mönchengladbach
    • Update...



      Krankentransport
      Die KTW 1 & 2 verbleiben an der FRW 1, KTW 3 & 4 stehen in der neuen JUH-Wache Dohrweg. Der 23 KTW 2 (Sprinter) ist jetzt von 7.00 bis 15.30 als Spitzendecker eingebaut (bisher 24h), der 23 KTW 5 (T5) ist als Ersatzfahrzeug für alle drei KTW eingebaut. Laut gültigem Konzept im Bedarfsplan sollen die KTW jedoch während ihrer Dienstzeit an den verschiedenen Krankenhäusern bereitgestellt werden. Dies kann per Gebietsabsicherung gemacht werden.

      KTW 2 - Krankenhaus Neuwerk
      KTW 3 - Elisabeth-KH Rheydt
      KTW 4 - Krankenhaus Bethesda
      KTW 1 - FRW 1

      ASB
      Der 20 RTW 1 ist nur noch in der offiziellen Bereitschaftszeit für die RD-Spitzenabeckung verfügbar. Außerhalb werden nur die 2 KTW gestellt. Ein genereller Wegfall des RTW ist aber in nächster zu erwarten.

      DRK
      Die Fahrzeugvorhaltung des DRK wurde - nach bestem Wissen - auf die korrekten Standorte der verschiedenen Bereitschaften verteilt.

      NEF
      Da bis jetzt niemand bestätigen konnte, ob das NEF 2 wirklich im Dienst ist, habe ich wieder die "sportliche" Variante mit nur 2 Regel-NEF eingestellt. Das NEF 3-2 ist jetzt wieder ein Vito.
      Ich habe den Investitionsplan für den RD für dieses Jahr gefunden. Demnach gib es wohl Ersatz für den Vito MG FW 3802 (2013) sowie ein kompett neues NEF. Ersetzt werden ebenfalls 4 RTW aus 2011 plus 2 Neuanschaffungen.

      RTW
      Ich habe die S8-Zeiten der RTW auf 20-25 Minuten verlängert. Ich denke mal, dass kommt der Realität mit Übergabe und Standard-Desi etwas näher. Die Zeiten für "Notfall aus S8" habe ich bis jetzt auf Standard gelassen, werden aber vielleicht auch noch etwas angehoben.

      Nachbarleitstelle Kreis Heinsberg
      Diese befindet sich (dank einer hilfsbereiten Quelle) in ständiger Weiterentwicklung und ist mit den aktuellsten Grafiken und Fahrzeugvorhaltungen verfügbar - jedoch nicht öffentlich, da in letzter Zeit schon einige andere hier auf dem Markt erschienen sind und ich da nicht auch noch meine dazupacken möchte...

      The post was edited 1 time, last by Michael2180 ().

    • Hallo,
      nochmal ein kleiner Nachtrag zum DRK:
      - Wache Neuwerk: Hier gehört der aktuell in Güdderath platzierte B-KTW noch hin.
      Der B-KTW in Rheindahlen ist für gewöhnlich der 22-BKTW-21, der in Neuwerk der 22-BKTW-11. Habe mich da bei den Kollegen nochmal schlau gemacht.

      Danke für eure Mühen, die Lst so aktuell zu halten! So macht Mönchengladbach endlich wieder Spaß in LstSim!
      Sorry, dass ich mich länger nicht mehr gemeldet habe, Karnevals-Nachwirkungen hatten mich fest im Griff.
    • Ranger75 wrote:

      Danke für eure Mühen, die Lst so aktuell zu halten! So macht Mönchengladbach endlich wieder Spaß in LstSim!
      Freut mich, wenn wir mit unserer Version anschienend auf einem guten Weg sind. ;) Vielleicht kommst du ja auch noch an Infos, wie das jetzt mit dem Kranekntransport in der Stadt wirklich läuft. Irgendwie fehlt es da immer noch ein wenig an Durchblick.


      Ranger75 wrote:

      - Wache Neuwerk: Hier gehört der aktuell in Güdderath platzierte B-KTW noch hin.
      Der B-KTW in Rheindahlen ist für gewöhnlich der 22-BKTW-21, der in Neuwerk der 22-BKTW-11. Habe mich da bei den Kollegen nochmal schlau gemacht.
      Ich hatte die Fahrzeuge bis jetzt mit dem Rufnamen der Einsatzeinheit eingestellt. Ist halt die Frage, mit welchem die sonst in der Regel in den Einsatz gehen. Bei San-Diensten klar mit der der HiOrg, aber wie ist es im Alarmfall?
    • Hallo,

      nach ausführlichem Spielen der Leitstelle in den vergangenen Wochen möchte ich euch nochmal für die hervorragende Arbeit danken!
      Allerdings erscheinen mir die Einsatzzahlen etwas zu gering. Wenn man sich die Alarmierungszahlen der RD-Verstärkung und die bis zu 18 oder 20 Einsätze anschaut, die viele RTW in Mönchengladbach in 24h-Schichten fahren, dann wirkt die Sim m.M. nach etwas zu entspannt. Mit etwas Schieberei komme ich häufig sogar ganz ohne die Verstärkung aus. Würde also einer Erhöhung der Einsatzintervalle für euch in Frage kommen?
      Ich habe selbst schon ein bisschen geschraubt und könnte euch bei Bedarf meine angepassten Intervalle zukommen lassen.

