Pinned Diskussion der Kriterien

    • @Manu Schwarzenberger
      Ich werfe hier doch niemandem seine Inaktivität vor? Sag mal ließt du eigentlich auch was die anderen schreiben? Oder beharrst du fest auf deinem Standpunkt des "Stillstands", "Die Community muss sich mehr einbringen", "Nur Serhan kann es ändern"

      Ich habe hier in keinster Weise irgendjemand vorgehalten, dass er wegen was auch immer Inaktiv ist, war oder sein wird!
      Ich fasse mir doch an meine eigene Nase und sage, dass es beim mir Zeiten gab wo ich (leider) nicht anders war.
      Und wenn jemand mal einen Monat inaktiv ist aber dann eben zurück kommt sollte das doch ein Zeichen sein, dass das Spiel trotz des deiner Meinung nach "Stillstands", pro LstSim

      Das im Hintergrund nichts läuft hab ich doch auch nie behauptet.
      Ich habe doch nur das offensichtliche bemängelt und das ist nunmal, das aktuell der Bewerbungsprozess trotz reichlich Arbeit (in Form von ausstehenden Bewerbungen & Nachprüfungen) eher Stiefmütterlich behandelt scheint.
      Ich dachte es wäre ein Community-Projekt (was hier ja ständig vorgehalten wird)...also: Die Community reicht Bewerbungen ein (ob lausig weil dahingeklatscht oder professionell & hochwertig ist ja jetzt mal egal) und was passiert?
      genau...NIX...die Leute warten nach eine Bewerbung rund ein Jahr auf den Bewerbungsprozess. Das ist in meinen Augen einfach zu lange und ist auch ein Grund warum der ein oder andere vielleicht unmotiviert ist/wird.
      Btw: das Problem ist übrigens nicht neu es Bestand schon früher. Ich habe mal zufällig unterschiedliche Bewerbungsprozesse mir angesehen und auch im Jahr 2018-2020 benötigten einige Bewerbungen bereits ein gutes Jahr.
      Nicht nur von Bewerbungseingang bis Empfehlung/Ablehnung sondern auch vom Start der Bewertungen bis zum endgültigen Ergebnis (vgl. Bewerbungsprozess zu meiner IRLS Leipzig)

      Klar gibt es reichlich Stau aber dann müssen wir den eben gemeinsam abarbeiten und die noch ausstehenden Nachprüfungen und Bewerbungen im minimalen Zeitfenster durcharbeiten.

      Also ich weiß auch nicht so ganz was du uns jetzt mit den Aussagen zwecks Corona genau sagen willst!?
      Wir haben hier doch auch nie das alles behauptet....Es gibt halt eben einige bei uns, die aufgrund der aktuellen Situation im HomeOffice arbeiten oder eben auch Kurzarbeit haben.
      Wir können gerne tauschen, wenn du dann auch mit den Differenzen auf deinem Bankkonto leben kannst.

      @lars.911
      Raketenwissenschaft will glaube ich keiner von uns :D Es geht hier einigen glaube ich auch einfach darum angestaubte Regelungen etwas zu modernisieren.
      Ich bin auch für eine Gleichbehandlung bei den Bewertungen...da sollten Team-Mitglieder/Admins keinen Bonus haben.
      Von Hierarchie redet auch keiner: Nur von einem Moderator, der die Fristen im Auge behält und für eine zügige Durchführung sorgt.

      Aber jetzt mal zurück zum Thema:
      Die aktuellen Punkte stehen hier und dürfen gerne kommentiert und bewertet werden.
      Ich versuche diesen Post dann auch immer aktuell zu halten mit allen neuen Vorschlägen.

      EDIT:
      Nur weil einer jetzt gehen Moderation ist ist gleich die ganze Community dagegen oder wie!?

      zum Lst-Thread HIER
      Avatar: Eigen; Blanko:Chr2 & Feuerwehr-Tobi

      The post was edited 3 times, last by Feuerwehr-Tobi ().

    • Wahnsinn @Manu Schwarzenberger ich war ja wirklich bemüht aber wie soll man darauf jetzt noch sachlich antworten?

      "Macht was ihr wollt"
      "Werdet euch erstmal untereinander einig"

      Mir reichts jetzt langsam. Ich wollte das ja wirklich vermeiden aber was denkst du denn, wer du bist? Du verhältst dich, als hättest du irgendwelche Sonderrechte und "wir" müssten dich um Erlaubnis fragen. Jetzt war gerade der Anflug einer Diskussion, dann bringt @lars.911 seine Meinung mit ein, die von der eines anderen abweicht und jetzt bist du beleidigt. Ist das dein Ernst? Was ist das denn für ein Kindergarten hier?

