ILSt Kreis Warendorf (ID: 36493)

    • ILSt Kreis Warendorf (ID: 36493)

      Herzlich Willkommen im Kreis Warendorf!

      - teilw. Original-Grafiken (Benutzergrafik von TheOssi; Blanko: Chr2, Westfale, Grisu118 )
      - über 170 POI verschiedenster Tags
      - realistische Einsatzstichwörter
      - realistische AAO
      - ITW-Konzept DRK Warendorf (siehe unten)
      - Spitzenabdeckung (siehe unten)
      - Krankenhäuser mit realistischen Fachabteilungen

      Eckdaten:
      Fahrzeugvorhaltung:
      RTW: 19
      NEF: 8
      NAW: 1
      KTW: 8
      ITW: 2
      OrgL: 2
      LNA: 2
      FR: 5
      Reserve: 4



      Allgemeines zum Kreis Warendorf


      Der Kreis Warendorf ist ein
      1.319,41 km²-Kreis im östlichen Münsterland. Der Kreis bildet sich aus 13 Gemeinden und Städeten mit ca. 272.600 Einwohnern.

      Städte

      1. Ahlen, Mittlere kreisangehörige Stadt (51.766)
      2. Beckum, Mittlere kreisangehörige Stadt (35.909)
      3. Drensteinfurt (15.239)
      4. Ennigerloh (19.526)
      5. Oelde, Mittlere kreisangehörige Stadt (29.014)
      6. Sassenberg (13.909)
      7. Sendenhorst (12.880)
      8. Telgte (18.996)
      9. Warendorf, Mittlere kreisangehörige Stadt (36.886)



      Gemeinden

      1. Beelen (6226)
      2. Everswinkel (9391)
      3. Ostbevern (10.587)
      4. Wadersloh (12.294)
      (Quelle. Wikipedia)

      Im Norden grenzt der Kreis an die Kreise Steinfurt und Osnabrück. Das östliche Kreisgebiet wird begrenz durch den anliegenden Kreis Gütersloh. Südlich grenzen der Kreis Soest, sowie die Stadt Hamm. Westlich befinden sich der Kreis Coesfeld und die Stadt Münster.
      Der gesamte Kreis Warendorf ist ländlich geprägt. Das Landschaftsbild setzt sich aus vielen Wäldern und Feldern zusammen, aber auch Flüsse, wie Ems oder Werse schängeln sich durch den Kreis. Das südliche Kreisgebiet zeichnet sich durch große Industrieanlagen aus, sowie Steinbrüche und Zementwerke.


      Weitere Informationen:

      Wikipedia zu Kreis Warendorf

      Internetpräsenz des Kreises Warendorf



      Rettungswachen

      FuRW Ahlen

      Fahrzeuge
      2 RTW (24h)
      1 NEF (24h)
      1 KTW (9h)
      1 FR (24h)


      FuRW Beckum

      1 RTW (24h)
      1 NEF (24h)
      1 KTW (8h)
      1 FR (24h)
      1 Reserve-RTW
      1 Reserve-NEF

      Das Notarztdienst wird im Rendez-Vous in Kooperation mit dem St.Elisabethhospital Beckum durchgeführt


      FuRW Oelde

      Fahrzeuge
      1 RTW (24h)
      1 RTW (12h)
      1 RTW Spitzenabdeckung (24h)
      1 NEF (24h)
      1 KTW (10h)
      1 FR (24h)

      BesonderheitenIm
      Bedarfsfallbesteht die Möglichkeit, dass Personal vom HLF den RTW 3
      besezt. Für die Eeinsatzdauer des RTW ist das HLF nicht einsatzbereit.


      RW Ahlen Süd

      1 RTW (9h)

      Die Rettungswache ging erstmals im Januar 2015 in Betrieb, um die Hilfsfristen tagsüber im Ahlener Süden zu verbessern.


