[Umfrage] POL "abrüsten"

    • Zur Diskussion
    • dann haste es Schildkröte, relativ falsch verstanden.
      Es soll ein Vorteil damit entstehen, kein "Nachteil". Die Fehlende Pol-vor-Ort Funktion ist in meinen Augen sehr wohl ein Argument, vor allem weil wir uns um die Einsätze und dauernden Feedbacks kümmern, die sich meist um das gleiche drehen...
      Faktisch erreicht man ein ganz anderes Spielprinzip, wenn man das andere System verwendet.
      Ob es nun eine "Kindergarten-Neidnummer" ist, überlas ich dir. Mir ist es wurscht, ob es die FF oder gar SEG, THW oder ähnliches ist... eher haben DIE eine "Verfolgunsfunktion" verdient als die POL, WEIL es derzeit nicht der Realität entspricht.

      Aber das schöne ist ja fast, dass zumindest meine Meinung von der Mehrheit getragen wird (noch)...
      der von mir verfasster Text entspricht nicht der generellen Meinung des Teams, sondern nur meine eigene.
    • Jakkal wrote:

      dann haste es Schildkröte, relativ falsch verstanden.
      Es soll ein Vorteil damit entstehen, kein "Nachteil". Die Fehlende Pol-vor-Ort Funktion ist in meinen Augen sehr wohl ein Argument, vor allem weil wir uns um die Einsätze und dauernden Feedbacks kümmern, die sich meist um das gleiche drehen...
      Faktisch erreicht man ein ganz anderes Spielprinzip, wenn man das andere System verwendet.
      Ob es nun eine "Kindergarten-Neidnummer" ist, überlas ich dir. Mir ist es wurscht, ob es die FF oder gar SEG, THW oder ähnliches ist... eher haben DIE eine "Verfolgunsfunktion" verdient als die POL, WEIL es derzeit nicht der Realität entspricht.

      Aber das schöne ist ja fast, dass zumindest meine Meinung von der Mehrheit getragen wird (noch)...

      Welcher Vorteil entsteht denn?

      Seit wann werden Funktionen bei Problemen einfach ausgebaut? So funktioniert Entwicklung nun mal nicht... ?(

      Du schreibst ja auch nicht allen Usern eine Deaktivierung der Echtzeit-Ortung vor, nur weil es in großen Teilen Deutschlands nicht der Realität entspricht. Die POL wurde halt zuerst eingebaut und hat damit die Funktion erhalten. Wer zuerst malt, malt zuerst. :D

      Ach und deine Mehrheit ist nicht repräsentativ...

      Grüße
      Schildkröte
    • Schildkröte wrote:

      Jakkal wrote:

      dann haste es Schildkröte, relativ falsch verstanden.
      Es soll ein Vorteil damit entstehen, kein "Nachteil". Die Fehlende Pol-vor-Ort Funktion ist in meinen Augen sehr wohl ein Argument, vor allem weil wir uns um die Einsätze und dauernden Feedbacks kümmern, die sich meist um das gleiche drehen...
      Faktisch erreicht man ein ganz anderes Spielprinzip, wenn man das andere System verwendet.
      Ob es nun eine "Kindergarten-Neidnummer" ist, überlas ich dir. Mir ist es wurscht, ob es die FF oder gar SEG, THW oder ähnliches ist... eher haben DIE eine "Verfolgunsfunktion" verdient als die POL, WEIL es derzeit nicht der Realität entspricht.

      Aber das schöne ist ja fast, dass zumindest meine Meinung von der Mehrheit getragen wird (noch)...

      Welcher Vorteil entsteht denn?

      Seit wann werden Funktionen bei Problemen einfach ausgebaut? So funktioniert Entwicklung nun mal nicht... ?(

      Du schreibst ja auch nicht allen Usern eine Deaktivierung der Echtzeit-Ortung vor, nur weil es in großen Teilen Deutschlands nicht der Realität entspricht. Die POL wurde halt zuerst eingebaut und hat damit die Funktion erhalten. Wer zuerst malt, malt zuerst. :D

      Ach und deine Mehrheit ist nicht repräsentativ...

