NAW ohne SoSi

    • Malte wrote:

      Zum Topic: Neben reiner Analgesie gibt es doch auch andere NAW-Einsätze bei dehnen ein Transport ohne Signal indiziert ist. Z.B. bei den meisten HI-Arten um den Pat. nicht unnötig aufzuregen und somit das eher instabile Kreislaufsystem nicht zu belasten.
      :?: Wie bitte :?: Jede instabile AP ist so lange als Infarkt anzusehen, bis das Gegenteil bewiesen ist und das lässt sich präklinisch nicht machen. Und dann fahrt ihr mit dem RTW gemütlich im Schritttempo durch den Stadtverkehr, während immer und immer mehr Myocard irreversible hypoxische Schäden erleidet, nur weil ihr den Pat. nicht einem vermeintlichen Stress aussetzen wollt? Der Pat. hat eine gewisse Symptomatik, hat den Notruf gewählt und wurde von einem RD-Team behandelt, da ändert der Einsatz von einem Folgetonhorn aber wirklich nichts an der Aufregung des Pat. - vor allem, wenn das Kreislaufsystem schon instabil ist...

      Es gibt sicher viele denkbare Szenarien, in denen ein NA-begleiteter Transport ohne SoSi sinnvoll ist, ein HI ist aber wirklich ein möglichst schlechtes Beispiel!
    • Flashover122 wrote:

      aber der Punkt mit "NAW transportiert KTP-Pat." ist mir noch immer unklar, das stört mich um einiges mehr als das fehlende SoSi...
      Also in der Realität kommen Krankentransporte mit NA schon vor. Wenn wir z.B. eine Intensivverlegung in eine andere Klinik durchführen, dann ist das formal ein Krankentransport mit Transportschein wo NAW angekreuzt ist, sprich RTW + NEF werden zum KH geschickt. Oftmals wird dieser Transport dann auch ohn SoSi + und Wegerecht durchgeführt, natürlich je nach Verkehrslage und Krankheitsbild/Zustand des Patienten.

      Zum Thema SoSi + V.a. HI - Da kommt es sicherlich auf die Gegebenheiten an. Bei uns wird auch nicht jeder V.a. auf HI mit SoSi gefahren. Zum einem um den Patienten Stress zu ersparen, zum anderen da ein Großteil des Einsatzgebietes auf dem Land liegt, sprich keine Ampeln. Das liegt aber letztendlich in der Entscheidungskompetenz des NA und seinen Kenntnissen der Gegebenheiten.
    • christophorus15fan wrote:

      Jetzt sag mir was an einem NAW schonender ist als an einem RTW in Sachen Transport!

      Bist du jemals in Österreich bei der Rettung gefahren?
      Da kannst du echt NICHT sagen wann wir nen NAW hohlen. Und bei uns wird fast immer mit Signal gefahren! Wenn ich einen NAW hole, ist der Patient kritisch also wird Blau gefahren!

      Lg

      Hast du meinen Beitrag RICHTIG gelesen???

      - ich sprach von Deutschland!
      - ich sprach von schonemden Transport wg. Analgesie! Da ist ein NA an Bord, sonst keine Analgesie in Deutschland!
      - wenn Pat. Schmerzen hat ist er nicht gleich kritisch, braucht aber in Deutschland trotzdem den NA!

      Verstanden??!
    • fentanyl1mg wrote:

      Malte wrote:

      Zum Topic: Neben reiner Analgesie gibt es doch auch andere NAW-Einsätze bei dehnen ein Transport ohne Signal indiziert ist. Z.B. bei den meisten HI-Arten um den Pat. nicht unnötig aufzuregen und somit das eher instabile Kreislaufsystem nicht zu belasten.
      :?: Wie bitte :?: Jede instabile AP ist so lange als Infarkt anzusehen, bis das Gegenteil bewiesen ist und das lässt sich präklinisch nicht machen. Und dann fahrt ihr mit dem RTW gemütlich im Schritttempo durch den Stadtverkehr, während immer und immer mehr Myocard irreversible hypoxische Schäden erleidet, nur weil ihr den Pat. nicht einem vermeintlichen Stress aussetzen wollt? Der Pat. hat eine gewisse Symptomatik, hat den Notruf gewählt und wurde von einem RD-Team behandelt, da ändert der Einsatz von einem Folgetonhorn aber wirklich nichts an der Aufregung des Pat. - vor allem, wenn das Kreislaufsystem schon instabil ist...

      Es gibt sicher viele denkbare Szenarien, in denen ein NA-begleiteter Transport ohne SoSi sinnvoll ist, ein HI ist aber wirklich ein möglichst schlechtes Beispiel!

      Da hat Malte wohl noch ne alteingessene Meinung. Klar sollte der Pat. nicht unter Stress gesetzt werden, aber auch meiner Meinung nach gibt es heutzutage gute medikamentöse Möglichkeiten (Morphin etc.) um einerseits die Schmerzen zu lindern, desweiteren die Koronarien zu erweitern und nebenbei auch noch etwas zu sedieren. Ggf. gibt man eben halt noch etwas Dormicum o.ä. hinterher! Dann kann man auch ohne kreislaufrelevante Auswirkungen mit Signal fahren. Time is muscle!
    • vloppy wrote:

      Verstanden??!

      Sorry, sorry, sorry,
      ich hab deinen Post schon mal falsch verstanden, war sowiso schon gereizt (Urhberrechstverstoß auf FB....) und hab dann auchn noch gereizt geantwortet. Sorry, sorry, sorry,...
      Naja, wenn du Schmerztherapie gemacht hast, kannst du ja grundsätzlich als NA auch wieder abhauen, und an den RTW übergeben, außer es sind solche Schmerzmittel, dass der Patient von der Fahrt nichts mehr mitbekommt, dann sollte der Arzt begleiten.... :S

      Wir streiten uns da eigentlich über völlig irsinnige Sachen, ist euch das schon aufgefallen?
      In Österreich wird eben in zumindest einigen Teilen (von Niederösterreich kann ich das behaupten) die Meinung vertreten, wenn der NA transportiert fährt man mit Signal.
      (Wo ich es verstehe ohne zu fahren sind z.B Wirbelsäulenverletzungen, um nicht Schonend mit 80 auf der Straße herumzutuckern, und dann obwohl SoSi läuft überhohlt zu werden, weil man eben schonend langsam fährt....)
      In Deutschland (großteils anderes NA System) fährt man eben viel ohne Signal.

      Hier sieht man, dass es eben mal unterschiede zwischen Österreich und Deutschland gibt, und dass ist auch gut so. :thumbsup:
    • christophorus15fan wrote:

      (Wo ich es verstehe ohne zu fahren sind z.B Wirbelsäulenverletzungen, um nicht Schonend mit 80 auf der Straße herumzutuckern, und dann obwohl SoSi läuft überhohlt zu werden, weil man eben schonend langsam fährt....)
      Nuja, SoSi kann trotzdem Sinn machen, da es auch Ampeln und Kreuzungen geben soll.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Bei uns wird auch nicht jeder V.a. auf HI mit SoSi gefahren. Zum einem um den Patienten Stress zu ersparen, zum anderen da ein Großteil des Einsatzgebietes auf dem Land liegt, sprich keine Ampeln..


      Man sollte heute nicht mehr von HI reden, sondern von STEMI und NSTEMI. Der STEMI gehört mit Signal gefahren.
    • securo wrote:

      Bei uns wird auch nicht jeder V.a. auf HI mit SoSi gefahren. Zum einem um den Patienten Stress zu ersparen, zum anderen da ein Großteil des Einsatzgebietes auf dem Land liegt, sprich keine Ampeln..


      Man sollte heute nicht mehr von HI reden, sondern von STEMI und NSTEMI. Der STEMI gehört mit Signal gefahren.
      Der NSTEMI genauso..
      Mut ist nicht ein Leben zu leben, sondern eins zu bewahren!

      - Avatar: RTW der Stadt Köln - Fzg Grafik von Leitessen
    • Sprockhövler wrote:

      Ich glaube er meint nicht grade Intensivverlegungen sondern eher sowas wie Dialysefahrten oder den Transport zum Zahnarzt und da braucht man garantiert keinen NA...

      Genau so ist es, danke :)

      Und beruhigt euch doch ein bissl...ich bin selbst Notfallsanitäter am NAW und bin erst 2x ohne SoSi gefahren (1x Nebel ^^ und 1x Epileptiker, der sonst wieder krampft...)
      Sonst wird immer mit Blaulicht gefahren, da wir hauptsächlich kritische Patienten transportieren und den Rest an den RTW übergeben. Auch Dinge wie Analgesie transportiert der NAW mit SoSi. Es handelt sich dabei zwar nicht um einen lebensbedrohlichen Zustand, sondern da geht es auch viel um Zeit. Mit SoSi kann diese gespart werden, wodurch der NAW schneller wieder frei ist und zum nächsten Notfall kann.
      Notruf - Rettungsleitstelle, wollen Sie einen Notfall melden?
      lstsim.de/leitstellen/4958/

      144 Notruf NÖ - Leitstelle Mödling
    • Flashover122 wrote:

      Mit SoSi kann diese gespart werden, wodurch der NAW schneller wieder frei ist und zum nächsten Notfall kann.
      Mit euren Gesetztestexten geht das, aber nicht mit den Deutschen. Die schreiben lebensbedrohliche Zustände vor.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Mal ganz davon abgesehen, dass kein Gesetzeshüter dieses Landes einen NAW mit Sondersignal anhalten wird, um zu kontrollieren, ob der Patient denn nun wirklich in Lebensgefahr ist. ^^
      Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst-Bratgerät.
    • Naja,
      wenn du Schmerztherapie gemacht hast, kannst du ja grundsätzlich als NA
      auch wieder abhauen, und an den RTW übergeben, außer es sind solche
      Schmerzmittel, dass der Patient von der Fahrt nichts mehr mitbekommt,
      dann sollte der Arzt begleiten....
      Grundsätzlich begleitet der Notarzt bei uns auf Grund der potentiellen Nebenwirkungen den Transport, auch wenn der Patient noch bei Bewusstsein ist. Stichwort Atemdepression, Blutdruckentgleisungen, etc. Der Notarzt hat die Verantwortung für den Patienten, das gilt auch für gegebene Medikamente und ihre Nebenwirkungen.

      Ole Henrik wrote:

      Mal ganz davon abgesehen, dass kein Gesetzeshüter dieses Landes einen NAW mit Sondersignal anhalten wird, um zu kontrollieren, ob der Patient denn nun wirklich in Lebensgefahr ist.
      Bei einer Verkehrskontrolle sicherlich nicht. Aber spätestens dann die Staatsanwaltschaft, wenn z.B. ein Verkehrsteilnehmer Anzeige erstattet weil er sich genötigt fühlte. Oder der klassische Fall, wenn es zu einem Unfall kommt. Dann wird ganz genau geprüft, ob eine Indikation für Sonder- und Wegerechte bestand. :)
    • christophorus15fan wrote:



      Wir streiten uns da eigentlich über völlig irsinnige Sachen, ist euch das schon aufgefallen?
      In Österreich wird eben in zumindest einigen Teilen (von Niederösterreich kann ich das behaupten) die Meinung vertreten, wenn der NA transportiert fährt man mit Signal.
      (Wo ich es verstehe ohne zu fahren sind z.B Wirbelsäulenverletzungen, um nicht Schonend mit 80 auf der Straße herumzutuckern, und dann obwohl SoSi läuft überhohlt zu werden, weil man eben schonend langsam fährt....)
      In Deutschland (großteils anderes NA System) fährt man eben viel ohne Signal.

      Hier sieht man, dass es eben mal unterschiede zwischen Österreich und Deutschland gibt, und dass ist auch gut so. :thumbsup:
      Hier irrst Du - es gibt auch in NÖ NAWs die ohne SoSI transportieren - aber ich gebe zu - es gibt nicht viele Dienststellen, die so wie wir, einen Richter als Dienststellenleiter haben. :)
      Allerdings fühlen wir Fahrer uns auch sehr gut beraten, was die rechtliche Situation betrifft.
      NAW Transport ohne SoSi gibt es immer wieder - vor allem weil gerade ausserhalb von Wien RTWs als RTWs bezeichnet und eingesetzt werden, die in der zivilisierten RD-Welt diese Bezeichnung nie erhalten würden.
      Daher transportiert unser NAW immer wieder Patienten ohne SoSi, weil der vor Ort befindliche "RTW" (T5 Mittel oder Hochdach - wenn nicht gar T5 Flachdach) über keinen Schwebetisch verfügt - und man dies dem Traumapatient nicht zumuten möchte. Oder der analgesierte Patient im sogenannten "RTW" nicht entsprechend überwacht werden kann, sei es weil eine Monitoringmöglichkeit völlig fehlt oder der RTW mit RS statt NFS unterwegs ist. Und schon fährt unser NAW ohne SoSi ins SchwerpunktKH ...
      Auch wenn das Warten auf einen transportierenden RTW weitaus länger dauern würde - als der Transport durch den NAW ins KH - wird ohne SoSi gefahren. SoSi dürfen bei uns erst dann verwendet werden, wenn ein konkreter Folgeeinsatz vorliegt und ein benachbartes einsatzbereites NAMittel länger brauchen würde.



      LG Viktor

      The post was edited 1 time, last by viktorz ().