      Ich weise dich jetzt mal nur für das Protokoll darauf hin, dass du hier genau dasselbe Stimmrecht hast wie jeder andere und es dir gut stehen würde, nicht einen auf beleidigt zu machen nur weil mal der eigene Kopf nicht durchgesetzt wird. Und ich frage mich ernsthaft: Wie engstirnig muss man denn sein, um nach einer einzigen anderen Meinung schon wieder einzuschnappen und darauf zu schließen, dass das alles ein Witz sei (@'Leitessen') und man sich nicht einig werde.

      Ich gehe jetzt wie von Beginn an davon aus, dass die Mehrheit hier einen Konsens finden wird. Es wäre schön, wenn sich die "Erfahrenen" daran ebenso konstruktiv beteiligen würden. Tun diese das nicht, wird bockiges Verhalten an möglichen Resultaten des Diskurses wohl kaum was ändern. Und dass dann User keinen Bock mehr haben, solche Leute, die alles unsachlich-konservativ-bockig zu blockieren versuchen, bei der Bewertung zu unterstützen, sollte dann nicht ernsthaft noch jemanden wundern.
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)
    • Gut, gesetzt all dem, was Du angeführt hast, @Feuerwehr-Tobi. Was ist, wenn man seinen Status erhalten hat? Wie motiviert man den User nun, das Ganze weiterzuführen?

      Und da sind wir dann eben wieder mal beim Thema Stillstand und fehlende Fortentwicklung. Denn das ist es, was User hält. Und da bin ich mittlerweile auch der Meinung wie einige Andere, dass das ein Tod auf Raten ist. Auch, wenn das System noch das Beste am freien Markt ist und auch ich meine Modifikationen noch aktuell halte.

      Ich habe nix gegen eine Auffrischung, sofern die vorgeschlagenen Abläufe Sinn haben. Ich habe Einige als sinnig erachtet, andere nicht. Das ist meine Meinung dazu.

      Aber bevor man ein Fass aufmacht, hätte man sich erstmal in die laufenden Bewertungen einbringen können. Ist ja bei Dir auch erst nach der "Beschwerde" passiert.

      Aber gut, lassen wir das. Ich bin gespannt, ob sich in der nächsten Zeit was tut. Wenn ja, gut. Wenn nicht, dann diskutieren wir in nem Jahr hier wieder.

      The post was edited 1 time, last by Manu Schwarzenberger ().

    • @asdf ich blockiere nichts, bin mir bewusst, dass ich keinen Sonderstatus habe, will diesen auch absolut nicht und brauche wirklich keine Belehrung, danke.

      Ich sage nur meine persönliche Meinung zu diesem Thema und habe auf einen Widerspruch hingewiesen.

      Aber wenn Du ein persönliches Ziel für Deinen Frust, Wut oder sonst was brauchst, nur zu. Ich kann damit leben.
    • Ich würde hier seit einigen Stunden wahnsinnig gerne interessante Inhalte lesen und ich hoffe, dass das nun starten kann. Ebenso hoffe ich, dass du deine unsachlichen Beiträge für dich behalten kannst, das stört nämlich mittelfristig in der Übersicht. Wenns nicht sachlich ist - und ja, dieser Beitrag hier ist oben auch nicht sachlich, man möge mir verzeihen - werd ich mich ab jetzt nicht mehr darauf beziehen.
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)

      The post was edited 1 time, last by F. Köhler: Pauschalkritik führt uns nicht weiter. ().

    • @Manu Schwarzenberger ich finde deinen Ton gerade ziemlich anstrengend und wenig konstruktiv.

      Nirgendwo habe ich gegen Moderation gewettert. Entweder die, oder ein Plug-in bzw. Workflow-System braucht es, um die Themen zu verwalten. Mir geht es - wie @Feuerwehr-Tobi richtig beschrieben hat - um ein zeitgemäßes, pragmatisches und effizientes Vorgehen. Genau dies schließt für mich die Einführung einer "Abschlussbewertung durch eine:n erfahrenen Bewerter:in" (Zitat du) aus zwei Gründen aus: Zum einen sehe ich da keinen Mehrwert gegenüber Bewertungen sonstiger Mitglieder, zum anderen sprachst du selbst von momentan geringer Motivation und Bereitschaft, Zeit in dieses Forum zu investieren. Warum also die raren Ressourcen dafür verwenden und nicht einfach ein Standardpost und Verschieben?