      RW Beelen:

      1 RTW (Werktags 12h)
      1 RTW (Sa, So, Ft 8h)

      Die
      Rettungswache Beelen befindet sich zur Zeit im Probebetrieb. Sie wird
      als Außenstelle der Rettungswache Warendorf geführt. Neben Beelen wird
      auch Clarholz im Nachbarkreis Gütersloh rettungsdienstlich Versorgt. Es
      handelt sich um eine Hilfsfristwache, deshalb sollte der Rettungswagen
      nur zu Notfalleinsätzen alarmiert werden


      RW Drensteinfurt:

      1 RTW (24h)


      RW Ennigerloh

      1 RTW (24h)
      1 KTW (10h)


      RW Neubeckum

      1 RTW (24h)

      Die
      Rettungswache Neubeckum wird vom DRK betrieben und als Außenstelle der
      FuRW Beckum geführt. Da es sich nicht um eine Hilfsfristwache handelt,
      ist der Rettungswagen für Krankentransporte im Beckumer Stadtgebiet
      vorgesehen.


      RW Ostbevern


      1 RTW (24h)

      Außenstelle der RW Telgte


      RW Sassenberg

      1 RTW (24h)

      Außenstelle
      der Rettungswache Warendorf. Es handelt sich um eine Hilfsfristwache,
      deshalb sollte der Rettungswagen nur zu Notfalleinsätzen alarmiert
      werden


      RW Sendenhorst

      1 RTW (24h)
      1 NEF (24h)

      Die
      Rettungswache Sendenhorst wird als Außenstelle der Rettungswache
      Drensteinfurt geführt. Das NEF wird direkt am örtlichen Krankenhaus
      vorgehalten.


      RW Telgte


      1 RTW (14h)
      1 RTW (24h)
      1 NEF (24h)


      RW Wadersloh

      1 RTW (24h)


      RW Warendorf

      1 RTW (24h)
      1 RTW (9,5h)
      1 RTW/ITW Spitzenabdeckung (12h)
      1 ITW (24h)
      2 NEF (24h)
      3 KTW (8h)

      Die
      Rettungswache Warendorf wird durch das DRK betrieben. Hier stehen neben
      mehreren RTW, KTW und NEF auch 2 ITW bereit. Diese sind nur in
      Verbindnung mit einem NEF als solche einsetzbar. Ein NEF steht wertags
      tagsüber am Krankenhaus. Dieses wird für Notfalleinsätze vorgehalten.
      Das Zweite NEF an der Rettungswache bildet mit dem ITW eine
      Transportkomponente. Ist das erste NEF nicht verfügbar besteht die
      Möglichkeit, dass eine Leitstellen-Disponent mit einem weiteren NEF zum
      Krankenhaus fährt und dort einen zweiten Notarzt aufnimmt.


      Besonderheiten Realität <--> Spiel
      Einsatzzentrale der Feuerwehr Ahlen:
      Die Feuerwehr Ahlen verfügt über eine eigene Leitstelle, die mit der Leitstelle Warendorf elektronisch gekoppelt ist. Hier gehen Notrufe aus dem Festnetz des Stadtgebiets Ahlens ein. Diese Einsatzzentrale wurde bewusst nicht im Spiel eingebaut, da der Großteil der ahlener Notrufe in Warendorf auflaufen (Handy) und eine solche Kopplung im Spiel ohne massive Einschränkung des Spielspaßes nicht möglich ist.

      ITW:

      In Warendorf steht ein ITW im 24h-Dienst, sowie im Bedarfsfall ein zweiter im 12h-Dienst bereit. Der ITW ist nur als solcher alarmierbar, wenn ein NEF mitalarmiert wird. In der Regel ist dies das RK WRF 1 NEF 2, bei einer zweiten Verlegung das RK WRF 2 NEF 1. Die ITW und das NEF 2 müssen mauell alarmiert werden.

