112 und 19222

    • Wird umgesetzt
    • 112 und 19222

      Mir ist da gerade eine Idee gekommen...und vielleicht ist diese auch irgendwann mal umsetzbar.
      Mir ist dabei schon klar, dass die 19222 noch regional die Notrufnummer für den Rettungsdienst ist...aber erst einmal zu meiner Idee:

      In der Realität laufen in den meisten Leitstellen 2 Nummern auf: Die "112" und die "19222". Letztere ist ja meistens nur für den Krankentransport. Natürlich gibt es noch eine
      Vielzahl von Leuten, die unter der "112" diesen bestellen oder aber auch wenige, die unter "19222" einen Notruf absetzen.
      Fakt ist aber, dass der Leitstellendisponent sieht, welche Nummer der Anrufer gewählt hat.
      Sollten mal mehrere Notrufe gleichzeitig kommen oder ist gerade mit einer Alarmierung, Funk o.ä. beschäftigt, sieht er sofort die Priorität und muss nicht zwingend sofort für den Anruf alles stehen und liegen lassen.
      Bei uns ist es so, dass, wenn jemand die 19222 wählt, er nach einem Freizeichen sofort eine nette Tonbandstimme bekommt, die darauf hinweist, dass man mit dem Krankentransport verbunden ist und der nächste freie Mitarbeiter (!)
      den Anruf in Kürze entgegennimmt und man bei Notfällen bitte die 112 wählen sollte. Dann kommt Musik für ein paar Sekunden. :D Wenn alle vorhandenen 6 "112"-Leitungen belegt sind, kommt ebenfalls der nette Hinweis, dass man sofort verbunden wird und man nicht auflegen soll.

      Worauf ich bzgl. der Simulation hinaus möchte: Es wäre vielleicht eine schöne Sache, wenn man beim klingeln schon sieht, ob jemand den Notruf gewählt hat oder die KT-Nummer. Gerade wenn mehrere Anrufe zeitgleich oder in sehr kurzen
      Abständen kommen, was ja nicht selten ist. In diesem Spiel sind wir nun mal alleine und sitzen nicht mit mehreren Leuten auf der Leitstelle. Natürlich können auch hier gerne "böse" Fehler eingebaut werden, wie z.B. KT unter der 112 oder Notfälle hinter der 19222. Auch Anrufe von der Polizei oder benachbarten Leitstellen kommen (nicht nur) bei uns sofort ersichtlich rein und haben dann auch entsprechende Priorität. Die kann man vielleicht ein paar Sekunden bei Hektik an die Seite legen...die kennen es teilweise ja auch nicht anders....nur wenn du den Hörer vom Bürger einmal abgenommen hast, ist das ein No-Go. Egal, was gerade sonst noch passiert.

      Technisch bestimmt nicht mal eben so realisierbar hier im Spiel....aber vielleicht irgendwann die nächste Option, um dieses Spiel noch realistischer zu machen.
    • naja, ich kenn es aus Karlsruhe, dass, zumindest bis Anfang diesen Jahres, (seid 2011 ist es so wie oben beschrieben), auf der RLS NUR die 19222 aufläuft und die 112 bei der BF. Wenn auf der 112 ein Notruf kommt, wird dieser weitergeleitet. Komt dann auch über die 19222, aber über eine als "BF" markierte Leitung
      Ceterum censeo Stuttgartem esse delendam

      Die Leitstelle des größten DRK-Kreisverbandes in Deutschland erwartet euch
      Hier Leitstelle Karlsruhe, kommen.
    • Ich sagte ja, dass es mir bekannt ist, dass es da (noch) regionale Unterschiede gibt...vor allem im Süden unseres Landes. ;) Aber das wird sich ja auch dort irgendwann mal ändern.
      Aber der Großteil des Rettungsdienstes in Deutschland läuft über die 112 im Notfall....und die 19222 ist "nur" die Krankentransportnummer.
    • Ich fände das auch gut, müsste dann aber auch Fehler (also Anrufe, die falsch ankommen geben). Dass in LB die 112 bei der FW aufläuft kann ja kenntlich gemacht werden als "Rufweiterleitung 112" (oder wie in Echt, aber kP wie das da ist. Klingelton?)
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • hi,

      wollte genau diesen Vorschlag gerade neu erstellen, habs dann aber doch noch hier gefunden. (Bevor wieder irgendeiner mit SuFu anfängt.)

