Nachprüfung: IRLS Ostwürttemberg (ID: 75) 22.09.21

    • Generell empfinde ich, dass das ganze Nachprüfungsverfahren zur IRLS Ostwürttemberg immer pro Leitstelle geführt wurde.

      Es ist doch im allgemeinen so, dass sich ein Spiel/ eine Sim mit der Zeit weiterentwickelt. Genau so wie eine reale Leitstelle oder auch die realen Dienstvorschriften, DIN-Normen, UVV's, und und und.
      Da kann ich mich heute bei einem Arbeitsunfall doch auch nicht mehr auf die Vorschriften aus 2012 berufen .... "Aber damals war das so erlaubt wie ich es gemacht habe".

      Ebenso wurde im Thread "Diskussion der Kriterien" eine umfangreiche Diskussion über die neuen Kriterien geführt.
      2016 wurden dann mit diesem Thread alle "alten" Leitstellen angesprochen und darauf hingewiesen, dass eine Nachprüfung nach den neuen Kriterien erfolgen wird.
      Hier gab es damals keinen Einwand deinerseits. Welcher in meinen Augen schon damals dann hätte erfolgen müssen/sollen.
      Das sich die Nachprüfung der "75" jetzt so lange rausgezögert hat steht auf einer anderen Kuhhaut.

      Kann mich da nur @touba anschließen.
      Da es ja deine Leitstelle ist, kannst du damit aber machen was du willst und ich nehme deine Entscheidung so hin.

      Viel Spaß & Grüße
      Tobias

      zum Lst-Thread HIER
      Avatar: Eigen; Blanko:Chr2 & Feuerwehr-Tobi
    • Hallo @Dulex, ich finde deinen Rückzug, nicht zuletzt aufgrund deiner langen Treue sehr schade, muss aber auch ehrlich sagen, dass ich deine Reaktion nicht verstehen kann.
      Wie richtig gesagt wurde, hat sich das System Empfehlungen weiterentwickelt und tut es im Kleinen immer wieder.

      Was die Schulen angeht: Es geht nicht ums Streichen. Das wäre mit Blick auf einen möglichen Tag nicht nötig. Aber die Einsätze (und die sind letztlich ausschlaggebend) passen eben beim momentanen Tag Schule nur auf weiterführende Schulen.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • F. Köhler wrote:

      Hallo @Dulex, ich finde deinen Rückzug, nicht zuletzt aufgrund deiner langen Treue sehr schade, muss aber auch ehrlich sagen, dass ich deine Reaktion nicht verstehen kann.
      Wie richtig gesagt wurde, hat sich das System Empfehlungen weiterentwickelt und tut es im Kleinen immer wieder.
      Korrekt, aber in eine völlig falsche Richtung. Sieht man aktuell wieder an der ILS Neckar-Odenwald (wie auch hier bei der ILS Ostwürttemberg). Nur weil sich jemand im Forum nicht mehr beteiligt (und es beteiligen sich hier nur eine absolute Minderheit der aktiven Spieler), heißt es noch lange nicht, dass eine Leitstelle nicht aktuell oder gar - nicht spielbar - ist. Es lohnt sich hier halt seit einiger Zeit überhaupt nicht mehr sich zu beteiligen, da sowohl Ton als auch Inhalt häufig entgegen der Community-Vorstellungen vieler Spieler sind! (man könnte auch sagen, es mischen sich häufig Leute in Dinge ein, von denen sie keine Ahnung haben........). Da eben sehr viele mit den neuen Vorgaben (und dem jahrelangen Stillstand) nicht einig sind haben sie sich aus dem Forum zurückgezogen.....Warum soll ich ins Forum schauen, wenn sich eh nichts mehr tut? Deswegen aber eine Empfehlung von sehr guten LST abzuerkennen halte ich nach wie vor für den absolut falschen - weil destruktiven und demotivierenden - Weg. Qualitätssicherung ja, aber so funktionierts halt nicht.
    • vloppy2 wrote:

      Warum soll ich ins Forum schauen, wenn sich eh nichts mehr tut?
      Kurz und knapp: Weil es ein Kriterium für eine Empfehlung ist. Keiner muss sich hier einbringen, aber die Gemeinschaft fordert zurecht ein Minimum an Kontaktbereitschaft für Fragen oder Vorschläge im LST-Thread.

      Das gehört aber nicht in diesen Thread, weil der Besitzer der 75 mit uns kommuniziert hat (nur leider wenig konstruktiv).
    • Manu Schwarzenberger wrote:

      Dann - wie immer bei solchen Sätzen - her mit Lösungsansätzen. Kritisieren ist immer die leichteste Übung.
      Es sollte - wie allgemein üblich - immer schwerer sein sich einen Status zu erarbeiten, als einen Status zu erhalten. (z.B. Beförderung, Erhalt des Beförderungsstatus). Sofern man sich nach einer Beförderung nicht gravierendes zu Schulden kommen lässt, bleibt der Status erhalten (denn man hat hierfür ja schon extra Zeit und Arbeit investiert). Heißt im übertragenen Sinne: Leitstellen-Degradierung nur, wenn K.O.-Kriterien greifen (und dazu zählt mMn eben nicht mehr, die Inaktivität im Forum! (da es hier seit geraumer Zeit nichts wirklich "Neues" oder Interessantes mehr gibt) oder mehrere Großbaustellen (aka. mehrere Kriterien K1 erfüllt sind)).
      Im Zweifel gibts ja immer noch den Weg von Kooperationen oder Übernahmen. Aber auch da - insbesondere bei Übernahmen - wäre ich recht vorsichtig. Auch das Kopieren (und vermeintlich besser machen) von Leitstellen ist der Motivation der Ersteller nicht unbedingt von Vorteil.

      Alles andere - und hier verweise ich z.B. auf die Nachprüfungen bei der ILS Karlsruhe, Freiburg und Neckar-Odenwald (meine lasse ich mal außen vor) - die allesamt sehr gut und sehr detailliert spielbar sind, ist gegenüber den Erstellern (und deren investierten Zeit) mMn einfach nicht gerechtfertigt.
    • coswiger wrote:

      vloppy2 wrote:

      Warum soll ich ins Forum schauen, wenn sich eh nichts mehr tut?
      Kurz und knapp: Weil es ein Kriterium für eine Empfehlung ist. Keiner muss sich hier einbringen, aber die Gemeinschaft fordert zurecht ein Minimum an Kontaktbereitschaft für Fragen oder Vorschläge im LST-Thread.
      Das gehört aber nicht in diesen Thread, weil der Besitzer der 75 mit uns kommuniziert hat (nur leider wenig konstruktiv).
      Diese Aktivität gab es auch jahrelang (solltest du auch wissen, als >10-jähriges Mitglied im Forum). Die ILS Ostwürttemberg war jahrelang und von Beginn an eine größten und am besten gepflegten ILS der LSTsim. Nur wenn nichts nach kommt erhält man eben den Status Quo. Wenn von Seiten des Betreibers keine Kontaktbereitschaft mehr besteht, so sollte man das auch nicht von anderen erwarten können. Darum kann ich es auch überhaupt nicht nachvollziehen, dass dies überhaupt ein relevantes Kriterium ist. Aber hier drehen wir uns ja seit geraumer Zeit im Kreis.
    • Warum machst du in diesem Thread drei Monate nach Abschluss der Prüfung ein Fass auf? Wo warst du während der vielen Monate, in denen hier diskutiert wurde?

      OWB hat mehrere Defizite (s. Bewertungen), die mit überschaubarem Aufwand hätten behoben werden können (dito KA). Der Besitzer hat sich zwar mehrfach gemeldet, Änderungen wurden aber kaum vorgenommen, die Kritikpunkte blieben bestehen. Deshalb war hier folgerichtig abzuerkennen. (War deine Sichtweise bei HN nicht ähnlich?)

      NOK wurde wegen fehlender Rückmeldung zurückgestellt, weil es eben nicht nur an der ausbleibenden Rückmeldung scheitern soll. Ausgang offen.

      Die Kriterien sind bekannt, mit einem Antrag erkennt man diese an. Die Inaktivität war schon immer ein K.-O.-Argument! Die Empfehlungen sind als Nutzerprojekt im Forum entstanden, haben also mit der Inaktivität des Entwicklers wenig zu tun (als argumentatives Vorbild taugt dessen fragwürdiges Verhalten sowieso nicht). Ein Forum dient dem Informationsaustausch. Wie andere Privilegien auch, geht eine Empfehlung einher mit Rechten, aber auch Pflichten. Ich persönlich finde es den anderen Nutzern und speziell den Bewertern ggü. latent respektlos, wenn man den Erhalt des Sterns einfordert, es im Gegenzug aber nicht schafft, einmal im Quartal in den eigenen LST-Thread zu schauen und bei Bedarf einen Beitrag zu schreiben. Wer auf Kommunikation und Verbesserung der Qualität so wenig Wert legt, dem ist wohl auch der Status egal. Der von dir suggerierte "Schaden" entsteht nicht durch eine Aberkennung (die LST ist ja weiterhin verfügbar), sondern beginnt schon beim distanzierten Verhalten des Besitzers.
    • coswiger wrote:

      Warum machst du in diesem Thread drei Monate nach Abschluss der Prüfung ein Fass auf? Wo warst du während der vielen Monate, in denen hier diskutiert wurde?
      Wo mach ich denn ein Fass auf? Ich argumentiere sachlich und konstruktiv. Wo wurde diskutiert? Außer destruktiven Kritiken habe ich keine sachliche Diskussion erkannt. Wo ich gewesen bin, sollte bekannt sein.
      OWB hat mehrere Defizite (s. Bewertungen), die mit überschaubarem Aufwand hätten behoben werden können (dito KA). Der Besitzer hat sich zwar mehrfach gemeldet, Änderungen wurden aber kaum vorgenommen, die Kritikpunkte blieben bestehen. Deshalb war hier folgerichtig abzuerkennen. (War deine Sichtweise bei HN nicht ähnlich?)
      Nö, nicht, dass ich wüsste. Es ging seit jeher nur um die Bewertungskriterien, nicht um konkrete Inhalte.