      Grüße
      Schildkröte

      Eine Funktion baut man dann aus, wenn sie selbst das problem darstellt. Es ist nun einmal so, dass das Anzeigen der Pol völlig wider jeder Realität ist. Nicht nur in manchen Bereichen sondern ganz grundsätzlich! Eine Echtzeitortung ist Stand der Technik und kommt in immer mehr Lst-Bereichen zum Einsatz. Und was die Mehrheit angeht: Frag doch selbst mal jeden Nutzer. Sorry, aber dein Beitrag klingt ziemlich unverschämt.
      Leitfunkstelle Gießen - lstsim.de/leitstellen/305/
      Wiki-Seite - wiki.lstsim.de/LFSt_Gie%C3%9Fen
    • nur weil du meinst, deine Meinung sei korrekt, heißt es net, dass die Leute allgemein dafür sind.

      Ich glaub du radikalisierst hier etwas stark. Ich hab nie von einem Ausbau gesprochen. Das ist ein Umbau. Ebenso war mir das POL-System wegen dessen unübersichtlichkeit immer ein Problem.
      Ja, ich schreib die Deaktivung deswgen nicht vor, WEIL es in großen Teilen Dt. der realität entspricht. Richtig erfasst. Was ist falsch daran? + können wir hier keine Optionalität einbauen.
      Warum soll also die POL diese Sonderposition behalten, wenn FF und zukünftige Funktionen dies (vermutlich) nicht erhalten werden? Damit sich mehr User darüber aufregen können?
      der von mir verfasster Text entspricht nicht der generellen Meinung des Teams, sondern nur meine eigene.
    • Schildkröte wrote:

      Jakkal wrote:

      dann haste es Schildkröte, relativ falsch verstanden.
      Es soll ein Vorteil damit entstehen, kein "Nachteil". Die Fehlende Pol-vor-Ort Funktion ist in meinen Augen sehr wohl ein Argument, vor allem weil wir uns um die Einsätze und dauernden Feedbacks kümmern, die sich meist um das gleiche drehen...
      Faktisch erreicht man ein ganz anderes Spielprinzip, wenn man das andere System verwendet.
      Ob es nun eine "Kindergarten-Neidnummer" ist, überlas ich dir. Mir ist es wurscht, ob es die FF oder gar SEG, THW oder ähnliches ist... eher haben DIE eine "Verfolgunsfunktion" verdient als die POL, WEIL es derzeit nicht der Realität entspricht.

      Aber das schöne ist ja fast, dass zumindest meine Meinung von der Mehrheit getragen wird (noch)...



      Ach und deine Mehrheit ist nicht repräsentativ...

      Grüße
      Schildkröte



      was bisten heut auf krawall gebürstet? Jakkals argumente sind doch nicht von der hand zu weißen! Da es eben schlichtweg nicht den Realitäten entspricht. Zudem darfst du das frühere Lstsim.de nicht mit dem heutigen vergleichen. Früher waren diese möglichkeiten wie sie heute gegen sind gar nicht möglich. Da war wie heut auch noch so eine Funktion eine Tolle sache. Aber wenn man heute bessere oder andere möglichkeiten hat sollte man doch die ressourcen dafür verwenden und nciht nach dem prinzip leben nur weil es eingebaut wurde, dass es dann für immer drin bleiben muss!

      Früher hat man auch 5 zu 1 reanimiert... macht man heut auch nicht mehr!

      Gruß
    • Ich verstehe momentan auch Schildkröte nicht. Es geht doch wirklich nur um einen Umbau. Ob eine Polizei vor Ort den Pat. besser betreut als ein Firstresponder mag dahingestellt sein. Die Ausrüstung der Firstresponder ist meist besser, umgekehrt ist mir eine Polizeistreife die weil sie unmittelbar in der Nähe ist, mit einer Reanimation beginnt lieber als das best ausgestattete Rettungsmittel was eine sehr lange Anfahrt hat. Vielmehr bestehen doch innerhalb der Dienste Anhängigkeiten die wenn sie gleichartig eingebaut sind effektiv verknüpft werden könnten. Also nur weil ein RTW bei einem Feuer vor Ort ist verbessert sich noch nicht die Transportfähigkeit. Erst mit eintreffen der FW wird die Person gerettet und mit der Übergabe an den RD beginnt wohl auch der Zustand des Pat. sich zu stabilisieren. Bei Einsätzen im Gebirge oder im Wasser wäre dies mit der Bergwacht oder der Wasserwacht wohl das Selbe. Bei einer Schlägerei oder Einsätzen mit Eigengefahr ist die Polizei notwendig um die Transportfähigkeit herzustellen. Das ich aber die Polizei als Firstresponder zweckentfremde kann ich mir nicht vorstellen eher noch als zusätzlicher NA Zubringer. Wie gesagt jeder Dienst hat seine Berechtigung und wenn nach der Alarmierung die jeweilige Einheit in einem definierten Zeitrahmen eintrifft wird wohl auch bei Falschauswahl dem Pat. erstmal geholfen bzw. entsprechende Rückmeldungen gegeben. Wichtig ist doch nur das der jeweilige Dienst sofern er notwendig ist auch alarmierbar ist. Deshalb forderte ich ja auch die Möglichkeit einen Anruf wegen einer offensichtlichen nicht bedrohlichen Erkrankung auch an einen ärztlichen Notdienst weiterleiten zu können. Wie gesagt es gibt viele Dienste die alle Hand in Hand zusammenarbeiten und hier sollte keiner bevorzugt oder benachteiligt werden zudem gerade in einer Leitstelle diese Dienst oft zusammenlaufen.
    • ELP 4 wrote:

      Ich verstehe momentan auch Schildkröte nicht. Es geht doch wirklich nur um einen Umbau. Ob eine Polizei vor Ort den Pat. besser betreut als ein Firstresponder mag dahingestellt sein. Die Ausrüstung der Firstresponder ist meist besser, umgekehrt ist mir eine Polizeistreife die weil sie unmittelbar in der Nähe ist, mit einer Reanimation beginnt lieber als das best ausgestattete Rettungsmittel was eine sehr lange Anfahrt hat. Vielmehr bestehen doch innerhalb der Dienste Anhängigkeiten die wenn sie gleichartig eingebaut sind effektiv verknüpft werden könnten. Also nur weil ein RTW bei einem Feuer vor Ort ist verbessert sich noch nicht die Transportfähigkeit. Erst mit eintreffen der FW wird die Person gerettet und mit der Übergabe an den RD beginnt wohl auch der Zustand des Pat. sich zu stabilisieren. Bei Einsätzen im Gebirge oder im Wasser wäre dies mit der Bergwacht oder der Wasserwacht wohl das Selbe. Bei einer Schlägerei oder Einsätzen mit Eigengefahr ist die Polizei notwendig um die Transportfähigkeit herzustellen. Das ich aber die Polizei als Firstresponder zweckentfremde kann ich mir nicht vorstellen eher noch als zusätzlicher NA Zubringer. Wie gesagt jeder Dienst hat seine Berechtigung und wenn nach der Alarmierung die jeweilige Einheit in einem definierten Zeitrahmen eintrifft wird wohl auch bei Falschauswahl dem Pat. erstmal geholfen bzw. entsprechende Rückmeldungen gegeben. Wichtig ist doch nur das der jeweilige Dienst sofern er notwendig ist auch alarmierbar ist. Deshalb forderte ich ja auch die Möglichkeit einen Anruf wegen einer offensichtlichen nicht bedrohlichen Erkrankung auch an einen ärztlichen Notdienst weiterleiten zu können. Wie gesagt es gibt viele Dienste die alle Hand in Hand zusammenarbeiten und hier sollte keiner bevorzugt oder benachteiligt werden zudem gerade in einer Leitstelle diese Dienst oft zusammenlaufen.




      Applaus für Claus, du hast es auf den Punkt gebracht...

      Natürlich ist mir eine Pol die das Reanimieren anfängt lieber als ein Rettungsmittel, dass 20 Kilometer entfernt ist.
      Aber in der Realität ist es auf dem Land so, dass die Pol total unterbesetzt ist und ewig brauch bis sie da ist. Natürlich können die auch mal zufällig in der nähe sein... aber doch eher selten.
      Deshalb steh ich nach wie vor zu meinem Standpunkt, dass die Pol von der Therapiemaßnahmen runtergeschraubt wird.


      Gruß
    • Hallo nochmal,

      also ich sehe ein, dass ich vorhin ein wenig überreagiert habe, ich hatte leider nicht die Zeit einen ausführlichen Beitrag zu erstellen, wollte aber noch was in der Diskussion loswerden. :S

      Das Problem ist doch, dass es momentan nicht möglich ist die Feuerwehr mit allen ihren (bzw. allen relevanten) Fahrzeugtypen, Wachen, etc. einzubauen. Bei der Polizei existiert das Problem nur bedingt, da für den Alltagsbetrieb aus Rettungsdienstsicht nur ein paar Beamte notwendig sind, die dank Streifenfahrten nicht mal von einer Wache aus starten müssen.

      Eine Variante, bei der Polizei und Feuerwehr "gleichberechtigt" bzw. gleich wären, ist also nur möglich, wenn man die Polizeifunktion verändert. Was mir nicht einleuchten will, ist warum überhaupt eine Gleichheit der beiden Funktionen gefordert wird und welches Problem existiert, wenn man einfach die Polizeiautos optional ausblenden kann.

      Eine grundsätzliche Fragestellung scheint ja, was bringt es mir wenn die Polizei angezeigt wird. Gegenfrage: Was bringt es, wenn jetzt alles auf dem Level der Feuerwehr eingebaut wird? Steigert es den Spielspaß, wenn man per Häkchen in der Einsatzmaske die Müllabfuhr, die Straßenmeisterei, den ÄND, eine SEG oder einen Bestatter anfordern kann?
      Die Polizei wurde eben gerade wegen ihrer vergleichsweisen Einfachheit sehr früh eingebaut und immer wieder weiterentwickelt. Ich finde es jedenfalls eine Bereicherung des Spiels, wenn ich bei der Polizei eine visuelle Rückmeldung nach der Alarmierung erhalte, indem ich einen Streifenwagen über die Karte zuckeln sehe oder bei gewaltbereiten Patienten ein Auto hinter dem RTW ins Krankenhaus mitfährt. Das entspricht auch einer Realität, nämlich der die man auf der Straße sieht.

      Zum Thema Umfrage: Die Umfrage ist in sofern nicht repräsentativ, weil die Benutzer hier im Forum nur einen Teil der ganzen Benutzerschaft abbilden und meistens ein RD/FW-Hintergrund existiert. Außerdem verstehe ich nicht warum es dieses Schwarz-Weiß denken bei der Frage gibt und sich gegen die optionale Variante (die nicht zur Abstimmung steht!) so extrem gewehrt wird.

      Also nochmal Zusammenfassend:
      - Warum möchtet ihr eine Gleichheit von FW und POL?
      - Warum geht keine optionale Lösung?

      Grüße
      Schildkröte
    • Schildkröte wrote:

      Hallo nochmal,

      also ich sehe ein, dass ich vorhin ein wenig überreagiert habe, ich hatte leider nicht die Zeit einen ausführlichen Beitrag zu erstellen, wollte aber noch was in der Diskussion loswerden. :S

      Das Problem ist doch, dass es momentan nicht möglich ist die Feuerwehr mit allen ihren (bzw. allen relevanten) Fahrzeugtypen, Wachen, etc. einzubauen. Bei der Polizei existiert das Problem nur bedingt, da für den Alltagsbetrieb aus Rettungsdienstsicht nur ein paar Beamte notwendig sind, die dank Streifenfahrten nicht mal von einer Wache aus starten müssen.

      Eine Variante, bei der Polizei und Feuerwehr "gleichberechtigt" bzw. gleich wären, ist also nur möglich, wenn man die Polizeifunktion verändert. Was mir nicht einleuchten will, ist warum überhaupt eine Gleichheit der beiden Funktionen gefordert wird und welches Problem existiert, wenn man einfach die Polizeiautos optional ausblenden kann.

      Eine grundsätzliche Fragestellung scheint ja, was bringt es mir wenn die Polizei angezeigt wird. Gegenfrage: Was bringt es, wenn jetzt alles auf dem Level der Feuerwehr eingebaut wird? Steigert es den Spielspaß, wenn man per Häkchen in der Einsatzmaske die Müllabfuhr, die Straßenmeisterei, den ÄND, eine SEG oder einen Bestatter anfordern kann?
      Die Polizei wurde eben gerade wegen ihrer vergleichsweisen Einfachheit sehr früh eingebaut und immer wieder weiterentwickelt. Ich finde es jedenfalls eine Bereicherung des Spiels, wenn ich bei der Polizei eine visuelle Rückmeldung nach der Alarmierung erhalte, indem ich einen Streifenwagen über die Karte zuckeln sehe oder bei gewaltbereiten Patienten ein Auto hinter dem RTW ins Krankenhaus mitfährt. Das entspricht auch einer Realität, nämlich der die man auf der Straße sieht.