      Gibt es irgendeine Art Entscheidung? Oben steht ja zur Diskussion: soweit ich die bisherigen Beiträge überblicke sind alle positiv, also müsste das ja dann zumindest auf die Roadmap kommen, oder? (meinetwegen auch unter v)

      Ich würd mich drüber freuen.
    • Bereits seit 2009 ist die 112 gemäß der NotrufV, auch in Ba.-Wü. DIE Notrufnummer für den Rettungsdienst und zwar unabhängig davon wo sie aufläuft.

      Da man aber hier im Süden besonders traditionsbewusst ist wurde bis vor kurzem, z.B. vom DRK Karlsruhe aussschließlich die 19222 beworben, die ja bekanntermaßen erhebliche Nachteile im Hinblick auf eine schnelle und einfache Verständigung der Leitstelle hat.

      Für mich persönlich ist es ein absolutes Unding 112 und 19222 parallel weiterzubetreiben. Wie können wir vom Bürger fordern, daß er im Stress einer Situation, die ihm ggf. bedrohlich erscheint zwischen Notfallrettung und Krankentransport unterscheidet? Nahezu täglich sieht man Fahrzeuge des KTP mit der 19222 und RTW/NEF mit aufgeklebter 112. Im schlechtesten Fall erblickt der Bürger, um die Verwirrung komplett zu machen, einen RTW des DRK Karlsruhe auf dem sowohl 19222 (ohne Vorwahl) als auch 112 angebracht sind Woher soll ein Laie wissen welches Fahrzeug, bzw. welche Rufnummer, welchem Zweck dient?

      Hier im Spiel, wie auch in der Realität, sehe ich in der Wahl der Telefonnummer durch den Bürger derzeit kein geeignetes Instrument um bei hohem Anrufaufkommen in der Leitstelle die Dringlichkeit bereits vor dem Telefonat abzuschätzen.
    • @ Sargnagel: Ich denke, dass man das Thema als nicht allzu kritisch ansehen sollte, ich komme zwar aus dem hohen Norden und weiß nicht wie es genau in BAWÜ abläuft, aber auch hier oben ist die Rufnummer 19222 durchaus präsent. Allerdings erkenne ich hier oben keinerlei Problematik die auf den Bürger in irgendeiner Weise verwirrend wirken könnte, da die 19222 bei uns eigentlich nur von Arztpraxen, Altenheimen und Krankenhäusern für Krankentransporte gewählt wird. Die Nummer steht zwar auch auf diversen KTWs allerdings wird sie meines Erachtens nach durch den normalen Bürger garnicht in dieser Weise wahrgenommen. Ich denke einmal zurück an die Zeit in der ich noch nicht mit der Materie Rettungsdienst vertraut war, damals bis dato habe ich die Nummer 19222 überhaupt nicht wahrgenommen und hätte in jedem Notfall die 112 angerufen weil mir das seit dem Kleinkindalter durch verschiedenste Präventionsunterrichte an Schulen und auch zu Hause so beigebracht wurde. Von einer 19222 hat niemand etwas erwähnt. Ich denke die Nummer die in den Köpfen der Bürger verankert ist ist die 112 und das ist auch gut so.

      Um nochmal zurück zum Thema zu kommen, ich bin dafür :thumbsup:
    • Ich glaube in BaWü ist die 19222 schon mehr verankert als in den anderen Ländern. Hat wohl historische Gründe. Richtig ist sicherlich, dass die 112 technische Vorteile gegenüber der 19222 hat. Fakt ist aber auch, dass es in BaWü noch sehr viele getrennte Leitstellen gibt. Hier hat ein gemeinsamer Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst aber auch wieder Nachteile. Solange also über die 112 nicht unmittelbar der Rettungsdienst zu erreichen ist, macht es also Sinn, dass es eine Nummer (hier die 19222) gibt, über die die Rettungsleitstelle erreicht werden kann. Welche von den beiden Nummern in der Übergangszeit (integrierte Leitstellen sind ja bereits in Planung) propagiert werden soll, ist dann sicher eine sehr komplexe Frage. Einerseits macht es Sinn die 112 als DEN Notruf in der Bevölkerung zu etablieren, andererseits hat die 112 im Moment auch noch Nachteile gegenüber der 19222.