      OrgL/LNA:
      Der Kreis ist in zwei OrgL/LNA-Gebiete aufgeteilt (Nord & Süd). Damit es im Spiel keine Doppelalarmierungen gibt, starten LNA und OrgL von der gleichen Adresse (Nord --> Kreishaus Warendorf; Süd --> Feuer- und Rettungswache Beckum). Im Einsatz erfüllen sie im Spiel keine Funktion und werden lediglich der Vollständigkeithalber bei MANV-Lagen automatisch mitalarmiert. Sie übernehmen die Funktion eines First Responders.


      First Responder:
      Im Kreis Warendorf gibt es einige First-Responder-Gruppen, meist sind dies Feuerwehren in Kooperation mit Hilforganisationen. First-Responder müssen mauell alarmiert werden.


      Krankentransportstruktur:
      Der Kreis Warendorf ist in vie KTW-Bereiche eingeteilt: Nord, Süd, Süd-Ost, Süd-West. Entsprechend der Zielorte bzw. der Transportströme gibt es "KTW-Pools" in Warendorf, Ennigerloh, Beckum, Oelde und Ahlen. Siehe Anhang


      AAO:
      Die AAO ist aus der Realität übertragen. Damit dies angemessen möglich ist mussten allerdings teilweise Fahrzeuge gedoppelt werden z.B. 24h-Schichten in 2 Blöcke aufgeteilt. Des Weiteren müssen Spitzenabdeckungen manuell alarmiert werden.


      HiOrgs:
      Ehrenamtlich besetzte Fahrzeuge müssen über die Sekudärleitstelle "ILSt Kreis Warendorf HiOrg" angefordert werden.


      Spietzenabdeckung:

      Im Kreisgebiet werden verschiedene Strukturen zur bewältigung von Einsatzspitzen vorgehalten. Häufig sind das Fahrzeuge des Ehrenamt. Diese können über die ILSt Kreis Warendorf HiOrg alarmiert werden. In Oelde besteht die Möglichkeit, dass das hauptamtliche Personal vom HLF einen zusätzlichen RTW besetzt. In Warendorf kann durch die Verwaltung im Berdarfsfall ein Fahrzeug nachbesetzt werden. Die Alarmierung/Anfrage geht über die "ZKS DRK Warendorf Verwaltung"






      Hier geht´s zum Spiel

      ILSt Kreis Warendorf (ID: 36493)


      Viel Spaß :)

      Interessante Links

      Kreis-Feuerwehrverband Warendorf

      Intensivtransport - DRK Warendorf

      Rettungsdienstbedarfplan Kreis Warendorf (Stand 2012)


      Images
      • Standortstruktur Krankentransport.jpg

        328.38 kB, 947×965, viewed 297 times
      • RW Kr. WAF.jpg

        359.3 kB, 1,064×931, viewed 246 times
      • Screen Spiel 2.jpg

        180.65 kB, 1,004×472, viewed 281 times

      The post was edited 5 times, last by floriannitschke ().

    • Hallo Florian und herzlich willkommen im Forum :)

      Habe mich mal gerade etwas mit Deinem Leitstellenbaukasten befasst und folgendes festgestellt:

      POI:
      - der TAG "BAB" ist inaktiv und daher überflüssig
      - bei den Krankenhäusern müssen alle Kliniken immer den "KH" zusammen mit dem "KH1", "KH2" oder "KH3"-TAG bekommen
      - der Ultraleichtflugplatz Drensteinfurt und der Flugplatz Oelde fehlen
      - den TAG "Brücke" nur bei Straßenbrücken verwenden, die über Flüsse führen (keine Bahnlinien, die überspannt werden)
      - der Vier-Jahreszeiten-Park Oelde ist kein "Freizeitpark" im Sinne der SIM, da Fahrgeschäfte fehlen
      - bei allen POI immer die Abkürzungen ausschreiben (am Funk sagt man immer "Straße" statt "Str." oder auch "Sankt" statt "St.")
      - bei allen POI mal auf die Art des Genus achten (passt ned bei allen ganz)

      Unterrepräsentiert sind (sofern vorhanden): Bauernhof, Blut, Druck, HBF, Herz, JuHe, Schleuse, Schloss, Strahlen, Tunnel und Zoo.