      NOK wurde wegen fehlender Rückmeldung zurückgestellt, weil es eben nicht nur an der ausbleibenden Rückmeldung scheitern soll. Ausgang offen.
      Dann bin ich mal gespannt. Bin aber eher nicht allzu optimistisch, dass es hier anders verläuft im Vergleich zu den anderen Beispielen.
      Die Kriterien sind bekannt, mit einem Antrag erkennt man diese an.
      Es geht hier nicht um Neubewerbungen, sondern um Nachprüfungen. Und für eine Nachprüfung bedarf es mWn keines Antrages. Alle o.g. Leitstellen waren "Empfehlungen der ersten Stunde", seitdem haben sich die Kriterien eben deutlich verändert. Von den damaligen Bewertern ist meines Wissens nach keiner mehr aktiv. Dementsprechend verändern sich eben auch diese. Und eine Inaktivität im Forum ist nicht mit einer Inaktivität bei der Leitstellenpflege gleichzusetzen. Genau das geschieht hier aber leider.

      Die Inaktivität war schon immer ein K.-O.-Argument!
      s.o. Inaktivität (weil veraltete Leitstelle ja, im Forum nein! -> das gabs erst seit der Überarbeitung der Kriterien (deren Sinnhaftigkeit nach wie vor im Raum steht))....

      Die Empfehlungen sind als Nutzerprojekt im Forum entstanden, haben also mit der Inaktivität des Entwicklers wenig zu tun (als argumentatives Vorbild taugt dessen fragwürdiges Verhalten sowieso nicht). Ein Forum dient dem Informationsaustausch. Wie andere Privilegien auch, geht eine Empfehlung einher mit Rechten, aber auch Pflichten. Ich persönlich finde es den anderen Nutzern und speziell den Bewertern ggü. latent respektlos, wenn man den Erhalt des Sterns einfordert, es im Gegenzug aber nicht schafft, einmal im Quartal in den eigenen LST-Thread zu schauen und bei Bedarf einen Beitrag zu schreiben. Wer auf Kommunikation und Verbesserung der Qualität so wenig Wert legt, dem ist wohl auch der Status egal. Der von dir suggerierte "Schaden" entsteht nicht durch eine Aberkennung (die LST ist ja weiterhin verfügbar), sondern beginnt schon beim distanzierten Verhalten des Besitzers.
      welches weshalb entstanden ist? Richtig, der allgemeinen Inaktivität der Entwicklung und des Forums an sich. Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Die Spielbarkeit (und demnach die Empfehlbarkeit) einer Leitstelle ändert sich rein gar nicht, nur weil der Ersteller nicht im Forum aktiv ist. Theoretisch könnte eine Leitstelle ohne Forenthread qualitativ hochwertiger sein, als Leitstellen, die einen haben......Aktivität im Forum sagt absolut gar nichts über die Qualität einer Leitstelle aus. Sofern diese Kriterien so Bestand haben werden, werden nach und nach alle empfohlenen Leitstellen ihre Empfehlung verlieren, weil von Monat zu Monat weniger los ist.
    • Du gräbst ein abgeschlossenens Thema aus, machst also ein Fass auf. Der Besitzer ist nicht auf die berechtigte Kritik oder Fragen eingegangen: GS hätte man deaktivieren und nun umtaggen können, das Einsatzgebiet wäre schnell verbessert, R wären ggf. verzichtbar -> grüner Bereich. Warum sind Bewerter und Co. deshalb "destruktiv"? Keine Ahnung, wo du warst - sollte ich mir das merken?

      (Du hast dich doch 2019 auch dagegen gewehrt, dass eine Weiterentwicklung deiner LST gewünscht wurde, oder hab ich das falsch in Erinnerung? Möchte hier aber nix aufwärmen, die Beiträge wurden ja nicht grundlos gelöscht. Die Nachprüfung von HN lief ja anschließend gut.)

      Ist doch egal, ob es "nur" eine Nachprüfung ist. Wer den Stern führt, unterliegt den damit verbundenen Pflichten und Kriterien, deshalb die Prüfung und Aktivitätserwartung für alle. Der Großteil sieht/sah das überarbeitete Bewertungskonzept nach meiner Einschätzung positiv, da es eben die Qualität verbesserte. Du wirst dich mit deiner Sichtweise daher vermutlich nicht durchsetzen können.