      MfG
    • Vielen Dank erstmal! ;)

      Ja mir fällt generell bei meinen Leitstellen auf, dass es sehr ruhig zugeht, wenn man an Hand der veröffentlichten Zahlen und den hier vorhandenen Tabellen die Einsatzrate berechnet, selbst wenn man den empfohlenen "Blindeinsatzzuschlag" von 20-25% zugibt. Ich kann da gerne auch nochmal etwas drauflegen. Hast du als "einheimischer" eine Empfehlung, wie man die Zahlen am realistischten verteilen könnte?

      Weißt du zufällig, für welches Fahrzeug der Gerken-RTW zur Zeit in der Stadt fährt? Hatte ihn zuletzt als S--RTW eingebaut, in verschiedenen Unfallberichten war er aber auch wohl zueltzt als regulärer RTW im Einsatz.
    • Michael2180 wrote:

      Vielen Dank erstmal! ;)

      Ja mir fällt generell bei meinen Leitstellen auf, dass es sehr ruhig zugeht, wenn man an Hand der veröffentlichten Zahlen und den hier vorhandenen Tabellen die Einsatzrate berechnet, selbst wenn man den empfohlenen "Blindeinsatzzuschlag" von 20-25% zugibt. Ich kann da gerne auch nochmal etwas drauflegen. Hast du als "einheimischer" eine Empfehlung, wie man die Zahlen am realistischten verteilen könnte?

      Weißt du zufällig, für welches Fahrzeug der Gerken-RTW zur Zeit in der Stadt fährt? Hatte ihn zuletzt als S--RTW eingebaut, in verschiedenen Unfallberichten war er aber auch wohl zueltzt als regulärer RTW im Einsatz.
      Der Gerken-RTW läuft aktuell als 4-RTW-1. Der S-RTW ist meines Wissens nach aktuell aber auch ein Leihfahrzeug.
      An den Einsatzzahlen werde ich die Tage mal arbeiten.
    • Michael2180 wrote:

      Sind das beides ähnliche Modelle? Von dem Tages NEF eigentlich schon irgendwas zu hören, wie da der Stand ist?
      Die Modelle sollten soweit äquivalent sein, nur die Beschriftung ist minimal unterschiedlich. Aber das fällt in der Auflösung der Sim nicht auf, denke ich.
      Das Tages-NEF ist auf jeden Fall noch nicht in Dienst. Meines Wissens nach - was nicht offiziell bestätigt ist - steht das Fahrzeug wohl an Wache 2, wird aber aufgrund von Unklarheiten bei der Besetzung noch nicht genutzt. Wie dem auch sei, wenn sich was ändert, melde ich mich.

      Zu den Einsatzintervallen:
      - Eine Erhöhung der RTW-Einsätze um 30% macht das ganze deutlich stressiger, aber auch 35% schaden nicht. Dann sind häufiger mal Wachen ganz leer und man muss die Wache 4 häufiger nachbesetzen, was das ganze schon dynamischer macht. Auch die RD-Verstärkung wird so relevanter.
      - Die KTP-Zahlen habe ich von 7-19 Uhr ebenfalls mit 30% zusätzlich ausprobiert, auch das kommt der Realität recht nahe denk ich. Zum einen haben die FW-KTW so recht viele Folgeeinsätze und auch der DHD muss mehr eingebunden werden, was der Realität recht nahe kommt.
      - NAW und MANV würde ich unverändert lassen.
      - Gibt es die Möglichkeit, die Zahl der RTW-Einweisungen und der RTW-Interhospitaltransporte zu erhöhen? Insbesondere die ins Franzhaus haben sich laut RD-Bedarfsplan ja vervielfacht und sind mitverantwortlich für die häufigen Spitzenbedarfe in der Stadt.