      Und ja, zu deinem Post #790: Genau wie oben beschrieben stelle ich mir das vor. Zum Fristende Ablehnung durch Bewertende, Thema schließen und verschieben. Mit Meinung von "unerfahrenen", ohne das schräge Konstrukt der "indirekten Bewertungen". Am Ende ist die Bewertung auch nur das Abarbeiten einer Checkliste und das sollte eigentlich jede:r im Brandschutz oder Rettungsdienst Beschäftigte können.
      ILS Gütersloh (ID 34102) Simulation | Forum
      ILS Städteregion Aachen (ID 71658) Simulation | Forum | Wiki
    • @Manu Schwarzenberger:

      a) Nein, auch ich war immer gegen das Stern-trotzdem-Behalten. Das habe ich damals auch mehrfach in die Diskussion eingebracht. Ich bin überrascht, dass sich plötzlich keine Befürworter mehr finden, es aber dennoch mal vereinbart wurde. Aber seis drum.

      b) Was hat Moderation damit zu tun, dass eine Mitglied einer definierten Gruppe eine womöglich gleichlautende finale Entscheidung trifft, die, wie @lars.911 schreibt, bereits eindeutig durch drei Bewerter getroffen wurde? Der Moderator soll Unklarheiten ausräumen, Fristen im Auge behalten, die ggf. nötige Vorarbeit im Hintergrund in die Hand nehmen (Interessehalber: Was ist denn intern so per PN zu klären?) und natürlich gleichberechtigt bewerten. Wir brauchen jedoch keinen professionellen Abnicker eines verständlichen Ergebnisses, ich sehe zumindest keinen Vorteil darin.

      Was ein Besitzer aus einer positiven Bewertung macht, liegt kaum in unserem EInflussbereich. Im besten Fall motiviert ihn das Ergebnis dranzubleiben. Und wenn die SIm nach und nach dem Ende zugehen sollte, dann ist das eben so. Für mich kein Grund, die Zeit bis dahin zu verschenken oder Sterbehilfe zu leisten.

      @Leitessen: Du darfst gern konstruktiv an dieser "Witzveranstaltung" mitwirken statt zu sticheln.

      @asdf: Danke für die klaren Worte!


      Basierend auf @Feuerwehr-Tobis Liste erkenne ich bisher:

      1. Eine Mehrheit bzw. gar alle sind pro faire Aberkennung, sofern begründet. Hier würde sich das bisher vereinbarte Vorgehen also ändern.
      2 Ebenfalls ist ein Aufpasser (an "Moderator" scheint man sich ja etwas zu stoßen) gewünscht, hierzu hat sich jedoch noch keiner aktiv angeboten. Wollen die "Erfahrenen" das übernehmen oder braucht es frischen Wind? Bitte werft euren Hut bei Interesse in den Ring.
      3. Die bestehende Fristen scheinen allseits akzeptiert, so sie denn auch angewandt und eingehalten werden.
      4. Für die Bewertungspflicht fand sich bereits bei früherer Gelegenheit kaum Zustimmung, jetzt ebenfalls nicht. Hilft in der aktuellen SItuation evtl. auch weniger als nötig.
      5. Übersichtlichkeit sehe ich durch 2. abgedeckt.
      6. Weitere Anpassungen sind grob durch 1. vertreten bzw. haben wir anderweitig grad nix auf dem Tisch.
    • Ich mache jetzt mal einen konkreten Vorschlag zur Vereinfachung/Beschleunigung:

      Ich würde die Sache mit den erfahrenen Bewertern komplett fallen lassen. An deren Stelle soll ein großes und offenes Moderatorenteam treten, die Zugehörigkeit hierzu könnte man wenn nötig an eine gewisse Forenerfahrung koppeln, sollte aber grundsätzlich allen zugänglich sein, die sich beteiligen wollen.

      Im Moderatorenchat wird sich pro anstehendem Verfahren auf einen Moderator geeinigt, der das Verfahren betreuen wird und den Admin um Freischaltung/Schließung bittet. Die grundsätzlichen Regeln kann man m.E. so beibehalten, der Moderator prüft vor Eröffnung des Verfahrens auf offensichtliche K.O.-Punkte.

      Ich würde in jedem Fall zwei vollständige Bewertungen als ausreichend ansehen und hier die Fristen stark vereinfachen z.B. nach Eingang der zweiten Bewertung bleibt des Verfahren pauschal noch 7 Tage offen und gut ists. Der Moderator würde idealerweise gleich die erste Bewertung übernehmen.
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)
    • Ob du das jetzt Moderator oder erfahrenen Bewerter nennst, ein anderer Name gibt dem Kind keine neue Gestalt.

      Ich habe jetzt mal über die umfassende Diskussionen der letzten Stunden grob drübergeflogen. Das ist ne ganze Menge.
      Eine Sache bitte ich euch aber alle etwas einzubremsen: Die persönliche Ebene. Sätze die mit "Du bist", "Du musst", o.ä. beginnen, haben wenig Potential, gut zu enden. Konstruktive Kritik, keine Vorwürfe und Vorhaltungen. Denkt bitte immer daran, dass Geschriebenes einen größeren Interpretationsspielraum bietet. Diese Interpretation sagt oft über den Leser mehr aus, als über den Schreiber. Nicht umsonst: Die Botschaft macht der Empfänger, Schulz-von Thun und wie sie alle heißen.

      Zum Thema:
      Was ich leisten kann: Umsetzen erledigter Empfehlungen und verschieben der Threads, Aufnahme neuer Diskussionen und (ggf. via Meldung des Beitrags) Moderation. Eben auch das, was ich mangels Rechte anderer leisten "muss".
      Was ich nicht leisten kann: Überwachung der Regeleinhaltung in den Bewertungsprozessen. Da bin ich zu wenig drin und habe mich daher immer auf die erfahrenen Bewerter verlassen. Zur Diskussion gestellt wurde, was durch die vorgeprüft wurde. Diese Vorprüfung halte ich auch weiter für relevant. Ebenso benötigt es jemanden, der bei strittigen Punkten das letzte Wort hat. Auf Anfrage kann das ich machen, da ich meistens völlig out of topic bin und da etwas von außen drauf schauen kann. Es braucht dann aber ein Schema, mich zu informieren.
      Wenn ihr lieber jemanden der Bewerter (ob benannt erfahren oder zu benennen erfahren) haben wollt, ist das auch ok. Dann muss das aber auch akzeptiert werden und nicht bei jeder Entscheidung eine Neuregelung gefordert werden.
      Ebenso nicht leisten will ich es, der Regelmacher zu sein. Regeln können diskutiert werden und angepasst werden. Das ist normal und ok. Sollte nur nicht überhand nehmen. Schiedsen wie oben genannt, auf Wunsch gerne.

      Die Idee bei Einreichung einer Leitstelle, sofern möglich, eine Bewertung abgeben zu müssen/sich an einer Bewertung aktiv zu beteiligen und die Einreichenden verbindlicher einzubeziehen, begrüße ich persönlich sehr. Nicht nur, dass potentiell frischer Wind reinkommt, es fördert auch den Austausch und das Über den Tellerrand blicken von allen in der Community und das ist sicher auch eine ohne @Serhan weiter bestehende Stärke von LstSim, an der jeder seinen Anteil hat.

      Bei den meisten anderen Punkten verstehe ich den herrschenden Unmut tatsächlich nicht und sehe auch wenig Änderungsbedarf. (Temporäre oder wie auch immer begründete) Userinaktivität lässt sich durch neue Regeln auch nicht verhindern und sollte nie gegen die Einreichenden ausgelegt werden. Das sind Fristen eben Makulatur. Da sollte Qualität vor Quantität gehen und bei Pflicht-Bewertungen auch sicher die Mindestzahl kein Problem sein. Bei zu wenigen Bewertungen schnell darüber hinwegzugehen und das zu Gunsten der eingereichten Leitstelle zu werten, verwässert das Prinzip und schadet nicht.

      Aber auch die Bewerter müssen vielleicht etwas flexibler denken. Die Umsetzung lokaler Gegebenheiten muss definitiv sehr genau beachtet werden und nur in den Grenzen der Spielmechanik kritisiert werden.
      Definitiv hat gleichzeitig der Einreichende die Pflicht, lokale Besonderheiten zu erklären, zu begründen und seine Gedanken darzulegen. Er sollte für Tipps offen sein.

      Vielen Dank euch allen, dass ihr hier und im Grafik-Bereich noch so viel gebt, das bestmögliche aus der Lage zu machen. Ihr seht an anderer Stelle (demnächst), dass ich versuchen möchte, auch etwas anderem im Rahmen meiner Möglichkeiten wieder etwas Leben einzuhauchen.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • coswiger wrote:

      Interessehalber: Was ist denn intern so per PN zu klären?
      - Interne Vorprüfung, ob eine Bewertung stattfinden, bzw. öffentlich gestartet wird, um unnötige Bewertungsprozesse auszuschließen (über 100 Minuspunkte --> direkte Ablehnung)
      - Aktivitätsabfrage der Besitzer vorab, ebenfalls, um unnötige Bewertungsprozesse auszuschließen (keine Reaktion der Besitzer auf PN innerhalb einer Woche --> direkte Ablehnung)
      - Umgang mit nicht-deutschsprachigen Modifikationen wegen fehlender Strukturkenntnisse (Einzelfallentscheidung)

      Könnte man auch im Wiki nachlesen, da steht alles (bis auf den letzten Punkt) drin. Man sieht also, dass auch intern einiges an Zeit einfließt

      asdf wrote:

      Im Moderatorenchat wird sich pro anstehendem Verfahren auf einen Moderator geeinigt, der das Verfahren betreuen wird und den Admin um Freischaltung/Schließung bittet.
      Haben wir uns damals gegen entschieden, um eben flexibel zu bleiben. Der, der online ist / Zeit hat, schaut drauf. Wenn das aber gewünscht ist, dann stimmen wir uns dazu gerne ab.

      asdf wrote:

      Ich würde in jedem Fall zwei vollständige Bewertungen als ausreichend ansehen und hier die Fristen stark vereinfachen z.B. nach Eingang der zweiten Bewertung bleibt des Verfahren pauschal noch 7 Tage offen und gut ists. Der Moderator würde idealerweise gleich die erste Bewertung übernehmen.
      See ich kritisch, weil es dann eventuell heißt, dass die Community sich zu wenig beteiligen kann. Wir haben uns damals auf drei geeinigt, weil jeder Bewerter irgendwo eine andere Herangehensweise hat. Wie verfährst Du beispielsweise, wenn Du 2x positiv hat, dann 1x negativ bekommt. Beginnst Du dann von vorne? Denn 2x positiv wäre ja schon ok.
      In dem Fall müsstest Du dann warten, ob auch der 3. positiv wird. Wenn nicht, wird es dann trotzdem Empfohlen, weil man ja 2x positiv hatte? In dem Falle könnte dann der Negativbewerter nicht ernst genommen werden, denn "ich hab mich eingebracht, wurde aber nicht ernst genommen".

      F. Köhler wrote:

      Die Idee bei Einreichung einer Leitstelle, sofern möglich, eine Bewertung abgeben zu müssen/sich an einer Bewertung aktiv zu beteiligen und die Einreichenden verbindlicher einzubeziehen, begrüße ich persönlich sehr.
      Schwieriges Thema. Lehnt man eine qualitativ gute Leitstelle dann pauschal ab, nur weil der Ersteller nirgends eine Bewertung abgegeben hat, weil er sich nur auf sich konzentriert und eben nicht bewerten möchte? Gibt ja bei der Fülle bisheriger Leitstellen einige Beispiele dafür. Das könnte auch demotivierend wirken.

      Und ja, das jetzt ganz ohne Wertung oder den von euch gefühlten Unmut zu verbreiten. Es geht mir hier eher um die Gleichwertigkeit.

      Zum Thema der vorangegangenen Diskussion:
      Ja, diese wurde von verschiedenen Usern, auch mir, auf einer teils persönlichen Ebene geführt. Ja, das hätte nicht passieren dürfen. Aber ich bin eben der Meinung, dass man das Pferd bei solchen Themen nicht hätte von hinten aufzäumen müssen. Diskussion, ja gerne. Aber dann bitte selber erstmal einbringen und wenn sich dann immer noch nichts tut, dann kann man das ansprechen. Umgekehrt war und ist (meiner persönlichen Meinung nach) einfach unglücklich.
      Oftmals reicht nämlich erfahrungsgemäß ein Anstoß in einem Thread, dass sich die Aktivität erhöht. War oft zu beobachten in den letzten Jahren.
      Man muss sich eben einfach nochmal die Beiträge 763-765 ansehen. Das wird dann schon als offene Kritik an der Inaktivität wahrgenommen. Wie Felix schon schrieb: Der Ton macht die Musik.

      Ich für meinen Teil bitte um Nachsicht, dass ich einfach mal meiner Meinung den freien Lauf gelassen habe und diese eben kund getan habe. Falls sich dadurch irgendwer persönlich angegriffen gefühlt haben sollte, tut mir das leid und ich entschuldige mich dafür.

      Wenn gewünscht, mache ich die Vorprüfung und Moderation gerne mit bzw. nehme sie wieder auf, sofern auch die Anderen aus meinem Team mitziehen und die Community das möchte. Wenn es Gegenstimmen gibt, dann nur raus damit. Ich habe auch kein Problem, mich aus dieser Rolle zu verabschieden, wenn es keinen Rückhalt seitens der hier Anwesenden gibt. Denn dann wird die Meinung auch nicht ernst genommen.
    • Manu Schwarzenberger wrote:

      Diskussion, ja gerne. Aber dann bitte selber erstmal einbringen und wenn sich dann immer noch nichts tut, dann kann man das ansprechen.
      Das ist halt einfach nicht richtig. Das ist gerade deine Ansicht aber wie kommst du darauf, dass das deswegen der normale/richtige Ablauf wäre?