    • Flashover122 wrote:

      Sonst wird immer mit Blaulicht gefahren, da wir hauptsächlich kritische Patienten transportieren und den Rest an den RTW übergeben. Auch Dinge wie Analgesie transportiert der NAW mit SoSi. Es handelt sich dabei zwar nicht um einen lebensbedrohlichen Zustand, sondern da geht es auch viel um Zeit. Mit SoSi kann diese gespart werden, wodurch der NAW schneller wieder frei ist und zum nächsten Notfall kann.
      Genau diese Begründung ist keine Begründung zur Benutzung von SoSi. Sollten die Fahrer mal die Klarstellung zur Benutzung von SosI durch die Juristen des LV NÖ (RK) lesen. Die interpretieren den Text der StVO so, dass Lebensgefahr vorliegen muss. Bei einer Verhandlung hättest schlechte Karten, wenn dein Anwalt nur mit der "Dringlichkeit des Einsatzes und du nicht wusstest, dass damit Lebensgefahr gemeint ist" argumentiert und dein Unfallgegner die Dienstanweisung der OrgEigenen Juristen herauszieht in der dies klar geregelt ist.

      LG Viktor
    • Na dann ;)

      Also da es bei uns nur T5 mit Hochdach gibt die fast immer nur mit RS besetzt sind (ich rede jetzt von meiner Bezirksstelle) haben unsere NAs mit denen kein Problem...
      Die sind die Fahrzeuge gewöhnt. Wenn er an den RTW übergeben will übergibt er.

      Dafür fährt unser NA so gut wie immer Blau.
    • christophorus15fan wrote:

      Na dann ;)

      Also da es bei uns nur T5 mit Hochdach gibt die fast immer nur mit RS besetzt sind (ich rede jetzt von meiner Bezirksstelle) haben unsere NAs mit denen kein Problem...
      Die sind die Fahrzeuge gewöhnt. Wenn er an den RTW übergeben will übergibt er.


      Is eh fast überall so - deswegen wehren sich die NÖ-Notärzte auch so heftig gegen NEFs, weil das System überhaupt nicht vorbereitet ist. Fehlende TYP-C RTW, zuwenig NFS, keine Gerätetypenreinheit, RTWs ohne medizin. Equipment, aber auch ohne Halterungen fürs NEF Equipment. Auch wenn es punktuell anders läuft - im grossen und ganzen ist der NÖ RD noch nicht reif für NEFs
      LG Viktor
    • Leider ist meine Bezirkssrelle das Borbild gewesen für die neuen Einheitsautos am Landesverband...

      Zwar haben wir NEF Halterungen, jedoch nur ein kleines Ampullarium und einen T5 Hochdach...

      Hier ein Link zu unsereR Checkliste RTW
      http://www.rk-scheibbs.at/int/check/2013/Checklisten%20RTW.pdf

      Defi kommt bald der LP1000 und die LSU Absaugung

      Zu klein, zu wenig für NEF, glaubst warum kaufen sich so viele Bezirksstellen jetzt noch schnell einen NAW...
      Die haben Angst dass das NEF System wirklich so schnell kommt....;)
    • viktorz wrote:

      Genau diese Begründung ist keine Begründung zur Benutzung von SoSi. Sollten die Fahrer mal die Klarstellung zur Benutzung von SosI durch die Juristen des LV NÖ (RK) lesen. Die interpretieren den Text der StVO so, dass Lebensgefahr vorliegen muss. Bei einer Verhandlung hättest schlechte Karten, wenn dein Anwalt nur mit der "Dringlichkeit des Einsatzes und du nicht wusstest, dass damit Lebensgefahr gemeint ist" argumentiert und dein Unfallgegner die Dienstanweisung der OrgEigenen Juristen herauszieht in der dies klar geregelt ist.

      LG Viktor

      Mir ist schon klar, dass es mit der StVO nicht zu vereinbaren ist, fakt ist allerdings, dass sämtliche NAW in meiner Nähe so gut wie immer mit SoSi transportieren...

      Aber die SoSi-Diskussion ist für mich sowieso überflüssig, da das Hauptproblem darin liegt, dass offensichtliche unkritische Patienten, ja zum Teil sogar Dialysepat., ohne Murren vom NAW ins KH gebracht werden...und das entspricht weder der deutschen noch der österreichischen Realität, dass bei einer Fehldisposition der NAW trotzdem die Dialyse transportiert...
      Notruf - Rettungsleitstelle, wollen Sie einen Notfall melden?
      lstsim.de/leitstellen/4958/

      144 Notruf NÖ - Leitstelle Mödling