      Noch eine Anmerkung: Man könnte in der Beschreibung auf einige der Besonderheiten in Mönchengladbach hinweisen.
      - Die KTW-Transporte der Kliniken Maria Hilf werden weitesgehend durch den DHD durchgeführt, teilweise auch durch die JUH.
      - Die RD-Verstärkung wird in der Regel alarmiert, sobald eine Wache komplett leer ist oder sieben RTW in der gebunden sind. Allerdings hängt das auch immer von den einzelnen Disponenten ab, da hat man also eine gewisse Freiheit in der Sim.
      - Die Wache 4 muss umgehend aus der Wache 2 oder 3 (nicht mit den 3. RTW der Wachen!) nachbesetzt werden, sobald der 4-RTW-1 aus ist. Auch wird dieser nicht für Sekundäreinsätze genutzt. Auch sonst wird bei leeren Wachen recht viel hin und her geschoben, um insbesondere im Westenm die Hilfsfristen einzuhalten.
      - Nach Dienstbeginn der Tagesdienst-RTW rücken diese in der AAO an die erste Stelle, um den Besatzungen der 1.-3. RTW der Wachen Zeit zu geben, ihre Fahrzeuge nach der Nacht zu checken. Sobald die Tagesdienst-RTW alarmiert wurden, geht die Ausrückefolge ihren normalen Gang.

      The post was edited 3 times, last by Ranger75 ().

    • Ranger75 wrote:

      Eine Erhöhung der RTW-Einsätze um 30% macht das ganze deutlich stressiger, aber auch 35% schaden nicht. Dann sind häufiger mal Wachen ganz leer und man muss die Wache 4 häufiger nachbesetzen, was das ganze schon dynamischer macht. Auch die RD-Verstärkung wird so relevanter.
      Macht es das "dynamischer", oder realistischer?
    • TheOssi wrote:

      Ranger75 wrote:

      Eine Erhöhung der RTW-Einsätze um 30% macht das ganze deutlich stressiger, aber auch 35% schaden nicht. Dann sind häufiger mal Wachen ganz leer und man muss die Wache 4 häufiger nachbesetzen, was das ganze schon dynamischer macht. Auch die RD-Verstärkung wird so relevanter.
      Macht es das "dynamischer", oder realistischer?
      Realistischer. Die Wache 4 ist seit einigen Jahren zu einem ziemlichen Hotspot geworden.
    • Super, vielen Dank für die aktuellen Infos!

      Ranger75 wrote:

      steht das Fahrzeug wohl an Wache 2, wird aber aufgrund von Unklarheiten bei der Besetzung noch nicht genutzt.
      Ist da die ärztliche Besetzung noch nicht geklärt? Weißt du, was für ein Fahrzeug beschafft wurde? Sollen ja insgesamt 2 NEF dieses Jahr angeschafft werden, der 3802 ist mittlerweile auch schon ablösereif.

      Ranger75 wrote:

      - Eine Erhöhung der RTW-Einsätze um 30% macht das ganze deutlich stressiger, aber auch 35% schaden nicht. Dann sind häufiger mal Wachen ganz leer und man muss die Wache 4 häufiger nachbesetzen, was das ganze schon dynamischer macht. Auch die RD-Verstärkung wird so relevanter.
      - Die KTP-Zahlen habe ich von 7-19 Uhr ebenfalls mit 30% zusätzlich ausprobiert, auch das kommt der Realität recht nahe denk ich. Zum einen haben die FW-KTW so recht viele Folgeeinsätze und auch der DHD muss mehr eingebunden werden, was der Realität recht nahe kommt.
      Ok, werde das dann mal versuchen so umzusetzen... Bei den FW-KTW bestehen lau Bedarfsplan die Einsätze eigentlich zu rund 50% aus Einweisungen, Dialyse und ambulante fahrten fast verschwinded mit je rund 2%. Lässt sich in der Sim aber nicht so steuern.

      Ranger75 wrote:

      - Gibt es die Möglichkeit, die Zahl der RTW-Einweisungen und der RTW-Interhospitaltransporte zu erhöhen? Insbesondere die ins Franzhaus haben sich laut RD-Bedarfsplan ja vervielfacht und sind mitverantwortlich für die häufigen Spitzenbedarfe in der Stadt.
      Die beiden Kategorien sind bei den Krankentransporten in der Sim mit untergebracht und lassen sich leider nicht einzeln "hochschrauben".

      Ranger75 wrote:

      - Die KTW-Transporte der Kliniken Maria Hilf werden weitesgehend durch den DHD durchgeführt, teilweise auch durch die JUH.
      Ähnliches gilt auch fürs Elisabeth-KH, da ist ja die JUH kkomplett für die Organisation der Transporte zuständig. Obs fürs Bethesda muittlerweile auch gilt weiß ich nicht. Die haben ja mittlerweile die Johanniter auch die Trägerschaft.
      Kann man dann eigentlich nur so regeln, dass der KH-Tag, bzw. vielleicht auch der KH2 oder KH3, aber dann gäbs wohl auch keine Notfallverlegungen mehr. Die Häuser würden dann quasi nur noch einliefernd bedient.

