Pinned Rückfragen zu den Kommentaren zum Einsatzfeedback

    • Das hängt wie so vieles enorm von den regionalen Besonderheiten ab.

      - evntuell gibt es in einigen bereichen Regeln, was der KTW fährt, was nicht

      -vielleicht hat der KTW, wie unsere, eine Vakuummatratze, dann kann er transportieren

      -vielleicht sagt der Notarzt, der KTW kann transportieren

      -auch der KTW kann Pulsoxymeter und EKG dabei haben, oder sogar zwei Rettungsassistenten.

      Es gibt also genug denkbare Möglichkeiten, warum der KTW den Transport auch alleine schaffen kann.



      Was nicht auschließt, dass er auch mal einfach nachfordert, weil der Transport zum Mittag in die uni zu weit wäre...
      - GOMERS don't die - Samuel Shem - House of God
    • Sprockhövler wrote:

      Wenn der Patient analgesiert ist würde ich auch mit einem RTW transportieren da man dort bessere Möglichkeiten der Überwachung des Patienten hat (12 Kanal-EKG).
      Wozu braucht man bei einem analgosedierten Patienten ein 12-Kanal-EKG? Ein allgemeines Monitoring mit einer Standard-EKG-Extremitätenableitung sehe ich ein, aber ein 12-Kanal-EKG bringt Dir hier noch nix! Und davon mal abgesehen ist die persönliche Fachkompetenz und die eigenen Sinne (Sehen, Hören, Fühlen, Riechen) um einiges wichtiger wie der tollste Super-Duper-Defibrillator. Denn damit kann ich auch einen analgosedierten Patienten überwachen. Das wird in der heutigen Zeit scheinbar ganz gerne vergessen, dass das eigene Können wichtiger ist wie irgendeine Technik. Das sind nur Hilfsmittel. Technik ohne Taktik ist sinnlos...

      Gruß
    • Lumidor wrote:

      Oder der KTW kann einen Notfall nicht abrechnen, oder es wird ein Schwingtisch benötigt, oder oder oder

      Also reden wir nun über LSTSIM als Wirtschaftssimulation?
      Wenn Du den Schwingtisch als RTW-Indikation siehst, hättest Du bei mir am nächsten Diensttag einen Termin. ;)

      Ich gebe Harris NRÜ recht. Leider verkommt der KTW mehr und mehr zu einem Fahrzeug, das in die Kategorie Taxi gehört.

      EDIT
      Die Frage nach der Analgosedierung stellt sich aber nicht, da es der Einsatz nicht hergibt.
    • Ein KTW ist auch ein Taxi, tut mir Leid wenn ich dir den Zahn ziehen muss. Es ist und bleibt ein Krankenwagen, ein Sekundäres Einsatzmittel, was nach unserem Deutschensystem mit dem minimalsten Ausbildungsgraden besetzt werden muss.
      Zu einem Notfall gehört ein Rettungswagen, denn du weißt nach einem Anruf nie wie die Situation vor Ort ist. Natürlich gibt es viele Kreise die KTWs auch in der Notfallrettung einsetzen, dies sollte allerdings eine Notlösung sein und keine Regel!
      Tut mir Leid das wir nicht jeden Kreis mit seinen ganz speziellen Gegebenheiten darstellen können, aber meiner Meinung nach und in diesem Punkt lasse ich mich auch nicht umstimmen, sollten wir hier den schlimmsten Fall darstellen. Was heißt KTW ist ein Krankenwagen, der Sekundär eingesetzt wird und wenn es absolute Kleinigkeiten sind auch mal nen Notfall fahren kann.

      Jetzt was Anderes, wenn ich KTW fahren sollte, ich meiner Leitstelle sage, ich brauche hier jetzt nen RTW und die ankommt von wegen, "das ist doch nur ne Lumbago dafür braucht man keinen RTW". Kannst du dir sicher sein dass der sich gehörig was anhören darf!

      Hiermit wird diese Diskussion an dieser Stelle beendet!
    • Also ich glaube nun begibst Du Dich auf ziemliches Glatteis. Ich weiss nach einem Anruf nie, wie genau sich die Situation vor Ort darstellt. Deswegen entsende ich ja auch Fachpersonal. Müsste ich bei jedem Anruf vom Schlimmsten ausgehen, dann habe ich etwas falsch gemacht und sollte meiner Arbeits- und Abfragweise hinterfragen. Folge ich Deiner Logik weiter, dann steht dem roten Buzzer mit der Aufschrift "Einmal Alles" nichts mehr im Wege und ich kann einen Pförtner die Anrufe entgegennehmen lassen.

