Fahrzeuge an Einsatzstelle belassen

    • Fahrzeuge an Einsatzstelle belassen

      Hallo,

      hab mit Jakkal gesprochen und er meinte ich soll es ins ideenforum stellen...

      Wäre es machbar, dass Erstversorger generell (KTW, HvO und FR) am Einsatzort verweilen bis die Kräfte in Status 7 sind?
      Da wie jeder weiß es in der Realität so ist, dass die erstversorger erstens helfen den, die Patienten zu versorgen und dann auch ins Fahrzeug zu verbringen.
      Gerade wenn RTH´s im Einsatz dabei sind.


      Man könnte ja eine Fragestellung mit einbauen ala

      Bestelltes Fahrzeug eingetroffen, werden wir gebraucht oder können wir helfen?
      Ja Nein, Folgeauftrag ja aber beeilt euch (zeitzähler 5 minuten) wegen Folgeauftrag

      Bei ja wäre die option vielleicht noch den HvO rausalarmieren zu können analog zu den zu früh angefahrenen Terminierten KTP´s.

      so wäre es auch mit NA´s von vorteil...

      Da ja gerade bei mehreren verletzte aber auch bei einzelnen die Angehörigen betreut werden müssen usw...


      Gruß

      Sven
    • Grundsätzlich dafür, wurde ja auch schon einmal angesprochen. Bei der Auswahl an befehlen reicht meines Erachtens aber ein "Ja" und ein "Nein" völlig aus. Weitere Kräfte sind schließlich vor Ort und das entsprechende Fahrzeug nicht zwingend benötigt. Da gibt es kein "Ja, macht ruhig noch weiter, ich brauch euch aber eigentlich dringend." ;)
      Leitfunkstelle Gießen - lstsim.de/leitstellen/305/
      Wiki-Seite - wiki.lstsim.de/LFSt_Gie%C3%9Fen
    • Ohne zu wissen, ob so ein Vorschlag schonmal diskutiert wurde, finde ich ihn gut.
      Ja/Nein sollten als Optionen reichen, allerdings müsste es dann möglich sein - falls der First Responder mitversorgen darf und in der Nähe ein Notfall aufläuft - über den Button "Alarmieren" in den Fahrzeugdetails wieder zügig in den S1 zu holen ;)
    • Dieser Vorschlag wurde auch schon gebracht wenn auch nicht genau so. Ich finde es nach wie vor super da es absolut nicht der Realität entspricht wenn das nächst höhere Rettungsmittel eintrifft und alle anderen abziehen. Ähnliches gilt (nach wie vor) auch für den RTW und RTH da der Patient ja meist z.B. im RTW transportfähig gemacht wird bevor er im RTH abgeflogen wird. Auch wenn der NA dazukommt macht es Sinn wenn der FR vor Ort bleibt und erst durch ein transportierendes Mittel abgelöst wird z.B. RTW.
      ganz klar Daumen hoch!!! :!: :thumbup:
    • Folgeauftrag ja aber beeilt euch (zeitzähler 5 minuten) wegen Folgeauftrag
      Ist eig schon eine sinnvolle Antwort, Status3. Weil wenn ich nen KTP oder ne Terminfahrt habe, dann hat das ja Zeit und der kann bspw. denen noch helfen, weil die Terminfahrt sowieso erst in 20 Minuten ist und die Anfahrttszeit rund 10 Minuten beträgt. ;)
      Avatar: PeTa2

    • Also wenn die Hilfe eines KTW usw. beim Notfall gebraucht wird, muss der KT aber auch mal 10 Minuten warten, finde ich..
      Außerdem sollte man den Aufwand im Rahmen halten... Im Prinzip würde aber auch hier das passen, was ich schonmal geschrieben habe
      Ja/Nein sollten als Optionen reichen, allerdings müsste es dann möglich
      sein - falls der First Responder mitversorgen darf und in der Nähe ein
      Notfall
      aufläuft - über den Button "Alarmieren" in den Fahrzeugdetails
      wieder zügig in den S1 zu holen ;)
      Das "alarmieren" kann man dann ja auch auslösen, wenn der KT gefahren werden soll...
    • AaronKl wrote:

      Folgeauftrag ja aber beeilt euch (zeitzähler 5 minuten) wegen Folgeauftrag
      Ist eig schon eine sinnvolle Antwort, Status3. Weil wenn ich nen KTP oder ne Terminfahrt habe, dann hat das ja Zeit und der kann bspw. denen noch helfen, weil die Terminfahrt sowieso erst in 20 Minuten ist und die Anfahrttszeit rund 10 Minuten beträgt. ;)
      Dann muss ich dem KTW aber gar nicht sagen "Helft mit aber beeilt euch." Warum? Weil das nächte kein Notfall ist und hinter der Hilfeleistung bei einem Notfall anstehen muss. Wie ich oben schon geschrieben hatte: Entweder ich brauche das Fahrzeug dringend wieder frei oder eben nicht. Ein bisschen drignend gibt's nicht. ;)
      Leitfunkstelle Gießen - lstsim.de/leitstellen/305/
      Wiki-Seite - wiki.lstsim.de/LFSt_Gie%C3%9Fen
    • Ich finde die Idee sehr gut. Der HvO/KTW sollte aber nicht an Funk gehen und fragen, ob er noch dableiben darf. Es sollte einfach eine Möglichkeit geben, wo man den HvO auch im Status 4 alarmieren kann. Dann bricht er den Einsatz vor Ort ab (nur wenn höheres RM am Einsatz) und fährt weiter.
    • Bin ich auch dafür.
      Und von der Umsetzungsart würde ich zu Ruml´s Idee tendiern, auch wenn mich die andren nicht stören würden ;)
      -------------------------------------

      "Die Unvernünftigkeit einer Sache ist kein Argument gegen ihre Existenz, sondern eher eine Vorrausetzung dafür."

      -------------------------------------
    • manni3003 wrote:

      So ist es doch auch in der Realität. Ich kenn das von unseren Einsätzen bei VU. Bei Alarmierung z.B. des RTH bleibt NEF/NA und RTW solange bis der RTH den Patienten abtransportiert.


      Das gilt aber nur bedingt da natürlich der Pat. auch wenn ein RTH kommt im RTW transportfähig gemacht wird bis er an den RTH übergeben wird. Bei First Responder schaut dies schon teilweise anders aus, hier gibt es Bereiche wo man an der Einsatzstelle gemeinsamm noch zusammenarbeitet, aber halt auch Gebiete wo sich die Fahrzeuge gleich freimelden und heimfahren. Beim NEF (in meinem ILS Bereich) wird selbst wenn dieser noch an der Einsatzstelle verbleibt sofort in den Status 1 gegangen um dem Einsatzleitrechner seine Einsatzbereitschaft zu melden. Je nach Bundesland bzw. ILS Bereich gibt es deshalb unterschiedliche örtliche Verfahren und allgemeinverbindliche Aussagen sind schwierig.