Pinned Wann wirds mal wieder richtig...?

  • Manu Schwarzenberger wrote:

    Abgesehen davon: Von welcher Region soll die Sim das Echtzeit-Wetter übernehmen und wie verfährt man bei anderer Startzeit als der Echtzeit?

    Ich denke für die Umsetzung wären erhebliche Programmierarbeit notwendig ubd bei einem Freizeitprojekt nicht so ohne weiteres möglich.
    ad 1: Man nehme die Zeitreihe der letzten 24 Stunden - et voila!

    ad 2: Es gab oft genug das Angebot Serhan zu unterstützen - an Bereitschaft zu helfen mangelte es ja nicht. Ehrlich gesagt ist für mich seit der OSM-Einführung überhaupt keine Programmierarbeit mehr ersichtlich (oder sie wurde extremst schlecht vermarktet), nicht einmal seit längerem bekannte Bugs werden abgestellt.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich habe sehr großen Respekt vor dem, was das Team hier auf die Beine gestellt hat, nur trotzdem schon irgendwie die Erwartung, dass signifikant weiterentwickelt wird, da die Nutzer selbst auch massiv Zeit in die Simulation investieren.
    ILS Gütersloh (ID 34102) Simulation | Forum
    ILS Städteregion Aachen (ID 71658) Simulation | Forum | Wiki
  • Also mal ehrlich. Da hier kaum einer in Echtzeit spielt, wozu braucht man da Echtzeit-Wetter? Vielleicht könnte man es aber etwas mehr nach Jahreszeiten differenzieren und dann systemseitig automatisiert umstellen ;)
    Und über die Sache mit den Skipisten wurde lange diskutiert: wo man die Patienten übergibt, wann dort Unfälle auftreten sollten etc. Wurde letztlich so unübersichtlich, daß man es wohl wieder verworfen hat..
    Avatar by MartinHorn, Chr2, Westfale & Grisu118


    Wer Autos nach Hubraum besteuert, kann auch seine Angestellten nach Bauchumfang bezahlen...
  • marcee wrote:

    Also mal ehrlich. Da hier kaum einer in Echtzeit spielt, wozu braucht man da Echtzeit-Wetter?
    Hallo? Gerade das mag ich. Ich hasse Zeitraffer. Allerhöchstens mal auf Nacht.

    marcee wrote:

    Und über die Sache mit den Skipisten wurde lange diskutiert: wo man die Patienten übergibt, wann dort Unfälle auftreten sollten etc. Wurde letztlich so unübersichtlich, daß man es wohl wieder verworfen hat..
    Wurde nur leider nicht weiter verfolgt. Eine adäquate Lösung bestand ja darin, Übergabepunkte zu implementieren. die es ja real auch gibt. Wurde nur - mal wieder - mit der Programmierbarkeit abgeschlossen und ist dann - wie so vieles - eingeschlafen.

    Seit OSM hat sich in Sachen Verbesserung eher wenig getan. Selbst die Polizei, die schon jahrelang verbannt werden soll, gibt es noch immer. So wird sich halt seitens der Nutzer mehr und mehr mit Kompromissen und "Basteleien" beholfen. Leider.

    Aber diese Diskussion sollte man vielleicht auslagern oder hier abschließen.

    1. Falscher Thread.
    2. Könnte es seitens des Teams falsch rüberkommen, was keiner will, da die Leistung nach wie vor zu würdigen ist.
  • Ja, das stimmt: Zeitraffer und Echtzeitwetter passen nicht zusammen. Die Echtzeitwetterfunktion würde man vermutlich sowieso optional anbieten.

    Was aber auch nett wäre: Eine fiktionale Wettervorhersage unabhängig vom Echtzeitwetter. Wäre rein inhaltlich-logisch einfach zu gestalten und für den RD sicher relevant und für die Sim bereichernd.
  • ZackeAusBerg wrote:

    Eine fiktionale Wettervorhersage
    Wäre sicher interessant für eine Luftrettungsbasis-Sim, eine ILS beschäftigt sich meines Wissens nicht selbst mit sowas, sondern fragt ggf. an. Klar, die Entscheidung Flug ja/nein kann dann schonmal paar Minuten dauern, aber wie will man das simulieren?
    Avatar by MartinHorn, Chr2, Westfale & Grisu118


    Wer Autos nach Hubraum besteuert, kann auch seine Angestellten nach Bauchumfang bezahlen...
  • Eine ILS beschäftigt sich sehr wohl mit dem Wetter, ggf. sogar recht intensiv. Dieses spielt jedoch für den Rettungsdienst regelhaft eine weniger bedeutende Rolle. Aber es werden in einer ILS auch andere Entscheidungen getroffen, die für die Gefahrenabwehr und Daseinsvorsorge eine bedeutende Rolle spielen. Beispielhaft kann man da Unwetterlagen Sturm/Regen nennen, aber auch Schulausfall läuft (bundeslandabhängig) über die ILS (Meldekopf der Kreisverwaltung). Für den Rettungsdienst könnten daher Eisregenlagen bedeutend sein, wo der Schichtführer/Lagedienstführer der ILS entscheiden muss, ob der Rettungsdienst verstärkt werden muss (z.B. durch die Indienstnahme von SEG/E-RD; oder auch die (teilweise) Einstellung des Krankentransportes). Wetter spielt daher schon eine wichtige Rolle für eine Leitstelle. Aber nur ein Teil wirkt sich davon, aber auch bedeutend, auf den Rettungsdienst aus.
  • RFSW wrote:

    Beispielhaft kann man da Unwetterlagen Sturm/Regen nennen, aber auch Schulausfall läuft (bundeslandabhängig) über die ILS
    Das klingt für mich jetzt aber sehr nach Idealfall. Hier hat man nach den negativen Erfahrungen mit Sturmtief Friederike nun begonnen, Überlegungen anzustellen, wie in solchen Fällen irgendwann mal verfahren werden könnte.
    Davon ab sind das ja auch eher Aufgaben, die nun weniger in die Simulation einfließen..
    Avatar by MartinHorn, Chr2, Westfale & Grisu118


    Wer Autos nach Hubraum besteuert, kann auch seine Angestellten nach Bauchumfang bezahlen...
  • marcee wrote:

    RFSW wrote:

    Beispielhaft kann man da Unwetterlagen Sturm/Regen nennen, aber auch Schulausfall läuft (bundeslandabhängig) über die ILS
    Das klingt für mich jetzt aber sehr nach Idealfall. Hier hat man nach den negativen Erfahrungen mit Sturmtief Friederike nun begonnen, Überlegungen anzustellen, wie in solchen Fällen irgendwann mal verfahren werden könnte.Davon ab sind das ja auch eher Aufgaben, die nun weniger in die Simulation einfließen..
    Nun ja, vielleicht arbeiten nicht alle ILS so schlecht wie Deine? ;)

    Im übrigen war mein Beitrag nur eine Antwort auf Deine Aussage, dass Wetter (-beobachtung, -auswertung) für eine ILS (ggf.) nicht so wichtig sein könnte. Das ist tatsächlich nicht nur für das Flugwetter der RTH/ITH-Disposition wichtig (obwohl hier die Piloten entscheidend sind). Das wollte ich damit (aufgrund Erfahrung und Wissen) widerlegen. Im täglichen Leben macht das sicher nur einen geringen Teil aus, das stimmt.

    Das einbringen in die Sim ist mir ja erst einmal wurscht. Falls das Echtzeitwetter mal kommen sollte (eher nicht, Wahrscheinlichkeit sehr gering), dann kann der Disponent aufgrund der Wetterdaten einsatztaktische Entscheidungen treffen, die auch die Rettungsdienst-Simulation betreffen. Er könnte beispielsweise Reserve-Fahrzeuge des E-RD oder SEG-KTW in Dienst nehmen lassen, weil eine Eisregenfront erwartet wird. So kann er vorbereitende Maßnahmen treffen. Dafür braucht er Wetterdaten.

    Im übrigen sendet der Deutsche Wetterdienst Wetterwarnungen per Fax an die Leitstellen. Hat wohl seinen Grund...
  • RFSW wrote:

    Nun ja, vielleicht arbeiten nicht alle ILS so schlecht wie Deine?
    Was hat das bitte mit schlecht arbeiten zun tun, wenn das regional nunmal unterschiedlich gehandhabt wird?
    Das nämlich war im Wesentlichen meine Antwort auf Deine Aussage. Schulen entscheiden hier z.B. selbst, wann sie vorsorglich den Betrieb einstellen. Und wann welche Straße gesperrt wird, entscheiden die BLT. Vielleicht auch mal die Pol, die ILS aber ist da erstmal völlig außen vor, da sitzen im Regelfall 2 Hanseln drin! Das ist aber, wie erwähnt, eben alles ein "noch"-Zustand..
    Avatar by MartinHorn, Chr2, Westfale & Grisu118


    Wer Autos nach Hubraum besteuert, kann auch seine Angestellten nach Bauchumfang bezahlen...
  • @coswiger: Ich kann am Wetter gar nichts verstellen. Ich kann nur sagen, dass meines Wissens nach Winter in der Sim ist. +8 Grad soll es ja auch im Winter geben.
    Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
    Auch interessant: FAQ