      Zum Thema Umfrage: Die Umfrage ist in sofern nicht repräsentativ, weil die Benutzer hier im Forum nur einen Teil der ganzen Benutzerschaft abbilden und meistens ein RD/FW-Hintergrund existiert. Außerdem verstehe ich nicht warum es dieses Schwarz-Weiß denken bei der Frage gibt und sich gegen die optionale Variante (die nicht zur Abstimmung steht!) so extrem gewehrt wird.

      Also nochmal Zusammenfassend:
      - Warum möchtet ihr eine Gleichheit von FW und POL?
      - Warum geht keine optionale Lösung?

      Grüße
      Schildkröte


      Die Sim ist doch eine Rettungsdienstsimulation aus der Sicht einer Leitstelle und deshalb gibt es die Schnittstellen zur Polizei, Feuerwehr, Krankenhaus usw.. Es ist für den einen sehr schön wenn man visuell die einzelnen Fahrzeuge im Kartenwerk fahren sieht. Auch im richtigen Leitstellenleben nutzt man diese Funktion aber halt nur mit seinen Fahrzeugen. Da bekanntlich aus diversen Gründen keine weiteren Fahrzeugtypen in die Sim eingebaut werden bzw. dann tausende von Einsätzen überarbeitet werden müssten finde ich die jetzige Lösung nur einen Fachdienst auswählen zu müssen sehr gelungen zumal ein Einsatzerfolg oft nur durch eine Zusammenarbeit zu erzielen ist. Letzendlich entscheidet aber Serhan wie sich das Spiel weiterentwickeln wird. Momentan geht es meiner Meinung nach immer mehr in Richtung ILS und hält sich weitgehenst an die Realität. Das da für den einen oder anderen Spieler es nun zu real wird und er mehr fun haben möchte ist aber nachvollziehbar.

      Edith: Real informiere ich auch nur die Polizei bzw. sende den Auftrag elektronisch (analog dem Häckchen setzen in der Sim). Wieviel und welche Streifenwagen anfahren bzw. wie diese ihren Auftrag abarbeiten ist mir nur zum Teil bekannt sofern ich Rückmeldungen erhalte, dies geschieht aber so gut wie nie.

      The post was edited 2 times, last by ELP 4: Nachtrag bezüglich der realen Abarbeitung Polizeianforderung ().

    • F. Köhler wrote:

      Angus wrote:

      Wäre dafür, dass Pol schon sich um verletzte kümmen können aber zu einem geringeren Prozentsatz als der Rettungsdienst, HvO oder KTW.
      Tun sie doch!

      Angus wrote:

      aber ich kenne es nicht, dass Polizisten am Unfallort ein Pat versorgen analog zum KTW.
      Da bist du schon lange nicht mehr up to date.



      ja das meine ich und wenn man die pol rausnimmt versorgen die dann weiterhin beim manv die patienten, oder muss ich dann nochmehr ktws allarmieren?:D
    • henry wrote:

      ja das meine ich und wenn man die pol rausnimmt versorgen die dann weiterhin beim manv die patienten, oder muss ich dann nochmehr ktws allarmieren?:D
      Du musst für den Abtransport nach wie vor die gleiche Anzahl wie vorher alarmieren, oder hat bei Dir schon mal ein Pol-Fahrzeug einen Patienten ins KH gebracht? ;)
      Viele Grüße

      TOM



      - Betreuer offizielle bayerische Leitstellen
      - Besitzer BAMBERG (ID 7190) & ERDING (ID 112)
      - Team NÜRNBERG (ID 73 / 86 / 88 / 89)
      - Team MÜNCHEN (ID 1159)

      - kommissarischer Verwalter INGOLSTADT (ID 1426)
    • henry wrote:


      ja das meine ich und wenn man die pol rausnimmt versorgen die dann weiterhin beim manv die patienten, oder muss ich dann nochmehr ktws allarmieren?:D


      Natürlich sollte weiterhin die Pat. erstversorgt werden unabhängig ob durch Polizei, Feuerwehr, Bergwacht, Wasserwacht, ärztlicher Notdienst so eingebaut werden. Außerdem kann ja so nun auch gleich ein Fachdienst vor Ort (als neue Variable) eingepflegt werden (bisher mußte ja ein Streifenwagen erst zum Einsatzort anfahren) .
    • ..