      Ranger75 wrote:

      - Die Wache 4 muss umgehend aus der Wache 2 oder 3 (nicht mit den 3. RTW der Wachen!) nachbesetzt werden, sobald der 4-RTW-1 aus ist. Auch wird dieser nicht für Sekundäreinsätze genutzt. Auch sonst wird bei leeren Wachen recht viel hin und her geschoben, um insbesondere im Westenm die Hilfsfristen einz
      Das nachbesetzen hatte ich immer praktiziert, kann es aber auch noch mal deutlich in die Beschreibung setzen. Ist denn da unten in dem Eck so viel los???


      Ranger75 wrote:

      - Nach Dienstbeginn der Tagesdienst-RTW rücken diese in der AAO an die erste Stelle, um den Besatzungen der 1.-3. RTW der Wachen Zeit zu geben, ihre Fahrzeuge nach der Nacht zu checken. Sobald die Tagesdienst-RTW alarmiert wurden, geht die Ausrückefolge ihren normalen Gang.
      Das lässt sich wenn dannn nur über den ganzen Tag so anlegen, sprich die 5er sind während der ganzen Schicht priorisiert. Der 1er & 2er müssten auf Standzeit 0" gesetzt werden und der 3er dann auf "Handzuteilung" laufen. Werden die 3er denn grundsätzlich genommen, wenn alle regiulären Wachbereich aus sind, oder kommt dann erstmal ein Nachbar-RTW zum Zug, wenn es ein normaler Notfall sein sollte?
    • Grüßt euch,

      wie ich höre, gefallen einigen hier die von mir vorgeschlagenen Einsatzintervalle nicht so wirklich. Die von mir vorgeschlagenen Erhöhungen beruhten auf einer mehrstündigen Rumprobiererei, bei der ich schlussendlich auf die weiter oben vorgeschlagene Erhöhung um 30%, insbesondere für die Notfalleinsätze, kam. Auch die häufig notwendig werdende Alarmierung der RD-Verstärkung war dabei durchaus so eingeplant, sie entspricht meiner Erfahrung nach der Realität in der Stadt. Auch wenn die Zahlen natürlich schwanken, so fahren die ehrenamtlich besetzten RTW der HiOrgs doch mit steter Regelmäßigkeit.
      Aber ich möchte mich keineswegs beschweren, sondern nur erklären, wie ich zu den Zahlen gekommen war. Die leicht abgeschwächten Intervalle, die jetzt als Standard in der Sim laufen, gefallen mir ebenfalls sehr gut.

      Zu den vorherigen Punkten:

      - Bezüglich des NEFs kann ich leider keine genaueren validen Aussagen treffen.

      - Dass die die Sekundärtransporte der RTW im System nicht manuell eingestellt werden können wusste ich nicht, dafür bin ich zu wenig mit der Erstellung der Leitstellen vertraut. Aber irgendwo hat das System halt auch seine Grenzen und kann natürlich nicht jede lokale Verrücktheit berücksichtigen :)

      - Die Anmerkungen bezüglich der Krankentransporte des Elis und der Kliniken Maria Hilf, die Nachbesetzung der Wache 4 und die priorisierte Alarmierung der Tagesdienst-RTW nach Dienstbeginn war von mir so gedacht, dass diese Dinge in die Hand der Spieler gelegt werden.
      Entsprechende Anmerkungen könnten in der Beschreibung der Leitstelle gemacht werden, sodass insbesondere das Verändern der AAO für die Tagesdienst-RTW entfallen würde.
      Ich handhabe das schon lange so beim Spielen der Sim, alarmiere also nach Dienstbeginn manuell zuerst die Tagesdienst-RTW anstatt die AAO zu nutzen, fordere für Transporte von den Kliniken Maria Hilf immer KTW des DHD oder der JUH an usw. Das ganze trägt mM nach einfach zur Realitätsnähe der Sim bei.

      Wenn ihr das anders seht und das Konzept zu kompliziert findet, lasst mich das gerne wissen. Ich trage dann auch gerne, wenn gewünscht, zur Entwicklung von Alternativen bei!
    • Hallo, ich mal wieder.

      Die AAO bevorzugt bei mir dauerhaft den Tagesdienst-RTW, wenn er in der 1 oder 2 das nächste Fahrzeug zum Einsatzort ist. Das ist ein bisschen ärgerlich, da in MG streng nach Stehzeit auf Wache alarmiert wird (wer am längsten steht, fährt als erster). Ausnahme ist hier, wie schon richtig dargestellt, der 3. RTW als reiner Spitzenabdecker und Eigenschutz für den Löschzug.