      Zur Nutzung der POI findest Du hier Hilfe.

      Krankenhäuser:
      Beim St. Franziskus-Hospital Ahlen ist mir aufgefallen, dass die Kinderklinik nicht alle Fachabteilungen aufweist, wie das Erwachsenenkrankenhaus. Ist das so gewollt, dass die Kinderklinik z.B. das CT nicht vorhält?

      Fahrzeuge:
      - Gibt es einen bestimmten Grund, warum Fahrzeuge des Tag- und Nachtdienstes an ein und dem selben Standort jeweils einmal für Tag und einmal für Nacht angelegt sind? Das kann man doch in einem machen.
      - NEF, RTW und FR müssen keine separat eingestellte Ausrückezeit hinterlegt haben, außer, sie weichen bei Euch extrem von den Normwerten ab. Standardwerte der SIM

      Spieleinstellungen:
      - Der Funkrufname der POl bei Euch ist laut Google "Pony"

      Ansonsten finde ich die Leitstelle erstmal nicht schlecht. Ich werde sie die Tage mal anspielen und mich dann nochmal melden. :)

      The post was edited 2 times, last by Manu Schwarzenberger ().

    • Hallo,

      vielen Dank für die Tipps :)

      zu POI:
      habe allles so umgesetzt.
      Blut, Druck, HBF, Herz, JuHe, Schleuse, Strahlen, Tunnel und Zoo gibt es leider nicht im Kreis.
      Schloss und Bauernhof habe ich je drei ergänzt.

      zu Krankenhäuser:
      das ist mir gar nicht aufgefallen. Der Einfachheit halber habe ich dem Franziskus-Hospital eine Pädiatriestation zugeordnet.

      zu Fahrzeuge:

      Die RTW sind teilweise in Teilschichten aufgeteilt, damit die AAO realistisch ist. Z.B. fährt in Ahlen tagsüber, wenn verfügbar, der RTW 1 und nachts der RTW 2. Deshalb steht tagsüber RTW 1 in der AAO "normal" und der RTW 2 "Standzeit 0". Nachts dann umgekehrt. Ähnlich ist das in Oelde und Warendorf. Damit es nicht zu Dopplungen kommt sind entsprechende Abhängigkeiten eingefügt.
      Die Werte habe ich bei RTW, KTW und NEF gelöscht, die hatten keine Funktion.

      zu Spieleinstellungen:

      Habe ich geändert.


      Nochmals vielen Dank und viel Spaß beim Spielen. Freue mich auf weitere Anregungen!

      Viele Grüße
      Florian
      ILSt Kreis Warendorf: Spiel
      -empfohlene Benutzerleitstelle-

    • floriannitschke wrote:

      Der Einfachheit halber habe ich dem Franziskus-Hospital eine Pädiatriestation zugeordnet.

      Kann man so machen. Wenn Du allerdings Deine Kinderklinik separat von Bonus / Malus einstellen willst, weil Du z.B. mehrere in der Gegend hast, dann musst sie separieren.

      Wir haben ein ähnliches Problem gehabt bei uns. Im südlichen Bereich eine Kinderklinik, und im Norden gehts in den Nachbarbereich. Da muss man dann das Einzugsgebiet für die Kinderklinik separat erhöhen, ohne die eigentliche Klinik zu verändern und damit Nachbarhäuser zu beeinträchtigen.

      Kannst Dir ja gern mal unseren Baukasten (ID: 3872) anschauen und Dir Anregungen holen. Und wenn Du sonst Hilfe brauchst, einfach melden... ;)
    • Hallo floriannitschke,

      ich habe gerade mal in Deinem Baukasten geguckt.
      Dein Einsatzgebiet ist sehr unsauber! Da musst Du noch mal gucken!

