Leitstelle Tirol (ID: 3739)

    • Frisch aus der Druckpresse: In Lienz gibts neuerdings ein Fahrzeug für Wunschtraumfahrten (tt.com/panorama/gesellschaft/1…rzenswunsch-erfuellt-wird). Die Kennung lautet 14-139 (siehe Link). Das könnt man sicher gut als (24/7?) Bereitschafts-KTW (RTW?) einbauen. Wär ideal für die bereits verfügbaren Einsätze, in denen man gebeten wird, Palliativpatienten von A nach B zu bringen.

      Außerdem:

      Manu Schwarzenberger wrote:

      Aktuell bin ich dabei, die POI mal zu überprüfen und auszubauen. Konkret will ich etwas mehr Vielfalt in die Gesprächsabläufe bringen. Wenn es also Fehler in den Schreibweisen oder der Aussprache am Funk kommt, dann einfach melden.

      Konkret ausgebaut wird im Moment der Bereich rund um die deutsch-österreichische Grenze. Hier vor allem alles rund um Ehrwald, Innsbruck und den Achensee.

      Je nach Zeit und Lust baue ich das Ganze natürlich weiter aus.

      Das legendäre Rißtal dürfte doch sicher im Zuge deiner Grenzgängerarbeiten neu hinzugekommen sein oder? Hab mich schon gefragt, wann ihr das einbaut. Wird ja im Wiki-Eintrag der ILS Oberland recht umfangreich beschrieben. Eine Sache dazu: Die Fahrzeuge, die Patienten im Rißtal aufnehmen, wollen ins LKH Hall. Im ersten Moment nichts besonders, ABER die Route, die sie nehmen, führt übers Achental direkt am eigentlich zuständigen BKH Schwaz vorbei ...


      EDIT:

      Der 13-185 (Steinach a.Br.) ist mir gestern in Innsbruck begegnet, hat offensichtlich wohl nun auch die neue Lackierung (ID: 3728) bekommen

      The post was edited 2 times, last by Treize: Layout, RS, Grammatik, Syntax ().

    • Noch ein paar Dinge zum Thema realistischere Anrufe:

      Anrufer wrote:

      Ja, Tag. Frau Fuhrmann. Ich rufe aus Reutte (Außerfern) aus der Straße Ebene an. Ja? Hallo? Ach gut, Sie sind schon dran. Also, mein Mann, der Vitali, der ist sonst immer so gut drauf, aber jetzt meint er, er sehe so komisch. Ja, so ein Kribbeln hat der auch. Können Sie wen vorbeischicken? Ich erreiche doch unseren Hausarzt nicht.

      1:1 gerade so gehabt. Die Angabe mit dem Bezirk grundsätzlich ok, aber der Ort hat zum ersten Mal überhaupt gefehlt. Der Anrufer war mitten in der Pampa, aber wenn die Straße mitten im Wald namentlich kennt, würd ich den als ortskundig einstufen. Würde so das jedenfalls niemand sagen, wenn dann "Ich komme aus dem Außerfern" oder "Ich komme aus dem Bezirk Reutte" (Schema bei allen Bezirken immer gleich).


      Zu Innsbruck: Stadteile werden äußerst gerne angegeben. Würd ich selber auch, so wie aber schlussendlich gesagt wird, ist schon eher befremdlich:

      Anrufer wrote:

      Ja hallo, ich heiße xy und befinde mich in der Straße xy in [Innsbruck-[Stadttteil] (...)

      Realistischeres Schema: "Hallo, ich bin in der xy-Straße in [Stadtteil] in Innsbruck"

      Spezielle Schemata für die manche Innsbrucker Stadtteile:
      • "in der Roßau"
      • "in der Höttinger Au"
      • "in der Altstadt"
      • "in der Reichenau"
      • "in Dreiheiligen" Eigentlich heißt der Stadtteil offiziell Dreiheiligen-Schlachthof, kenn aber persönlich niemanden, der den letzten Part auch nur einmal laut gesagt hätte
      • Bei der Hungerburg würde ich persönlich eher "auf der Hungerburg" sagen als "in der Hungerburg", ist aber sicher Geschmackssache


      In Telefonaten erwähnte Stadtteile, mit nem anderen Namen IRL:
      • Innsbruck-Gewerbegebiet Roßau, wird nur als die Roßau bezeichnet
      • Innsbruck-Schönruh, eine kleine Häusersiedlung direkt südlich vom eigentlichen Amras, hab den Namen aber noch nie gehört, würde stattdessen schlicht nur Amras zuordnen
      • Innsbruck-Hötting West, nur Hötting; Die Höttinger Au wird aber im Gegensatz auch so bezeichnet
      • Fehlender Stadtteil: Kranebitten, ein Teil von Hötting. ab euch mal nen Kartenausschnitt mit ungefährem Grenzverlauf angehängt, was man als Kranebitten bezeichnet. Entschuldigt die Zeichenkünste, bin nicht sonderlich gut. Falls ihr da nichts machen könnt, sorry, habs nicht gewusst


      Probleme mit Katastralgemeinden:

      Anrufer wrote:

      Hallo, ich befinde mich in [Ortsname], in der [Katastralgemeinde Ortsname-Katastralgemeinde].

      Es kommt vor, dass die Katastralgemeinden in OSM eingetragen sind, prominentestes Beispiel bei mir ist Pinswang (Bez. Reutte), da passiert mir das immer (Sinngemäß: "Hallo, ich befinde mich in Pinswang, Katastralgemeinde Pinswang-Unterpinswang"). Hundertmal sicher den Einsatz genau mit diesem Wortlaut gehabt, wird nur so nie IRL passieren.


      So, das ist mal alles bis jetzt, reicht auch fürs erste. Falls mir noch was einfällt, kommts als EDIT, nicht dass mir noch Spam unterstellt wird
      Images
      • Kranebitten Gebiet mit Grenze.jpg

        337.49 kB, 1,467×832, viewed 9 times
    • Eine Benennung der reinen Stadtteile wäre nur im den POI möglich. Ist für Ortsfemde aber eher hinderlich beim Spiel.

      Bei den anderen Benennungen der zufällig generierten Einsatzorte kann ich systemseitig nur zwischen "Stadt" oder "Stadt-Ortsteil" unterscheiden. Lässt sich also nicht ändern.

      Bei Reutte ist die Bennenung durch OSM vorgegeben.
    • New

      Heyho,

      Zum Thema POI

      In Zirl ist der POI fürs Altersheim (viele Einsätze gerade im KTW Sektor) noch am alten Altersheim dass es aber sei mindestens 5 Jahren nicht mehr gibt (Bahnhofstraße 4). Dort ist mittlerweile ein Veranstaltungszentrum (könnte ein neuer POI werden).

      Altersheim ist mittlerweile am "Kurat-Schranz-Weg 2" direkt daneben ist das betreute Wohnen (HNr. 6).


      Noch was zum Thema Kematen:
      Stamm RTW ist der 13-199 der 13-159 wird hauptsächlich als KTW oder reines Ersatzauto benutzt.