      Des weiteren gibt es das Einsatzstichwort "RD_Unfall" und dessen Notarzt-Variante nicht. Die werden als "RD_VU", bzw. "RD_NA_VU" alarmiert.

      Beste Grüße!
    • Also, mal davon abgesehen, dass das in der Sim nicht anders darstellbar ist (außer Du stellst die Liveortung aus und selbst dann kanns vorkommen, dass ein Auto zweimal vorgeschlagen wird), kann man doch nicht rechtfertigen, dass man einen RTW, der z. B. 100 Meter vom Notfallort entfernt ist, nicht dorthin schickt, weil jetzt aber der 3 km entfernte dran ist.

      Mag sein, dass der Leirechner das vorschlägt, aber das kann doch nicht ernsthaft so regelhaft gehandhabt werden.
    • Ranger75 wrote:

      Die AAO bevorzugt bei mir dauerhaft den Tagesdienst-RTW, wenn er in der 1 oder 2 das nächste Fahrzeug zum Einsatzort ist. Das ist ein bisschen ärgerlich, da in MG streng nach Stehzeit auf Wache alarmiert wird (wer am längsten steht, fährt als erster).
      Das hatte ich so eingestellt, weil du ja gesagt hattest, daß die 5er dann morgens erstmal raus fahren, damit die 24h-RTW in Ruhe checken können. Alternativ müsste dann wieder 1,2 & 5 gleich behandelt werden und ggf. von Hand morgens angepasst alarmiert werden.
      Aber fährt denn wirklich einer von der Wache raus, wenn ein anderen in S1 näher dran ist oder grad kurz vorm Hof? Man rühmt sich immer mit GPS-Disponierung und "nächste-Fahrzeug-Strategie", was dem ja aber dann vollkommen wiederspricht.

      Werden die 3er erst alarmiert, wenn auch im benachbarten Wachbereich nix frei ist, oder generell schon wenn die Regel-RTW der eigenen Wache unterwegs sind.


      Ranger75 wrote:

      Des weiteren gibt es das Einsatzstichwort "RD_Unfall" und dessen Notarzt-Variante nicht. Die werden als "RD_VU", bzw. "RD_NA_VU" alarmiert.
      Ok, hab ich angepasst. Stimmen die anderen denn soweit?
    • ZU BEGINN EIN PAAR NEWS:

      - Ab dem 1. Oktober geht das 2-NEF-1 in Dienst, wohl im Tagedienst 8-20h!
      - Der 3-RTW-5 fährt zur Zeit übrigens 9-20h, das wird sich am 1. Oktober jedoch auch auf die 9-22h ändern.
      - 1-ITW-1 und 2-SRTW-1 werden bei Bedarf durch den Angriffstrupp des HLF besetzt und als letzte Reserve der Reserve im Regelrettungsdienst eingesetzt. Wenn ein anderer RTW noch auf der Wache ist und die Fahrzeuge gebraucht werden, springt natürlich eine RTW-Besatzung auf ITW/SRTW.
      - Die RD-Verstärkung ist zu alarmieren, wenn noch ein RTW im Stadtgebiet in der 1 oder 2 ist. SRTW und ITW, die eventuell durch den AT des HLF besetzt wurden oder es noch werden, werden in dieser Rechnung nicht berücksichtigt. Verständlich, oder zu kompliziert erklärt? :D

      Michael2180 wrote:

      Das hatte ich so eingestellt, weil du ja gesagt hattest, daß die 5er dann morgens erstmal raus fahren, damit die 24h-RTW in Ruhe checken können. Alternativ müsste dann wieder 1,2 & 5 gleich behandelt werden und ggf. von Hand morgens angepasst alarmiert werden.
      Aber fährt denn wirklich einer von der Wache raus, wenn ein anderen in S1 näher dran ist oder grad kurz vorm Hof? Man rühmt sich immer mit GPS-Disponierung und "nächste-Fahrzeug-Strategie", was dem ja aber dann vollkommen wiederspricht.

      Werden die 3er erst alarmiert, wenn auch im benachbarten Wachbereich nix frei ist, oder generell schon wenn die Regel-RTW der eigenen Wache unterwegs sind.
      Das Alarmieren nach Stehdauer bezog sich auf die RTW, die auf Wache stehen. Ich würde auch vorschlagen, dass wir es hier dem Spieler überlassen, den Tagesdienst-RTW nach Dienstbeginn manuell zu priorisieren.
      Wenn Fahrzeuge in Status 1 im Stadtgebiet unterwges sind, werden diese durch den Disponenten angesprochen und nach ihrem Standort gefragt. Sollten sie günstig für einen eingegangenen Notfall stehen, werden diese Fahrzeuge dann natürlich bevorzugt dahin alarmiert. Kommt tatsächlich ständig vor, so fährt dann ein RTW von Wache 3 auch mal im Wachgebiet 1 mehrere Einsätze, wenn er gerade in der Gegend unterwegs ist.