      Viele User haben sich doch früher eingebracht und tun dies jetzt nicht mehr, das hat doch einen Grund. Und jetzt nocheinmal zu betonen, dass es angezeigt gewesen wäre, sich erst einzubringen, um dann zu diskutieren, zeugt davon, dass das Problem immer noch nicht verstanden wurde. Trotzdem bin ich sehr froh, dass wir wieder zu einem normalen Tonfall zurückgefunden haben.

      Also ausgehend von der Frage, warum sich kaum einer einbringt, formuliere ich meinen vorigen Vorschlag nochmal um:

      Welchen Namen man dem Kind gibt, ist natürlich völlig egal, was ich nach der gestrigen Diskussion vermeiden möchte, ist dieses Wir-Du-Verhältnis, das währenddessen entstanden ist. Mein Vorschlag der Moderatorengruppe geht in diese Richtung: Abbau dieser Exklusivität zugunsten einer Öffnung/Beteiligung für Interessierte. Oder anders: Wieso sollten diese Aufgabe künftig weiterhin nur zwei-drei Leute machen? Auch wenn ich mich selbst nicht dazuzählen kann, gibt es hier doch einige Motivierte, die über Erfahrung verfügen und die man aktiv mit einbinden kann, ganz nach dem Motto Verschmelzung von Erfahrenen und Community. Den Einzelnen dürfte das sicherlich mehr motivieren als eine aufgesetzte Hierarchie. Man müsste als Moderatorenkreis aber schon auch selbst aktiv werden und sich seine Leute zusammensuchen, auch aktiv anschreiben und um Mitarbeit werben.

      Und ich als nicht Erfahrener kann nur nochmal darauf hinweisen, dass Komplexität und Unübersichtlichkeit zumindest mich persönlich oft abhalten, Bewertungen zu verfassen, weshalb ich generell für eine Vereinfachung wäre. Ich glaube nämlich, dass viele unerfahrene User sich aus diesem Grund bzw. Unsicherheit nicht beteiligen. Aber in den letzten Posts klang an, dass dies durch die Mehrheit vermutlich nicht erwünscht ist, weshalb ich jetzt auch keinen konkreten Vorschlag unterbreite. Sollten sich doch noch andere User meiner Meinung hierzu anschließen, können wir ja immer noch darüber philosophieren.
      ILS Straubing (ID: 21816)
      Forum | Wiki

      Team der ILS Regensburg (ID 25321 / 69908 / 69909)

      The post was edited 1 time, last by asdf ().

    • asdf wrote:

      Und ich als nicht Erfahrener kann nur nochmal darauf hinweisen, dass Komplexität und Unübersichtlichkeit zumindest mich persönlich oft abhalten, Bewertungen zu verfassen, weshalb ich generell für eine Vereinfachung wäre
      Nun, so komplex ist das Thema eigentlich nicht. Vier Kategorien mit jeweils 7 Unterpunkten, also 28 Prüfpunkte, von denen Du im Regelfall 16 innerhalb der ersten 10 Minuten abhaken kannst, ist meiner Meinung nach nicht komplex. Die Prüfung der umfangreicheren Punkte wie Kliniken, RM-Vorhaltung und dergleichen kosten den User aber eben Zeit und sind elementare Punkte, die man nicht wegrationalisieren sollte, weil sie das Spiel entscheidend beeinflussen.

      Und diese Zeit wollen sich eben einfach viele nicht nehmen, weil man pro Prüfung - wie schon erwähnt mindestens 30 Minuten, je nach Umfang auch länger, als Zeitrahmen für sich ansetzen muss.

      Was komplex ist, da gebe ich Dir recht und da kann man drüber reden, sind die Zeitansätze. Aber da gab es ja schon eine Reihe Vorschläge.
    • coswiger wrote:

      @RFSW: Und trotz regelmäßiger Wiederholung bleibt es weiterhin keine sonderlich hilfreiche Wortmeldung. Schließlich läuft die Sim noch immer und auch du hast uns nicht den Rücken gekehrt.
      Sie mag nicht hilfreich sein, ist inhaltlich jedoch (leider) wahr. Ich will Dir das Spiel auch nicht madig machen. Jedoch habe ich dem Spiel den Rücken gekehrt. Ich bin seit gut 2 Jahren nicht mehr am spielen oder am bauen, weil ich in der derzeitigen Situation keinen Sinn mehr sehe. Auch habe ich mich aus einer offiziellen Leitstelle zurückgezogen. Treu bin ich bisher nur noch dem Forum. Ich habe mich bisher immer an den schönen Grafiken erfreut und bin daher eben noch anwesend. Ich rechne jedoch jederzeit damit, dass das Spiel und das Forum irgendwann man nicht mehr erreichbar ist. Es liegt ja (zu sehr) an dem Wohlwollen einer Person. Wenn die Spenden irgendwann einmal versiegen sollten...
    • Manu Schwarzenberger wrote:

      Gut, gesetzt all dem, was Du angeführt hast, @Feuerwehr-Tobi. Was ist, wenn man seinen Status erhalten hat? Wie motiviert man den User nun, das Ganze weiterzuführen?
      Wenn wir uns hier für die echte Aberkennung empfohlener Leitstellen durch Nachprüfung aussprechen (also Entzug des "Sterns") so muss das gleiche Verfahren auch für Aberkennungsanträge gelten.
      Aberkennungsanträge aber eben nur möglich beim vorliegen von K.O. Kriterien.
      Dadurch sind doch die Ersteller automatisch gefordert Ihre Leitstellen aktuell zu halten und regelmäßig online zu sein und Updates zu verfassen.


      RFSW wrote:

      Sie mag nicht hilfreich sein, ist inhaltlich jedoch (leider) wahr.
      Hat aber wie bereits mehrfach genannt in dem Bereich der Benutzerleitstellen wenig verloren.


      @asdf
      Deine Idee finde ich sehr gut. Ich möchte hierzu nochmal einen Vorschlag machen bzw. deinen Vorschlag erweitern:

      - Abschaffung der Begrifflichkeit "erfahrene Bewerter" -> jeder kann gleichberechtigt anhand der vorhandenen Kriterien bewerten.
      - Einführung eines Moderators / Moderationsteams (evtl. auch für den ganzen Bereich Benutzerleitstellen und nicht nur für den Bewerbungsbereich)
      - Einführung eines Threads ala "Vorabprüfung eingehender Bewerbungen". Hier können alle Bewerter/Moderatior(en)/Teammitglieder ihre Meinung zu eingehenden Anträgen äußern bzw. der der gerade Zeit hat kann die Vorabprüfung übernehmen. (Antragssteller haben natürlich kein Mitspracherecht hierbei)
      - Durchführung der Anträge im moderierten Verfahren (bei der Umsetzung eines Mod-Teams: fester Ansprechpartner aus dem Mod-Team der sich um den Antrag kümmert). Mod überwacht die Fristen kann auch selbst Bewertung abgeben.
      - Wie @coswiger finde ich die Bewertungspflicht von neuen Antragsstellern nicht sinnvoll
      - Desweiteren finde ich immer noch, dass Diskussionen zur Bewertung zwecks Übersichtlichkeit dann immer im jeweiligen Leitstellen-Thread vorgenommen werden sollten um den Bewertungsthread so übersichtlich wie möglich zu halten. Manchmal gibt es fast 2 Seiten nur Diskussionen über einen Bewertungspunkt was eben der angesprochenen Übersichtlichkeit oder auch der Transparenz der Anträge wenig dienlich ist.

      Was @asdf anspricht bezüglich Abschreckung von weniger Erfahrenen Bewertern oder auch neuen Bewertern ist eben dem letzten Punkt geschuldet. Du hast 3-5 Seiten Bewertungsthread und musst dir erst mal raussuchen, wie viele Bewertungen sind da, was haben die anderen schon Bewerter und was wurde als "Regionalität" erfasst und und und....Das schreckt wirklich einige ab (mich eingeschlossen am Anfang bevor ich damals die ersten Bewertungen abgegeben habe) wenn Sie sich dann eben 30 Minuten erst mal durch den Thread wursteln müssen um dann vielleicht auch festzustellen es sind schon 3 Bewertungen da und eigentlich brauch ich gar nichts mehr machen...Das motiviert eben nicht gerade. Da kann dann eben auch der Moderator eingreifen und wie bereits genannt aktiv werben in Form von Aufrufen "Leute wir brauchen bitte noch eine weitere Bewerbung" etc...oder er kann auch direkt Bewerter ansprechen die bei anderen Anträgen bewertet haben oder eben den regelmäßigen Bewertern.

      EDIT:
      Gerne bin ich auch bereit meinen Hut in den Ring zu schmeißen um als "neuer" und auch "Stein des Anstoßes" mich um diesen Bereich zu kümmern.

      EDIT EDIT:
      Habe den alten Beitrag aktualisiert und die Liste der Punkte zwecks Übersichtlichkeit an den Anfang meines Beitrags "gepinnt"

      zum Lst-Thread HIER
      Avatar: Eigen; Blanko:Chr2 & Feuerwehr-Tobi

      The post was edited 5 times, last by Feuerwehr-Tobi ().