      LHA688 wrote:





      Zitat von »henry«



      ja das meine ich und wenn man die pol rausnimmt versorgen die dann weiterhin beim manv die patienten, oder muss ich dann nochmehr ktws allarmieren?:D
      Du musst für den Abtransport nach wie vor die gleiche Anzahl wie vorher alarmieren, oder hat bei Dir schon mal ein Pol-Fahrzeug einen Patienten ins KH gebracht? ;)

      ELP 4 wrote:





      Zitat von »henry«




      ja das meine ich und wenn man die pol rausnimmt versorgen die dann weiterhin beim manv die patienten, oder muss ich dann nochmehr ktws allarmieren?:D


      Natürlich sollte weiterhin die Pat. erstversorgt werden unabhängig ob durch Polizei, Feuerwehr, Bergwacht, Wasserwacht, ärztlicher Notdienst so eingebaut werden. Außerdem kann ja so nun auch gleich ein Fachdienst vor Ort (als neue Variable) eingepflegt werden (bisher mußte ja ein Streifenwagen erst zum Einsatzort anfahren) .

      ja so meine ich das nich, sondern wenn ich lb spiele hab ich meistens nicht so viele rtw in der nähe, die kommen dann alle aus stuttgart oder andere nachbarleitstellen;D
      und ich hatte das immer so gemacht, dass ich 2 oder 3 rtws, ein nef und 5 ktws oder so zu nem verkehrsunfall auf der bab geschickt habe... und halt die pol. zeitgleich die ganzen rtws aus stuttgard allarmiert, aber die brauchen halt bisschen.
      jetzt hatten ja bissher die pol die restlichen patieneten ,wo nicht von den bisher eingetroffenen rettungkräften versorgt wurden, vorrübergehend versorgt, bis die rts aus stuttgart kommen.
      meine frage is jetzt ob die pol die patienten jetzt weiterhin vorrübergänglich versorgt , oder ob ich anstelle mehr ktws allarmiren muss...
    • Na ja momentan haben die POL'en die selbe Versorgungsqualität wie ein FR, was IMHO immer noch zu viel ist, weil die Kollegen in Grün bzw. Blau in der Regel nicht den Ausbildungsstand haben und auch sonst eigentl nicht sehr durch Aktivität am Patienten glänzen ... vielleicht kann man da ja noch was machen ...
      Viele Grüße

      TOM



      - Betreuer offizielle bayerische Leitstellen
      - Besitzer BAMBERG (ID 7190) & ERDING (ID 112)
      - Team NÜRNBERG (ID 73 / 86 / 88 / 89)
      - Team MÜNCHEN (ID 1159)

      - kommissarischer Verwalter INGOLSTADT (ID 1426)
    • LHA688 wrote:

      Na ja momentan haben die POL'en die selbe Versorgungsqualität wie ein FR, was IMHO immer noch zu viel ist, weil die Kollegen in Grün bzw. Blau in der Regel nicht den Ausbildungsstand haben und auch sonst eigentl nicht sehr durch Aktivität am Patienten glänzen ... vielleicht kann man da ja noch was machen ...



      ja in lb gibt es ja nur ktws wo man als fr einstzen kann und ich finde es eig auf lb bezogen ganz gut das die pol eine erstversorgung machen kann..
    • henry wrote:

      LHA688 wrote:

      Na ja momentan haben die POL'en die selbe Versorgungsqualität wie ein FR, was IMHO immer noch zu viel ist, weil die Kollegen in Grün bzw. Blau in der Regel nicht den Ausbildungsstand haben und auch sonst eigentl nicht sehr durch Aktivität am Patienten glänzen ... vielleicht kann man da ja noch was machen ...



      ja in lb gibt es ja nur ktws wo man als fr einstzen kann und ich finde es eig auf lb bezogen ganz gut das die pol eine erstversorgung machen kann..



      Auch wenn es für uns das Spiel leichter macht, entspricht dies nicht der Realität!

      Da auch in Ludwigsburg die Polizeiautos nicht wie Pilze aus dem Boden wachsen, wie es teilweiße in der Sim dargestellt wird.

      Wie auch schon LHA688 bemerkte, die Pol glänzt nicht mit Aktionismuss am Patienten... Deshalb gehört ihnen die geringste Variable der Patientenversorgung zugeteilt. Wie jedem Laien der an dem Unfallort vorbei kommt auch!

      Natürlich ist es in Leitstellen mit wenig HvO´s eine leichtigkeit, wenn ein RTW längere Anfahrtszeiten hat die Pol mit hinzuschicken. Aber dies würde in der Realität auch nicht funktionieren. Den spätestens beim dritten anruf würde die die PEZ fragen ob dies dein ernst ist!

      mfg
    • vloppy wrote:

      Ähm ich bin prinzipiell auch dafür das zu minimieren, aber Frage vorweg: Lässt sich das dann irgendwie lösen, dass die Pol weiterhin z.B. Zwangseinweisungen begleitet?!