      Das mit den 3er-RTW ist so ne Sache. An den Grenzen zwischen verschiedenen Wachbereichen (z.B. Pongs mit Wachbereich 2 und 3) wird auch gerne die benachbarte Wache alarmiert, wenn das die Hilfsfrist nicht zu sehr beeiträchtigt. Sonst werden die 3. RTW in ihrem Wachbereich alarmiert, sobald kein Regelretter (X-RTW-1/2/5) mehr in diesem Wachbereich frei ist. Um das aber zu verhindern, wird hier versucht, frühzeitig Gebietsabsicherungen durchzuführen. Hier ist einfach Mitdenken des Disponenten/Spielers gefragt.

      Bei P_Tür, T1_VU, B_BMA und noch ein paar geht übrigens der 3. RTW als vollwertiger Retter mit raus. Der ist dann nicht in der 6, sondern kann ganz normal zu dem Einsatz disponiert werden und steht dort für mögliche Patienten zur Verfügung, nachdem er seinen Job als Wassertrupp an der Einsatzstelle erledigt hat. Auch das würde ich dem Spieler manuell überlassen, eventuell in in der Beschreibung erläutern oder sowas.
      Diese ganzen örtlichen Sonderregeln lassen sich durch die Sim einfach nicht automatisch abdecken :D


      Michael2180 wrote:

      Ok, hab ich angepasst. Stimmen die anderen denn soweit?
      Die KTs werden als KT_Sitzend und KT_Liegend alarmiert. Sonst sollte das so stimmen. Aber man kennt halt auch nur das, was man selbst häufiger auf dem Melder hat ^^ Zu den FW-Stichwörtern kann ich also nichts sagen.


      Ich weiß, ist wieder viel auf einmal, wenn etwas nicht eindeutig ist versuche ich gerne, das zu erklären!
    • Na da kam aber schon mal wieder sehr viel Licht ins Dunkel! Danke erstmal! :thumbup:


      Ranger75 wrote:

      - Ab dem 1. Oktober geht das 2-NEF-1 in Dienst, wohl im Tagedienst 8-20h!
      Dann hat das ja doch noch irgendwann geklappt :D Wird mit einem neuen Fahrzeug gefahren (wenn ja, was wurde beschafft???) oder wird erstmal der 3-2 dafür genommen?


      Ranger75 wrote:

      - Der 3-RTW-5 fährt zur Zeit übrigens 9-20h, das wird sich am 1. Oktober jedoch auch auf die 9-22h ändern.
      Nachdem der jetzt die ganze Zeit schon so gelaufen ist, lass ich den auch für die nächsten 3 Wochen so.


      Ranger75 wrote:

      - 1-ITW-1 und 2-SRTW-1 werden bei Bedarf durch den Angriffstrupp des HLF besetzt und als letzte Reserve der Reserve im Regelrettungsdienst eingesetzt. Wenn ein anderer RTW noch auf der Wache ist und die Fahrzeuge gebraucht werden, springt natürlich eine RTW-Besatzung auf ITW/SRTW.
      Weiß nicht ob ich das wirklich so umsetzen soll, i. d. R. ist in der Sim in solchen Fällen eh die FW (das HLF) schon im Einsatz gebunden. Und es macht die Abhängigkeiten nicht wirklich unkomplizierter... :whistling:
      Den ITW könnte ich vielleicht noch durch die HLF-Besatzung (RTW3) besetzen lassen, oder werden die für Verlegungen (wegen der doch längeren Zeit) nicht dafür gebunden? Soviel Nachrückpersonal für den LZ ist ja nu auch nicht im Dienst...

      Ranger75 wrote:

      Die RD-Verstärkung ist zu alarmieren, wenn noch ein RTW im Stadtgebiet in der 1 oder 2 ist.
      Das ist ja mal ne klare Regelung! :thumbup: Werden die dann auch erstmal in standby gehalten, wenn sich die Lage etwas bessert? Weißt du, wie das mit dem Spitzenbedarf-KTW ist, den die JUH stellen? Ab wann kommt der zum Einsatz und ist der am Tag zeitlich befristet, bzw. ist der nur verfügbar, wenn gerade keine organisationseigenen Transporte dem entgegen sprechen oder wird der grundsätzlich vorgehalten?