    • Hier reißt doch keiner das Zepter an sich. Es geht einfach darum, dass aktuell doch recht stiefmütterlich behandelte Thema Benutzerleistellen/Bewerbung/Nachprüfung wieder etwas aktiver zu gestalten.Durch die allseits bekannten Gründe ist der Bereich der Benutzerleitstellen ja einer der wenigen Bereich die wir aktiv Beeinflussen können. Ebenso sehe ich diesen Bereich als einen der Bereiche an, wo wir allgemein User halten bzw. gewinnen können unabhängig des Chefs. Ganz gleich ob die OSM-Daten jetzt 100% aktuell sind ist LstSim wie bereits erwähnt eine sehr gut Simulation (und vorallem die kostenlos ist).
      Ich bin die letzten Wochen fast täglich online und ich sehe auch wie regelmäßig neue Benutzer hinzukommen (genau Zahlen kann ich da nicht nennen, ich sehe nur was auf der Startseite unten aufgeführt ist). Auch sind immer "viele" Benutzer online (viele für unsere Verhältnisse), was sich auch im Laufe der Zeit m.E. nach nur Marginal verändert hat. Ganz krass gesagt es ist eben ein kommen und gehen. Den Wegfall von (auch guten) Teilnehmern hier im Forum bedauer ich sehr. Es geht mir persönlich hier nicht um irgendwelche Machtkämpfe....mir geht es um die Community und das Spiel.

      Und ja es werden jetzt wieder die Hetzer kommen und sagen "Du hast selbst gesagt du hattest Zeiten wo du LstSim den Rücken gekehrt hast" JA die hatte ich aber eben aufgrund der Möglichkeiten und der Tatsache das es eben kostenlos spielbar ist leiten einen unweigerlich zu LstSim.
      So viel auch immer auf @Serhan eingeprügelt wird und gegen ihn gewettert wird müssen wir doch anerkennen, dass das immer noch alles kostenfrei (bis auf die Spenden) angeboten wird und spielbar ist/bleibt.

      So das war jetzt schon wieder zuviel Ausschweife zu Out of Topic-Themen.

      Wie gesagt ich reiße mich nicht darum, ich will einfach nur frischen Wind in den Bereich der Benutzerleitstellen bringen. In welcher Form ich mich da einbringe ist mir total egal. Da bereits mein Name gefallen ist als Moderator/Aufpasser/Was auch immer wollte ich damit nur zum Ausdruck bringen dass ich prinzipiell bereit dazu bin/wäre. Jetzt muss die Community entscheiden ob und wie es umgesetzt werden soll und wer es dann machen soll.

      EDIT:
      Gerade das problematische Zepter wollen wir doch eigentlich abschaffen in dem wir weg gehen von der Tatsache das es "Die erfahrenen Bewerter" und "Das Team" gibt. Hin zu einem Communityprojekt wo alle Leute gleichberechtigt sind und der Moderator/das Mod-Team soll nur moderieren und die Fristen im Auge behalten um die Bewerbungsprozesse "straff" unter Einhaltung der Fristen durchgezogen werden. Er/Sie sollen NICHT "ranghöher" sein als ein anderer hier im Forum.

      zum Lst-Thread HIER
      Avatar: Eigen; Blanko:Chr2 & Feuerwehr-Tobi

      The post was edited 3 times, last by F. Köhler: Unnötiges Zitat. BITTE beachten! ().

    • Also mit Deinen Vorschlägen bürokratisierst Du das Ganze noch mehr.

      Erfahrenen Bewerter durch Moderation zu ersetzen ändert nur den Namen. So, wie es Felix auch schon angesprochen hat.

      Ein externer Vorprüfungsthread erschwert und verdoppelt die Arbeit für alle. Die Vorprüfungen sollen gerade das ja vermeiden.

      Zepter gab es nie und wird es nie geben. Höher gestellt war und ist hier auch jetzt schon niemand.

      Vereinfacht sehe ich dadurch nichts, tut mir leid.
    • Alle prüfen vor, alle machen die Hauptprüfung. Das sehe ich auch kritisch und kompliziert.
      Einen Moderator fest zuweisen, haben wir damals überlegt und uns dagegen entschieden, damit es flexibel bleibt.

      Ob man den Moderatoren in der normalen Bewertung Sonderstatus zuweist, das kann man sicher diskutieren.
      In strittigen Fragen braucht es aber wahrscheinlich schon jemanden.
      Die Vorprüfung ist jedoch eine reine Formalie und wenig subjektiv. Das kann man finde ich getrost auf wenige beschränken.

      Vielleicht noch als Info: Erfahrene Bewerter sind derzeit @Manu Schwarzenberger, @Chr2 und @Rotkreuz Olpe.
      Mist, vergessen: Natürlich auch @Leitessen!
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ

      The post was edited 1 time, last by F. Köhler ().