Nachprüfung: ILS Reutlingen (ID: 71) (18.05.2021)

    • @Manu Schwarzenberger
      Danke für deine Ausführungen

      Manu Schwarzenberger wrote:

      Wenn er an den Kreisgrenzen endet, ist das ok. Wenn man ein bisschen drüber geht auch.
      Wäre für mich ja auch ok, aber wie bereits in Post 15 erwähnt fehlt zumindest einmal mindestens 1/3 eines Ortes.

      Manu Schwarzenberger wrote:

      Es ist nirgends vorgeschrieben, dass jede Stunde vergeben sein muss.
      Gut dann bin ich ruhig ;) Das hab ich auch nicht behauptet, aber es machen ja doch fast alle neuerdings so, dank den Berechnungstabellen.

      Ich habe bewusst noch keine Anpassung meiner Bewertung durchgeführt, da ich eigentlich @LukasCF gerne die Möglichkeit der Antwort geben möchte.
      Aber im kurzen überfliegen meiner alten Bewertung ändert sich eigentlich nur der Punkt Ausrückzeiten von direkt in indirekt & die indirekte Bewertung Einsatzintervalle fällt weg.

      Somit wären wir aktuell bei
      Total: kein KO / -70 Punkte (-135 Punkte)

      Jeder hier versteht ja, wenn es im Job gerade etwas stressig ist und man in der wenigen Freizeit die Zeit für LstSim gerade nicht findet.

      @LukasCF war jetzt nur einmal online, wo er zwar ausführlich geantwortet hat, aber wie bereits vorhergehend beschrieben einiges auch falsch verstanden oder interpretiert wurde.

      Ich bin ja sonst auch sehr streng, aber ich erwäge auch eher für die Rückstellung zu plädieren. :saint:
      Aber klar die Anfrage der Rückstellung muss von @LukasCF kommen.

      zum Lst-Thread HIER
      Avatar: Eigen; Blanko:Chr2 & Feuerwehr-Tobi
    • So, wir sind nun bald vier Wochen hinter dem Beginn der Bewertungsphase und 10 Tage seit der letzten Bitte, sich zu melden. Auch, wenn man in der Arbeit gebunden ist, kann man sich mal kurz äußern, wie es denn nun weiter gehen soll. Das ist leider wegen Abwesenheit des Nutzers nicht gegeben, obwohl er über das laufende Verfahren bescheid wusste.

      Somit greift für mich das K.O.-Kriterium "Nutzer reagiert nicht" und führt zur Entziehung der Empfehlung.

      Eine Neubewerbung ist nach Durcharbeit der angesprochenen Fehler- bzw. Kriterienpunkte jederzeit wieder möglich. Vielleicht motiviert sich der Nutzer ja doch nochmal.
    • Nun komme ich endlich wieder dazu, mich zu äußern. Ich finde es beachtlich, wie viel Mühe sich hier gegeben wird eine – für die Tester – völlig ortsfremde Leitstelle zu bewerten. Da die Stammnutzer der Leitstelle größtenteils Ortskundige sein dürften, die auch mit den lokalen Besonderheiten vertraut sind (und das nicht wenige), ist mir der Status nicht so wichtig. Die Fan-Gemeinde der ID 71 wird deshalb vermutlich nicht kleiner. Die angesprochenen Kritikpunkte werde ich bestimmt in Angriff nehmen, kann dies aber nicht auf absehbare Zeit umsetzen. Dazu habe ich einfach zu wenig Zeit. Es ist beruflich bei mir einfach zu viel zu tun.
    • Ich kann deine Kritik der ortsfremden Bewertung verstehen. Trotzdem kann es natürlich auch immer vorkommen, dass auch mal externe Spieler deine Leitstelle ausprobieren. Und auch mögliche Doppelverfügbarkeiten ermöglichen eine nicht realistische Spielweise.

      Da du ja eine sehr große Community hast, die deine Leitstelle spielen, ist es bestimmt möglich, sich ein oder zwei Helfer ins Boot zu holen, welche dich dabei auch unterstützen können.
    • Sorry, @LukasCF, aber mit deiner wiederholten Argumentation contra "Ortsfremden" machst du es dir etwas zu leicht. Kritisiert wurden v. a. offensichtliche Fehler in der technischen Umsetzung sowie mangelnde Kommunikation regionaler Besonderheiten. Die Sim und damit auch deine ILS soll für alle, nicht nur "Stammnutzer" aus der "Fan-Gemeinde" einer ID, realitätsnah spielbar sein - dafür steht der Stern. Die Bewerter (das hätten selbstverständlich auch regelmäßige, wissende Spieler aus dem LK RT sein können) vertreten hierbei den externen, unbefangenen Blick des ganz normalen Nutzers. Das negative Ergebnis ist deshalb keine mutwillige Zerpflückung aus der Ferne, sondern eine möglichst objektive Betrachtung mit Hinweisen für notwendige Verbesserungen zum Wohle deines Projekts. Vielleicht probierst du es mal mit dieser Sichtweise.

      Dennoch gut, dass du dich den Problemen annehmen willst. Nur schade, dass das nun wohl erstmal mit einer Aberkennung einhergeht. Wäre es nicht sinnvoller gewesen, bei der Aktivitätsabfrage um eine Rückstellung zu bitten, wenn aktuell keine Zeit für kurzfristige Reaktionen ist?


      @Manu Schwarzenberger: Heißt das jetzt Aberkennung oder Rückstellung? Ich sehe hier momentan keinen absehbaren Zeithorizont für Korrekturen und die LST ist auch nicht grad kurz vorm grünen Bereich - bedeutet für mich eher Ersteres.