      Ranger75 wrote:

      Das Alarmieren nach Stehdauer bezog sich auf die RTW, die auf Wache stehen. Ich würde auch vorschlagen, dass wir es hier dem Spieler überlassen, den Tagesdienst-RTW nach Dienstbeginn manuell zu priorisieren.
      Wenn Fahrzeuge in Status 1 im Stadtgebiet unterwges sind, werden diese durch den Disponenten angesprochen und nach ihrem Standort gefragt. Sollten sie günstig für einen eingegangenen Notfall stehen, werden diese Fahrzeuge dann natürlich bevorzugt dahin alarmiert. Kommt tatsächlich ständig vor, so fährt dann ein RTW von Wache 3 auch mal im Wachgebiet 1 mehrere Einsätze, wenn er gerade in der Gegend unterwegs ist.
      Sind wieder alle einheitlich priorisiert...

      Ranger75 wrote:

      Das mit den 3er-RTW ist so ne Sache. An den Grenzen zwischen verschiedenen Wachbereichen (z.B. Pongs mit Wachbereich 2 und 3) wird auch gerne die benachbarte Wache alarmiert, wenn das die Hilfsfrist nicht zu sehr beeiträchtigt. Sonst werden die 3. RTW in ihrem Wachbereich alarmiert, sobald kein Regelretter (X-RTW-1/2/5) mehr in diesem Wachbereich frei ist. Um das aber zu verhindern, wird hier versucht, frühzeitig Gebietsabsicherungen durchzuführen. Hier ist einfach Mitdenken des Disponenten/Spielers gefragt.
      Dann lass ich die 3er wieder alle mit "Standzeit 0" als letzte von der Wache fahren. Das ein HLF dann von Wache ab als First Responder tätig wird,ist dann wohl eher sehr selten, wenn die restlichen Trupps auch noch ggf. auf den letzten verfügbaren Blaulichtkoffer wechseln. Oder wird dann lieber kurzfristig das HLF als FR gebunden und der Transporter kommt von weiter weg?

      Ranger75 wrote:

      Bei P_Tür, T1_VU, B_BMA und noch ein paar geht übrigens der 3. RTW als vollwertiger Retter mit raus. Der ist dann nicht in der 6, sondern kann ganz normal zu dem Einsatz disponiert werden und steht dort für mögliche Patienten zur Verfügung, nachdem er seinen Job als Wassertrupp an der Einsatzstelle erledigt hat.
      Geht der dann als zusätzlicher oder als einziger RTW mit raus? Ist ja doch möglich, dass die vor Ort erstmal 10 Minuten anderweitig beschäftig sind...

      Ranger75 wrote:

      Auch das würde ich dem Spieler manuell überlassen, eventuell in in der Beschreibung erläutern oder sowas.
      Diese ganzen örtlichen Sonderregeln lassen sich durch die Sim einfach nicht automatisch abdecken
      Ja, lässt sich von Hand machen, wenn man die Feuerwehr in der Einsatzmaske anhakt und gleichzeitig den RTW 3 mit. Dann nimmt der den Einsatz noch mit an, da das HLF auch erst in die 6 geht, wenn der Einsatz final zugeteilt ist.

      Ranger75 wrote:

      Die KTs werden als KT_Sitzend und KT_Liegend alarmiert.
      Dann gibt es die Unterteilung nach "dispo" und "eil" also gar nicht? Wenn ich das so umsetze, wäre natürlich die automatische Zuweisung für die Heim-, Dialyse und Rückfahrten sehr "nichtssagend". Mal schauen, wie man da was sinnvolles basteln kann.

      Gibt es den zu den Stichworten einen festen Schlagwortkatalog, aus dem übermittelt wird oder geht das mehr Freihand vom Disponenten? Und für Einsätze mit mehreren Fahrzeugen bleibt es trotzdem nur bei RD_Notf bzw. RD_NA?
    • Michael2180 wrote:

      Dann hat das ja doch noch irgendwann geklappt Wird mit einem neuen Fahrzeug gefahren (wenn ja, was wurde beschafft???) oder wird erstmal der 3-2 dafür genommen?
      Das Fahrzeug steht da schon lange, es fehlte bisher nur am Piloten :D


      Michael2180 wrote:

      Weiß nicht ob ich das wirklich so umsetzen soll, i. d. R. ist in der Sim in solchen Fällen eh die FW (das HLF) schon im Einsatz gebunden. Und es macht die Abhängigkeiten nicht wirklich unkomplizierter...
      Den ITW könnte ich vielleicht noch durch die HLF-Besatzung (RTW3) besetzen lassen, oder werden die für Verlegungen (wegen der doch längeren Zeit) nicht dafür gebunden? Soviel Nachrückpersonal für den LZ ist ja nu auch nicht im Dienst...
      Vorschlag: ITW und SRTW durch freie RTW besetzt werden. Wenn Wache 1 und 2 leer sind, gehen die dortigen HLF bei einer Alarmierung des ITW oder SRTW in die 6. Woher das Personal kommt ist erstmal irrelevant, Hauptsache, der RTW hält seine 8min :D
      Ist das umsetzbar? Wenn nicht, sparen wir uns das mit dem Spitzenbedarf-ITW/SRTW und lassen die einfach in die 6 gehen, wenn auf ihren wachen keine RD-Besatzung mehr vor Ort ist. Die Sim hat ja auch ihre Grenzen.

      Michael2180 wrote:

      Das ist ja mal ne klare Regelung! Werden die dann auch erstmal in standby gehalten, wenn sich die Lage etwas bessert? Weißt du, wie das mit dem Spitzenbedarf-KTW ist, den die JUH stellen? Ab wann kommt der zum Einsatz und ist der am Tag zeitlich befristet, bzw. ist der nur verfügbar, wenn gerade keine organisationseigenen Transporte dem entgegen sprechen oder wird der grundsätzlich vorgehalten?
      Wenn sich die Lage wieder auflockert, werden die recht zügig wieder zurückgezogen.
      Meiner Kenntnis nach dient der 23-KTW-2 während seiner Dienstzeit als geplanter Spitzenabdecker. Wie da die Abhängikeiten mit den JUH-eigenen Aufträgen sind weiß ich nicht, aber das kann ich in Erfahrung bringen.

      Michael2180 wrote:

      Dann lass ich die 3er wieder alle mit "Standzeit 0" als letzte von der Wache fahren. Das ein HLF dann von Wache ab als First Responder tätig wird,ist dann wohl eher sehr selten, wenn die restlichen Trupps auch noch ggf. auf den letzten verfügbaren Blaulichtkoffer wechseln. Oder wird dann lieber kurzfristig das HLF als FR gebunden und der Transporter kommt von weiter weg?
      HLF als First-Responder kommen tatsächlich noch vor, allerdings äußerst selten. Auf Wache 1 und 2 geht dann eher der der ITW/SRTW raus, also betrifft das eh fast nur die 3.

      Michael2180 wrote:

      Geht der dann als zusätzlicher oder als einziger RTW mit raus? Ist ja doch möglich, dass die vor Ort erstmal 10 Minuten anderweitig beschäftig sind...
      Kommt aufs Stichwort an. Beim T1_VU noch einer, bei P_Tür zum Beispiel aber nicht. Würde da an den AAOs für die Stichwörter nichts ändern, nur halt der Hinweis, dass der 3. RTW da durchaus als vollwertiger Retter mitfährt. Kommt aber gleich noch was zu.

      Michael2180 wrote:

      Dann gibt es die Unterteilung nach "dispo" und "eil" also gar nicht? Wenn ich das so umsetze, wäre natürlich die automatische Zuweisung für die Heim-, Dialyse und Rückfahrten sehr "nichtssagend". Mal schauen, wie man da was sinnvolles basteln kann.

      Gibt es den zu den Stichworten einen festen Schlagwortkatalog, aus dem übermittelt wird oder geht das mehr Freihand vom Disponenten? Und für Einsätze mit mehreren Fahrzeugen bleibt es trotzdem nur bei RD_Notf bzw. RD_NA?
      Ist mir zumindest nicht bekannt. Wenn eine längere Wartezeit kritisch erscheint wird eher RD_Notfall_ohne_Alarm (RTW ohne Alarm) alarmiert, sonst hat ein KTW hier auch gerne mal ne gute Stunde Wartezeit.
      Bezüglich der Schlagwörter der KTs würde ich das so lassen (z.B. "DS - Dialyse sitzend" verbunden mit KT_Sitzend). Die Anrufe in der Sim bieten einfach nicht den Informationsgehalt, den es braucht, um einen realistischen Auftrag an das Fahrzeug zu formulieren. Ist zwar nicht 100% richtig, aber alles andere wäre unnötige Quälerei.

      Beim Alarmieren hat der Disponent in MG meiner Kenntnis recht viel Spielraum. Es gibt halt Stichwörter (RD_Notfall etc.), aber keine Schlagwörter, die mit bestimmten Stichwörtern verbunden sind, der Alarmierungstext wird hier vom Disponenten selbst verfasst. Welches Stichwort er nimmt, liegt dann bei ihm (z.B. RD_Notfall_ohne_Alarm oder RD_Notfall). Ich würde jedoch den Pool, der schon vorhanden ist, so lassen. "Apoplex" als Alarmierungstext kommt zum Beispiel recht häufig zusammen mit RD_Notfall vor, also macht das schon Sinn.