      Nun wenn die Polizei den Auftrag hat sich um diesen Einsatz zu kümmern macht sie dies natürlich (wie bleibt aber dem Fachdienst überlassen). Nur wenn Du die Polizeifahrzeuge im Kartenwerk nicht mehr sieht, weißt Du auch nicht wann sie eingetroffen sind und ob sie tatsächlich dem RTW/KTW hinterherfahren (dies hat ja auch für einen Disponenten in einer Leitstelle keinen nutzen ). Wie gesagt im Einsatzprotokoll in der Leitstelle (RLSt-ILS) sieht man auch nicht welche und wieviele Polizeistreifen diesem Auftrag zugeordnet sind (natürlich weiß dies die Polizei EZ bzw. PI durch ihr EDV System). In der Einsatzvorschlagmaske zu benennen zu diesem Einsatz benötigt man soundsoviele Polizeifahrzeuge ist wohl auch ein bisschen überzogen, schließlich weiß wohl keiner wieviele Streifen tatsächlich im Dienst sind und wie die taktische und strategische Einsatzplanung innerhalb der Polizei läuft. Wäre wohl was für eine Polizei Sim. :) Ich gebe aber nach wie vor zu das wenn weniger Fahrzeuge im Kartenwerk rumfahren manchen Spieler ein gewisser Reizfaktor genommen würde - Realität kontra fun.
    • Und wiedermal stellt sich die Frage, wie viel "Action" braucht die Sim... Gibts wirklich einen Mehrwert, wenn dieses oder jenes Aufblinkt, oder irgendwelche Soundeffekte hinzugefügt werden (vgl. die Vorschläge bezüglich Hintergrundgeräuschen, od. alternativen Telefontönen); ich persönlich finde nicht.
      Da nun (verständlicherweise) in der Sim eine Politik möglichst weniger Optionalitäten verfolgt wird, gilt es, solche Dinge anhand der Funktionalität zu beurteilen.

      Und da ist es nunmal Fakt, dass wir uns mit den Unkorrektheiten des derzeitigen Pol-Systems unser Dispo-Leben leichter machen (wie schon gesagt wurde: vollkommene Information über Anzahl der eintreffenden Kräfte und insb. Zeit bis zum Eintreffen, vollkommener Ersatz von FRs).



      Was Repräsentativität angeht: Ich weiß nichtmal ob das LST-Team selbst über Zusammensetzung der Spielerschaft und Aktiven im Forum Bescheid weiß, was du sagst Schildkröte, ist also ziemlich spekulativ.
    • Also ich bin noch nie auf die Idee gekommen, die Polizei als First Responder irgendwo hinzuschicken. Allenfalls mal zu nem C2-Intox in der Hoffnung, die nehmen den selbst mit zum ausnüchtern (was sie in der Sim natürlich nicht tun :-> )

      Davon mal abgesehen ist es mir völlig egal, woher die Polizeifahrzeuge zu dem Einsatz kommen, hauptsache, sie kommen überhaupt. In der Realität weiß ich das ja auch nicht. Wenn es allzu lange dauert meldet sich die Besatzung vor Ort bei mir, dann frag ich nochmal nach, was aber meißt auch nix bringt. Da bekommt man dann auch nur gesagt "Wir sind unterwegs".

      Und in der Karte brauche ich eigentlich nur meine eigenen Rettungsdienstfahrzeuge. Selbst die Feuerwehr- oder SEG-Fahrzeuge nicht, da auch die in der Realität meist kein GPS haben.

      Gruß Chris

      P.S.: Zum Thema Repräsentativ: Du wirst nie alle Benutzer des Programm dazu bringen können, sich aktiv im Forum zu beteiligen, da es sehr viele gibt, die einfach nur das Programm nutzen möchten und nicht mehr. Und wenn man sich nicht beteiligt kann man auch nicht erwarten, dass seine Wünsche berücksichtigt werden, oder? ^^
      Leitstelle Südpfalz[1536]

      9 NEF, 18 RTW, 3 NKTW, 20 KTW, 20 FR und 10 SEGen, 14 Ortsvereine und 2 WF via Nachbarleitstelle