      Muss bei manchen Fhz. wirklich immer ,,(Intensiv)", ,,(Spitze)" hinter stehen? Das ist doch in den Zusatzinformationen erklärt.


      Ansonsten finde ich die Leitstelle ganz nett :)


      Viele Grüße
      BVB
      Leitstelle Dortmund
      spielen, Wiki

      Leitstelle Unna
      spielen, Wiki

      Viel Spaß damit

      Avatar by Westfale
    • Hallo,
      zunächst vielen Dank für die konstruktive Kritik! :)

      Das Einsatzgebiet werde ich nochmal überarbeiten.

      BVB wrote:

      Muss bei manchen Fhz. wirklich immer ,,(Intensiv)", ,,(Spitze)" hinter stehen? Das ist doch in den Zusatzinformationen erklärt.
      Der Sinn dahinter ist, dass Spieler, die mit den sehr komplexen Gegebenheiten vor Ort nicht vertraut sind, wissen was sie wann alarmieren. Im Spielfluss wird beispielsweise nicht klar, dass in Warendorf das NEF 2 nur ITW-Verlegungen begleitet und das 2 NEF 1 die primär-Einsätze fährt. Ich bin aber auch sehr froh über Rückmeldungen, wie sich das im Spielfluss integrieren lässt.

      TheOssi wrote:

      Externe, bzw. zumindest gesprochene Funkrufnamen wären nett.
      Externe baue ich noch ein, danke für den Hinweis. Wie meinst du das mit den gesprochenen? Eigentlich habe ich alle gesprochenen eingebaut.


      Gruß
      Florian
      ILSt Kreis Warendorf: Spiel
      -empfohlene Benutzerleitstelle-

      The post was edited 1 time, last by floriannitschke ().

    • Na ja, im Fahrzeugfenster im Editor gibts doch Funkrufname, externen Funkrufname, Funkrufname bei Alarmierung und dann noch verbaler Funkrufname oder so ähnlich. Sprich der, mit dem die Fahrzeuge am Funk tatsächlich angesprochen werden.
      Derzeit ist es so, dass Du nur die das erste Feld ausgefüllt hast, das heißt, im Funkdialog wird das Fahrzeug auch nur mit diesem angesprochen, also z.B. "RK WRF01 RTW 1 vom Leitstelle Kreis Warendorf, kommen." Wenn Du beim verbalen Funkrufnamen noch was eingibst (z.B. den voll ausgesprochenen FRN), dann würde es im Dialog korrekterweise "Rotkreuz Wafenrod 1 RTW 1 von Leitstelle Kreis Warendorf" heißen.
    • Moin! Bin gerade mal am antesten. Vielleicht könntest du die Ortsnamen in den FRN noch gemäß OPTA-Richtlinien abkürzen. Macht es in der Liste und auf der Karte etwas übersichtlicher, verbal dann natürlich ausschreiben. Und bei den Florianfahrzeugen dann FL bzw. FW komplett in groß, so wie bei RK/RD auch.
    • Michael2180 wrote:

      elleicht könntest du die Ortsnamen in den FRN noch gemäß OPTA-Richtlinien abkürzen.

      Vor allem auch in den externen Funkrufnamen. Ich würde Deine Leitstelle gerne für meine Soester als Nachbarn nehmen, aber derzeit schrecken mich Deine externen FRN ab.

      Also z.B. statt "NW FW WAF Fl Beckum 1 RTW 1" (was ja im Grunde "Nordrhein-Westfalen Florian Kreis Warendorf Florian Beckum 1 RTW 1" bedeutet) sowas wie "NW FW WAF BEC01 RTW 1". So sieht die OPTA nämlich in echt aus. Jedenfalls wird sie auf unseren Funkgeräten so angezeigt.