      Falls umsetzbar ist eine Unterscheidung in Notruf-Leitung und Krankentransport-Leitung sicherlich sehr interessant.
    • Pider wrote:

      Falls umsetzbar ist eine Unterscheidung in Notruf-Leitung und Krankentransport-Leitung sicherlich sehr interessant.
      Bin ich auch dafür (wäre dann aber auch real, wenn es Irrläufer gäbe, so wie die taube Oma, die jetzt eingebaut wurde), ich kenne das auch so ähnlich wie Jolan beschrieben / so wird es bei uns auch propagiert:

      Jolan wrote:

      Allerdings erkenne ich hier oben keinerlei Problematik die auf den Bürger in irgendeiner Weise verwirrend wirken könnte, da die 19222 bei uns eigentlich nur von Arztpraxen, Altenheimen und Krankenhäusern für Krankentransporte gewählt wird.
      Oder eben von routinierten KTP-Nutzern. Die meisten blicken den Unterschied KTP und Rettungsdienst eh nicht.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • F. Köhler wrote:

      Die meisten blicken den Unterschied KTP und Rettungsdienst eh nicht.


      Könnte daran liegen, dass es keinen Unterschied zwischen Krankentransport und Rettungsdienst gibt, weil der Krankentransport neben der Notfallrettung ein Teil des Rettungsdienstes ist.

      Zur Diskussion (Realität): Ich kann absolut nicht verstehen, warum es Gegenden gibt, die auf ihre Krankenwagen die 19222 schreiben und auf die RTW die 112. Für den Bürger ist ein ein buntes Auto mit blauen Lichtern drauf, d.h. für ihn, dass dieses Auto kommt, wenn er Hilfe braucht. Den Unterschied zwischen RTW und KTW kann un wird er nicht erkennen (Zusätzlich gibt es in einigen Gegenden RTW, die in anderen nur als KTW gefahren würden, aber das ist ein anderes Thema) Ich kenne es auch nur so, dass die 112 die allgemeine Notrufnummer FW/RD ist und diejenigen mit etwas Ahnung [Krankenhäuser, Arztpraxen, Alten- und Pflegeheime, Dauerpatienten (Dialyse etc.) und Mitarbeiter/Helfer von RD/HiOrgs] im Bedarfsfalle die 19222 anrufen, um den Kollegen auf der Leitstelle das Leben etwas zu erleichtern.

      Zur Diskussion (Spiel): Es wäre schon eine sehr gute Idee, die Trennung einzuführen, wobei man vllt. eine Quote von etwa 5-10 % Falschanrufern einbauen sollte (die also auf der falschen Leitung anrufen)
      Benutzt das Wiki: WIKI LstSim Es sollte DAS Nachschlagewerk zur Sim werden!!!

      Leitstelle Olpe [260]
      Leitstelle Sauerland [495]
      Leitstelle Mark [1260]
      FDNY*EMS [7095]
      LA County Fire Department [17036]
      Leitstelle Siegen-Wittgenstein [1068]

      EMS-Fire-Database
    • Ok, falsch formuliert, viele (gerade routinierte KTW-Nutzer und besonders Besteller) erkennen den Zusammenhang zw. Krankentaxi und Rettungsdienst nicht.
      Hatte mal den Fall das der Hausarzt einen RTW bestellt hat, weil er nicht wusste, dass auch der KTW Möglichkeiten zur Versorgung hat und sein Patient Sauerstoff bekomen sollte.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Würde ich gut finden, da es wohl der Realität entspricht. In Österreich ist dies bereits seit Jahrzehnten so üblich. Der Notruf des Rettungsdienstes ist die 144 und Krankentransporte können über eine eigene Nummer angefordert werden. Anrufer die über die Notrufnummer (144) einen KTP bestellen wollen werden drauf hingewiesen die KTP-Nummer zu benutzten. Allerdings sind die KTP-Nummern in fast allen Bundesländern organisationsabhängig, nur Tirol hat einheitlich die Nummer des Roten Kreuzes (14844) zur KTP-Nummer für alle Organisationen gemacht (zentrale Leitstelle für alle Org.).

      Ich finde auch, dass dieses System gar nicht verwirrend ist so wie manche hier behaupten. Laien kennen sowieso nur die 144 und diejenigen die wirklich einen KTP benötigen (also einen "echten" KTP (Behandlungsfahrt nächsten Tag mit Tragsessel zum Arzt), keinen "Notruf" à la "ich habe Fieber seit 2 Tagen") wissen ja sehrwohl über die KTP-Nummer bescheid. Auch auf allen Fahrzeugen egal ob RTW, NKTW oder KTW des RK wird das klar kommuniziert. Auf den Seiten steht links und rechts groß "NOTRUF 144" und am Heck in kleinerer Schrift "Krankentransport 14844". Nur zum Bsp. der ASB oder private Anbieter bewerben ihre KTP-Nummern - die Teilweise fast 10 Stellen lang sind - als "Notruf" auf ihren KTWs.

      Und die 112 geht in Österreich ja zur Polizei (und das wird sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern).