Generation "Bayern RTW 2016" angekündigt

    • Generation "Bayern RTW 2016" angekündigt

      rettungsdienst.brk.de/technik/rtw/rtw_by_2014/rtw_by_2016

      Das BRK hat die neue Generation "Bayern RTW 2016" (Bild) auf ihrer Webseite vorgestellt. Die wesentlichen Neuerungen sind:
      • stärkerer Motor: 6 Zylinder anstatt wie früher 4, 190 PS (vorher 163)
      • Niedrigere Maximalgeschwindigkeit: 130 km/h (abger.) statt 144 km/h
        (wobei hald fraglich ist, wie man das (abger.) interpretieren darf)
      • Spurhalteassistent
      • Tempomat
      Die Technischen Daten im Vergleich mit früheren Generationen gibt's hier.


      Weiß jemand genaueres dazu?
      Fragen zum Wiki? Einfach PN an mich schreiben.


      (Grafiken von Westfale, Grisu118 und Chr2)

      The post was edited 1 time, last by D5B: Link zum Bild ergänzt ().

    • D5B wrote:

      wobei hald fraglich ist, wie man das (abger.) interpretieren darf
      Ich würde mal behaupten, das steht für abgeriegelt. Also technisch beschränkte Höchstgewschwindigkeit.
      Bei LKW schon länger Vorschrift, die machen bei 90 km/h zu.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Grund für diese deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den bisher eingesetzten Vierzylinder-Motoren mit 110 / 120 kW ist primär die erwartete bessere Haltbarheit der hubraumstärkeren Sechszylinder-Aggregate im Rettungsdienst-Einsatz.
      Hahaha, selten so gelacht. Da werden wahrscheinlich wieder einige RTW zu Schrott gefahren werden und es hat sich mit der "erwarteten längeren Haltbarkeit"... ^^

      Ob ich diese Zusatzfeatures, die man nun in den Fahrzeugen hat, wirklich bei einem RTW braucht (außer vielleicht dem Tempomat), sei jetzt mal dahingestellt. Fakt ist aber, dass die wirklich wichtigen Dinge wie z.B. die Intersection Lights wieder nicht im Programm sind. Manchmal darf man sich schon fragen... :rolleyes:
    • Montero wrote:

      Interessante Neuerung: "Manuelles Schaltgetriebe (6-Gang)"
      Das ist keine Neuerung. Gibt es nach wie vor nur für die 4x4. Allerdings glaube ich eher, dass wir hier bald RTW auf Transit rumrollen haben werden... :whistling:

      The post was edited 1 time, last by Manu Schwarzenberger ().

    • Die Umstellung auf den stärkeren Motor finde ich sehr nett, wobei ich das Abriegeln auf 130 km/h nicht verstehe. Klar sollten die Dinger nicht unbedingt 180 laufen, dafür sind sie einfach zu groß und zu schwer und damit zu gefährlich, aber man hätte ja wenigstens die bisherigen 144 km/h beibehalten können.

      Die nach wie vor fehlenden Intersectionlights sind schade aber auch nicht überraschend, bin gespannt ob man nochmal eine Zulassung dafür bekommt. Was eher enttäuscht ist, dass obwohl ja mit einem mittlerweile in Bamberg fahrenden Fahrzeug Tests mit einer Martinhorn-Anlage gemacht wurden, wieder keine Presslufthörner auf den Fahrzeugen sind. Scheinen wohl doch zu unangenehm im Fahrzeuginnenraum - oder zu teuer zu sein.