      Warum haben wir dann noch KTWs und stocken nicht einfach die Taxiflotte auf?
      Ein KTW unterscheidet sich sehr vom Taxi, dabei sind die Hygienebestimmungen noch der geringste Ansatz. Was den fachgerechten Transport eines präklinisch diagnostizierten discusprolaps angeht, (und dieser wurde ja von den von Dir genannten minimalen Ausbildungsständen erkannt, was ohne Röntgen- und Differentialdiagnostik zur protrusion schon eine Leistung ist) ist der KTW genau richtig. Schaufeltrage, Vakkuummatratze, Fahrtrage. Fertig.
      Schau mal in die RettGs der Länder. Da findest Du unter "Krankentransportwagen" meist den gleichen Tenor.
      " Der Krankentransport hat die Aufgabe, Kranken oder Verletzten oder sonstigen hilfsbedürftigen Personen, fachgerechte Hilfe zu leisten und sie unter Betreuung durch qualifiziertes Personal mit Krankenkraftwagen oder mit Luftfahrzeugen zu befördern.
      Daher wehre ich mich auch inständig gegen die von Dir genannten "absoluten Kleinigkeiten".

      Ich möchte dennoch nicht abschweifen und Dir immer noch die Frage stellen, woher Du in diesem Einsatz die RTW-Indikation ableitest?


      Lumidor wrote:

      Jetzt was Anderes, wenn ich KTW fahren sollte, ich meiner Leitstelle sage, ich brauche hier jetzt nen RTW und die ankommt von wegen, "das ist doch nur ne Lumbago dafür braucht man keinen RTW". Kannst du dir sicher sein dass der sich gehörig was anhören darf!


      Davon redete ich nicht. Ist auch so gar nicht möglich, da Du vor Ort entscheidest und die Leitstelle nur ausführt. Ich redete davon, dass ich von Dir als Wachleiter eine bindende Aussage für die Nachbestellung des RTWs mit der Argumentation "der Schwingtisch wird benötigt" hören wollen würde.

      Lumidor wrote:

      Hiermit wird diese Diskussion an dieser Stelle beendet!

      Ja leider ist das oft so. Gehen der Moderation die Argumente aus, werden Diksussionen einfach abgebrochen.
    • Mitglied-XYZ wrote:

      Schaufeltrage, Vakkuummatratze,
      Das gibt es wie gesagt nicht überall.

      Lumidor wrote:

      Oder der KTW kann einen Notfall nicht abrechnen, oder es wird ein Schwingtisch benötigt, oder oder oder

      1) Wenn ein Kreis den KTW nicht abrechnen kann oder es dort eben üblich ist, dass der KTW sowas nicht fährt, dann ist das so. Da braucht man auch keine med. RTW-Indikation suchen, den die Indikation heißt KTW fährt das nicht.
      2) Wenn der KTW keine Federungsmöglichkeit hat, dann ist ein Prolaps schon mit Argument RTW hat Federung eine RTW-Indikation. Gerade auch Deutschlands Straßen.

      Mitglied-XYZ wrote:

      Ja leider ist das oft so. Gehen der Moderation die Argumente aus, werden Diksussionen einfach abgebrochen.

      Und die Aussage ist einfach nur unverschämt und frech.
      Den erstens ist der Thread für Nachfragen gedacht und nicht für langwierige Diskussionen und Streitigkeiten mit dem Team und zweitens gibt es nunmal Argumente auch unsererseits. Die Argumente sind ausgetauscht, deine konnten uns nicht überzeugen und damit alles weitere nicht mehr Threadrelevant.

      Insofern stimme ich meinem Kollegen in der Entscheidung, die Debatte zu beenden voll zu.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Mitglied-XYZ wrote:

      Für alle die Mitlesen: Hier wird von einem KTW ein RTW nachgefordet wegen eines Bandscheibenvorfalls. Ich bemängelte dieses, da ich der Ansicht bin, dass auch der KTW eine vollkommen adequate Versorgung (die in einem lagegerechten Transport aussieht) zu gewährleisten.
      Die Redaktion sieht das anders.
      Bei uns im Landkreis sind die KTWs für den qualifizierten Krankentransport da. Sie werden nur in Ausnahmesituationen zur Notfallrettung disponiert.

      Sollte ein KTW zu einem Notfall fahren, so liegt es bei uns in der Verantwortung der Besatzung, ob sie den Patienten selber transportieren kkann, oder ein RTW notwendig ist. Da unsere KTWs weder mit Schwingtisch ausgestattet sind, noch eine Vakuumatratze vorhalten, bin ich F.Köhlers Meinung und würde einen RTW nachfordern. Sollte sich der Zustand des Patienten verschlimmern, z.B. eine Analgesie notwendig werden, würde der Notarzt schon ziemlich fluchen, wenn er das ganze in einem KTW machen müsste. Und dann den Patienten noch mal in einen RTW umlagern ist auch subotimal.

      Man darf halt nicht vergessen das die Simulation nunmal nicht immer alle regionalen Besonderheiten berücksichtigen kann und man sich letztendlich manchmal beim kleinsten gemeinsamen Nenner treffen muss.
    • So und jetzt zum wirklichen Abschluss, alle weiteren Beiträge zu diesem Thema werde ich hier gnadenlos löschen, bzw wenn es einen passenden Ort gibt verschieben.