      Nochmal ganz deutlich: Die Empfehlungen sind ein Forumskind. Deshalb ist es schlicht unredlich, sich der Kommunikation komplett zu verweigern und "sein Ding zu machen". Jeder kann eine sehr gute LST aufbauen und erhalten, für den Stern braucht es zusätzlich die soziale Komponente. Warum stellst du diesen minimalen Aufwand als inakzeptable Bürde dar?
    • naja coswiger, das keine Änderungen kamen, das ist nicht korrekt, die Fahrzeugvorhaltung, das Einsatzgebiet und die Gewichtung stimmen mit der Realität überein, Euer aufhängepunkt waren doch die Ersatzfahrzeuge und POI. Ich hatte wohl gesagt, das ich nicht mehr viel mache, das große Update mit den neuen Funkrufnamen wird trotzdem nächste Woche kommen. Ich mach nur die POI Geschichte nicht mit, weil dann kannst die POI komplett neu machen insgesamt, ob die Ostalb empfohlene ist oder nicht, das ist mir egal. Die Leute die spielen wissen wo sie sind… Den Vorwurf und die Unwahrheit das die Leitstelle im Kernpunkt nicht aktuell ist, lass ich so nicht stehen!
      Und ja es ist richtig das sie von Anfang einer der ersten Empfohlenen war und heute immer noch so interessant ist zu spielen.
      Die Kriterien die immer höher werden find ich langsam als Ersteller alleine nicht mehr leistbar. Die Aktivitäten im Forum sind für mich nicht ausschlaggebend, ich lese fast 2-tätig das Forum hier mit, muss mich aber nicht zu jedem Punkt äußern. Oder hab ich die Zeit nicht, mich mit den Themen so zu beschäftigen, um eine konstruktive und intensive Diskussion zu führen, den wen man das machen will muss man dabei bleiben und nicht alle 10 Posts melden.

      Lg

      Alex
      Viele Grüße
      D'r Dulex
    • Hach, wie einfach wäre Kommunikation doch, wenn alle das Gelesene nicht nur zu Ihren Gunsten (und damit oft falsch) auslegen würden... ||

      1. Es gab drei Problemfelder: Lücken im (bewohnten) Einsatzgebiet und Gewichtungsfragen, Fehler bei den POIs sowie fehlende Reservefzge. - alles objektiv unstrittig. Hättest du nur eins davon gelöst, wärst du im grünen Bereich gewesen und hättest den Stern behalten. Am einfachsten wäre das Gebiet gewesen, dauert keine Stunde.

      2. Du hast die bis zuletzt negativ gewerteten Punkte nicht oder nur halbherzig bearbeitet (aber das Gegenteil behauptet). Dafür hattest du drei Monate bzw. ehrlicherweise sogar fünf Jahre - da wurde nämlich die Durchführung von Nachprüfungen beschlossen - Zeit. Die neuen Bewertungskriterien gelten bereits seit 2012. Das ist unbestritten auch für Einzelbesitzer mehr als zumutbar. Dir angebotene Hilfe hast du übrigens ignoriert.

      3. Dass speziell bei den POIs recht viel zu tun ist, liegt nicht an sich ändernden Kriterien, sondern an von dir verursachten Fehlern (Büro ist nicht "Industrie", Discounter sind kein "Kaufhaus") und Unsauberkeiten (fehlende Ortsbezeichnungen, uneinheitliche Schreibweisen).

      4. Niemand attestiert der 75, dass "die Leitstelle im Kernpunkt nicht aktuell" sei! Sie ist gut, hat aber Defizite. Die Pflege einer (sehr) guten LST umfasst mehr als ein paar Minuten im Jahr, man sollte sich nicht auf dem vor Jahren geschaffenen Grundstock ausruhen.

      Vieles hiervon habe ich während der Prüfung bereits ein- oder gar mehrmals und nun zum letzten Mal geschrieben, da es dich ja eh nicht zu interessieren scheint. Dass dir die Empfehlung egal ist, hast du mit deinem Auftreten mehr als deutlich gemacht. Ist deine Sache. Aber verdreh bitte nicht die Fakten!

      -----

      5. Keiner verlangt, dass du dich an allen Themen beteiligst. Ich habe die Aussage klar auf den zur LST gehörenden Thread bezogen. Inaktivität ist dir aber nicht vorzuwerfen, dieses Thema hat vloppy hier reingeworfen. Ebenso beziehen sich die Beiträge dieser Woche nicht direkt auf deine LST, der Kollege hat die Aberkennung leider als Aufhänger für eine Off-Topic-Diskussion genutzt - also nicht missverstehen, sondern alles gründlich lesen.