      Achja: Tempomat find ich super, den hab ich schon immer im RTW vermisst :thumbup:

      Gruß
      Jonny
      ILS Region INGOLSTADT - ID 1426
      Stadt Ingolstadt - Lkr. Eichstätt - Lkr. Neuburg-Schrobenhausen - Lkr. Pfaffenhofen a.d. Ilm
    • SJonny wrote:

      Die nach wie vor fehlenden Intersectionlights sind schade aber auch nicht überraschend, bin gespannt ob man nochmal eine Zulassung dafür bekommt. Was eher enttäuscht ist, dass obwohl ja mit einem mittlerweile in Bamberg fahrenden Fahrzeug Tests mit einer Martinhorn-Anlage gemacht wurden, wieder keine Presslufthörner auf den Fahrzeugen sind. Scheinen wohl doch zu unangenehm im Fahrzeuginnenraum - oder zu teuer zu sein.
      Da sich lediglich das Basisfahrzeug ändert, vermute ich, dass die anderen Neuerungen - wenn sie denn überhaupt kommen - erst ins Modell 2017 einfließen werden. Der Artikel lässt ja schon im ersten Satz Änderungen anklingen...
    • Ein Tempomat ist ja auch nicht für die Stadt gedacht :P Wir (ja, auf dem Land...) fahren beispielsweise regelmäßig nach Regensburg, was gut 40km auf der Autobahn bedeutet. Fährt man da brav nach Vorschrift (ja, ohne Sonder oder Patient tu ich das beispielsweise ab und zu :P ) kann das ohne Tempomat schnell ermüdend auf den rechten Fuß wirken.

      @ Manu: Wobei bspw. der Entfall der Intersectionlights oder die Umstellung auf die 624er Sondersignalanlage ja auch "mitten drin" geschah, unabhängig von irgendwelchen Generationen. Denn auch vom 2015er gab es z.B. noch einige Fahrzeuge mit Kotflügelblitzern. Insofern bleibt zu hoffen, dass diese Änderungen doch noch vor dem 2017er kommen, wenn sie kommen.

      Gruß
      Jonny
      ILS Region INGOLSTADT - ID 1426
      Stadt Ingolstadt - Lkr. Eichstätt - Lkr. Neuburg-Schrobenhausen - Lkr. Pfaffenhofen a.d. Ilm
    • SJonny wrote:

      @ Manu: Wobei bspw. der Entfall der Intersectionlights oder die Umstellung auf die 624er Sondersignalanlage ja auch "mitten drin" geschah, unabhängig von irgendwelchen Generationen. Denn auch vom 2015er gab es z.B. noch einige Fahrzeuge mit Kotflügelblitzern. Insofern bleibt zu hoffen, dass diese Änderungen doch noch vor dem 2017er kommen, wenn sie kommen.
      Bei der 624-iger geb ich Dir recht. Die IS-Lights kamen aber erst mit der Einführung des 2014er Modells und endeten im 2015er abrupt, als man "merkte", dass man über die 300 Fahrzeuge rausgeschossen ist.

      Ich hab nach wie vor die Vermutung, dass wir 2017 einen größeren "Umbau" beim RTW haben werden. Das wird mit dem Basisfahrzeug anfangen und sich - hoffentlich - auch über den Aufbau erstrecken.
    • Jeder, der öfter RTW oder sonstige Blaulichtfahrzeuge fährt, wird dir bestätigen können, dass du völlig auf dem Holzweg bist.
      Geschwindigkeitsdifferenzen so geringer Höhe merkt man auf der Einsatzfahrt einfach überhaupt nicht. Wir reden hier von Geschwindigkeiten, die man im Alltag eh nicht erreicht.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Manu Schwarzenberger wrote:

      Ich hab nach wie vor die Vermutung, dass wir 2017 einen größeren "Umbau" beim RTW haben werden. Das wird mit dem Basisfahrzeug anfangen und sich - hoffentlich - auch über den Aufbau erstrecken.
      Oh, höre ich da bestimmte Wünsche heraus? :smirk: :grin: Obwohl (und das aus meinem Mund, das heißt schon was) ich sagen muss das ich eure Rettungswägen gar nicht mal so schlecht finde. Immerhin besser als diese AMS-Plastik-Scheiße.
      Avatar: RK Wernshausen 83/1
      (Blanko: Chr2, Westfale und RedNavy)
      Grafikwünsche von Usern
    • Manu Schwarzenberger wrote:

      Bei der 624-iger geb ich Dir recht. Die IS-Lights kamen aber erst mit der Einführung des 2014er Modells und endeten im 2015er abrupt, als man "merkte", dass man über die 300 Fahrzeuge rausgeschossen ist.
      Ich hab nach wie vor die Vermutung, dass wir 2017 einen größeren "Umbau" beim RTW haben werden. Das wird mit dem Basisfahrzeug anfangen und sich - hoffentlich - auch über den Aufbau erstrecken.
      Die Intersection Lights kamen schon 2013... aber is ja wurscht, es gab ne Ausnahmeregelung für 300 Fahrzeuge und die sind halt einfach ausgebaut, warum man sich nicht darum bemüht das dauerhaft genehmigt zu bekommen weiß ich nicht, aber es ist halt nunmal das BRK, da mahlen die mühlen, wenn überhaupt, nunmal seeeehr langsam.

      Ich hoffe ja nicht, dass man vom Sprinter weggeht. Der Crafter war die reinste Katastrophe und Ford find ich schon beim KTW nicht toll (wobei der Custom schon deutlich besser ist als die alten Transits). Iveco wär glaube ich das einzige mit dem ich leben könnte, wobei ich die auch noch nie selbst gefahren bin.
      Gerüchte behaupten ja ab 2017 könnte in jedem RTW die Powerload Trage zum Einsatz kommen, das fänd ich persönlich ganz nett, weil ich den S-RTW mit der Powerload richtig toll find, im vergleich zum alten System mit Ladebordwand, aber was da tatsächlich rauskommt... immerhin kosten die Dinger nicht wenig und ob das ganze auch mit Blattfedern noch halbwegs auszuhalten ist für den Patienten weiß ich auch nicht.
    • Es wird in den Bayern RTWs ja schon bei knappen 100-120 sehr ungemütlich hinten, sowohl für die Besatzung als auch für den Patienten. Und mal ehrlich - wann kommt es bei einem Einsatz auf wirklich jede Sekunde an? Lieber sicher an's Ziel - als gar nicht. Im Idealfall stabilisiert man ja den Patienten (mit Hilfe des NA) soweit wie möglich, dass ein Transport möglich ist. Kein Fahrer fährt mit Patient eine solche Geschwindigkeit. Man sollte Bedenken, dass wir über ein (Klein-)LKW reden.
    • Manu Schwarzenberger wrote:

      Bei der 624-iger geb ich Dir recht. Die IS-Lights kamen aber erst mit der Einführung des 2014er Modells und endeten im 2015er abrupt, als man "merkte", dass man über die 300 Fahrzeuge rausgeschossen ist.

      Beginn ja, Ende nein. Ein Beispielbild für den 2015er (erkennbar ja an weißer Beschichtung der Türrahmen, neuem Trittbrett und neuem WAS-Logo) mit Kotflügelblitzer gibts sogar auf der BRK-Seite.
      ILS Region INGOLSTADT - ID 1426
      Stadt Ingolstadt - Lkr. Eichstätt - Lkr. Neuburg-Schrobenhausen - Lkr. Pfaffenhofen a.d. Ilm
    • AMS-Plastik scheiß????
      Iveco????
      Sagt mal wo lebt ihr denn? O M G.

      Und vom Powerload System halte ich bis jetzt immer noch nichts von. Dieser "vorteil" des leichteren be- und entladen, ist aber auch nur für die, die zu doof waren es richtig zu machen. Dafür hast du keinen Schwingtisch mehr, eine Trage die Fix auf Knie Höhe ist und wenn du doch mal auf dem Land ins Gelände musst, oder nur paar Treppenstufen in den Hausflur will, hast immer diese scheiß schwere Trage die du reinwuppen musst. Wo ist das Rücken schonend?
    • @SJonny: Ich weiß, deswegen sagte ich ja - "abrupt eingestellt, als man über die 300 drüber gerauscht ist". ;)

      @Lumidor: Ich habe die böse Vermutung, dass wir bald den Transit als Basisfahrzeug haben werden. Was die Powerload angeht, muss ich sagen, dass dieses System im hiesigen S-RTW definitiv dem früheren Vorgehen mit Ladebordwand vorzuziehen ist. Im alltäglichen RD kann es schon hinderlich sein. Das gebe ich zu.