      Ich habe ganz bewusst die Worte gewählt, und zwar HIER erkkläre ich die Diskussion für beendet, denn wie Köhler auch sagt HIER ist der Falsche Ort, dafür gibt es in diesem Forum andere Bereiche. Also wenn du weiter diskutieren willst, erstelle einen Thread, aber an anderer Stelle.
    • 17943: Behoben, das nächste Mal bitte dazuschreiben wo.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Nicht direkt zu einem Feedback von mir, aber zu diesem Beitrag von Lumidor, der leider in nem geschlossenen Thema geschrieben wurde:

      zu XXXXX:
      Mit der Häufigste Feedback. Leute wenn die Polizei anruft und sagt. DIE STREIFE VOR ORT bräuchte einen RTW, warum sollte die Polizei parallel alarmiert werden? Die sind schon da! X(

      Sorry, das verstehe ich nicht ganz. Wenn mich die Polizei anruft und sagt, dass die Streife vor Ort einen RTW braucht, dann weiß doch die Polizei schon von dem Fall und ist dementsprechend bereits alarmiert. So wie ich das jetzt verstehe bist du also der Meinung, dass die Polizei nicht bereits alarmiert sein darf, weil ?( die das schon wissen. Da erschließt sich mir der Sinn nicht. Wenn sie das schon wissen, dann sind die doch alarmiert. Oder steh ich da jetzt komplett auf dem Schlauch? Bitte um genauere Erläuterung...
      Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst-Bratgerät.
    • Wenn die Polizei von vor Ort einen RTW nachfordert, warum sollten dann noch 20 Streifenwagen hinfahren. Am EO ist schon die Polizei und diese wird, wie auch RTWs, NEFs etc nicht auf der Karte angezeigt.
      Es wird immer wieder gemeldet, dass die Polizei noch nicht parallel alarmiert ist, wenn so ein Einsatz kommt. Ich frage mich jedes Mal warum. Weil es sieht doch wie folgt aus. Ich zeige dies jetzt mal fiktiv auf.

      8 Uhr: Frau Meier ruft bei der Polizei an, wegen eine Ruhestörug
      8:07 -- Streifenwagen 1 trifft bei Frau Meier ein und verschafft sich Zugang zu der Wohnung woher die Ruhestörung kommt, stellt fest, der Krach kam von einem Ehestreit wo es einen zweiten Sieger gibt.
      8:09 -- Streifenwagen 1 funkt/telefoniert mit ihrer Leitstelle das sie einen RTW benötigen.
      8:10 -- In der Rettungsleitstelle klingelt die Amtsleitung/Notrufleitung, je nachdem wie es gelöst ist, die PEZ teilt mit das Streifenwagen 1 bei Frau Meier einen RTW, für einen zweiten Sieger braucht.
      8:18 -- RTW trifft ein, sieht einen Streifenwagen am EO, geht rein und übernimmt von den Kollegen den Patienten.

      Es gibt also keinen Grund warum die Pol parallel alarmiert sein MUSS, oder überhaupt alarmiert werden MUSS bei so einem Einsatz! Außnahme der RTW würde jetzt die Pol nachfordern, DAS dürft ihr gerne melden, aber mir ist das bis jetzt noch nicht untergekommen.
    • Okaaayy...

      So halbwegs hab ichs verstanden...

      Dann ist also die Polizei nicht alarmiert, damit nicht noch eine zweite Streife hinfährt, ja? Und das Polizei-Auto vor der Tür könnt fürs gleiche auch ein Jaguar sein, die Polizei ist für den Einsatz irrelevant... Ok, dann machts Sinn... :D

      Danköö
      Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst-Bratgerät.
    • @lumi #18378 - inhaltlicher Fehler im Einsatz "Vaginalkrampf"

      Mein Beweggrund diesen Einsatz anzumerken war, dass dieses Projekt ja versucht die Realität abzubilden.
      Ich lasse mir eine Antwort wie: "Spaß ist erlaubt" oder o.ä. gerne gefallen...
      Aber "Na wenn du meinst, oh Medizingott Lumi" finde ich nicht in Ordnung.
      Ich versuche still mitzuhelfen und bin bestimmt kein großer Motzer...
    • Und dieses Krankheitsbild ist sehr-wohl möglich und ebenso nicht leicht zu nehmen. Die Muskulatur der Vagina kann so stark sein, dass es zu schweren Quetschungen des männlichen Genitals kommen kann. Mache mal ne Woche Praktikum in ner Notfallurologie einer etwas größeren Stadt, dann wirst du sowas schon erleben.
      der von mir verfasster Text entspricht nicht der generellen Meinung des Teams, sondern nur meine eigene.
    • Mein Wissensstand ist, das die Verkrampfungen bereits vor dem eigentlichen Verkehr anfangen und somit ein Eindringen nicht möglich ist.
      Von einem "Zubeissen" und Quetschungen habe ich noch nichts gehört. Zwei mir bekannte Ärzte konnten mir dazu auch nichts sagen.

      Wenn du das aber schon erlebt hast will ich mich geschlagen geben, sorry.