Pinned Rückfragen/Antworten und Diskussion zum Thema Einsatzvorschläge

    • RDCOE wrote:

      Wenn man sich schon vom Wort Käse angegriffen fühlt, dann ist es echt weit gekommen. "Mist" bringe ich heute meinen Kindern bei, anstatt, dass sie "S****" sagen. Bei bestem Willen, aber dafür habe ich kein Verständnis. Mein Zutun hier ist vorbei.
      wirklich konstruktiv ist das dann aber trotzdem auch nicht.

      Man kann Kritik üben, klar, begrüße ich persönlich auch, aber man sollte es doch immer konstruktiv angehen, dann ist nicht jeder jedem beleidigt und man kann vielleicht tatsächlich noch was erreichen. Gerade in dem Fall, wo in vielen Bereichen keine Verbesserung - mangels Entwickler - mehr möglich sind.

      da ist es doch eigentlich zu begrüßen, wenn jemand sich die Mühe macht und trotzdem die Motivation findet die SIM trotzdem noch „weiterzuentwickeln“. Da dann einfach nur von allen Seiten draufzuhauen [...], das bringt doch keinem was...

      The post was edited 1 time, last by F. Köhler: Mit sch... zu antworten, muss ja auch nicht sein. ().

    • So als direkt Beteiligter in dieser Ausnahmesituation möchte ich mich auch nochmal zu Wort melden...
      Eigentlich weiß ich nicht, warum das hier so dermaßen eskalieren musste.
      Einer hat ja gleich die Reißleine gezogen. Schade eigentlich, warum es gleich so enden muss. Würde mich freuen, wenn es vielleicht sogar rückgängig gemacht wird, war ja anscheinend ein sehr motivierter User.

      Eins Vorweg, die Qualität des betreffenden Einsatzes war nicht oberste Klasse, das unterschreibe ich so.

      Jetzt kommt aber der Knackpunkt.
      Ich habe einzig und allein die Benachrichtigung bekommen, dass ich zitiert wurde.
      Warum ich zitiert wurde, war aus dem direkten Kontext (der Post in dem ich zitiert wurde) für mich nicht ersichtlich. Ich musste mich mit wenig Aufwand in das Thema einlesen, ist ja nicht weiter schlimm, tue ich ja gerne.
      Was mir dann aber dermaßen auf den Strich geht, dass man statt konstruktiven Antworten einfach nur negativ Contra bekommt.
      Warum einfache Fragen nicht einfach sachlich beantworten werden können scheint mir ein Rätsel.

      Was dann passiert ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich kam mit vor wie ein Virus, welches bekämpft werden muss. Der Versuch eine sachliche Diskussion zu führen wurde in Grund und Boden vernichtet. Resultat sehen wir jetzt.

      Ich weiß manches Mal nicht, was daran so schwer ist, wenn einer ein Fehler macht, ihn sachlich darauf aufmerksam zumachen. Ich wäre da durchaus bereit gewesen, den entsprechenden Passus zu ändern.
      Mir kann man immer Kritik an den Kopf werfen, sie muss nur sachlich sein, dann lässt sich mit mir über alles reden, man muss nur nicht erwarten, dass ich eine 180° Wende vollziehe.
      Ich find es dann auch nicht schlimm, wenn man den Einsatz dann nicht annimmt, dafür kann er ja dann bewertet und diskutiert werden, sachlich wohl gemerkt, dann erkläre ich halt meine Standpunkt und wie ich dazu gekommen bin und fertig ist der Lachs.

      Ich hatte mich eigentlich, genau so wie wahrscheinlich jeder andere, gefreut, dass sich hier nochmal was tut. F. Köhler steht da ganz allein in einer Brandung und bemüht sich wenigstens um etwas Kosmetik.
      Jetzt kann ich nur hoffen, dass F. Köhler die Motivation nicht verliert.

      Falls sich jemand durch mein Auftreten eingeschränkt oder beleidigt fühlt, dann tut es mir leid, dass war in dieser Diskussion definitiv nicht meine Intention.
      Ich habe mir meine Texte nochmal durchgelesen und habe eigentlich auch nichts einschränkendes oder beleidigendes festgestellt. Sollte sich doch jemand da betroffen fühlen, dann kann man das gerne per PN klären.

      Ich hoffe in Zukunft auf eine angenehmere Diskussionskultur und dass es hier noch ein wenig voran geht.

      Ansonsten war es das von meiner Seite.
    • F. Köhler wrote:

      Traurig ist die Diskussionskultur, die in diesem Forum in den letzten Wochen Einzug gehalten hat.

      F. Köhler wrote:

      Traurig ist, dass nicht mehr die Versuche zu helfen anerkannt werden, sondern scheinbar nur noch ein Ansatzpunkt zur bloßstellend Kritik gesucht wird.
      Das ist das Problem der Zeit. Hatten wir in der anderen Diskussion ja auch. Und auch da hab ich schon gesagt, dass die Leute aufgrund der nicht enden wollenden Real-Life-Lage einen entsprechenden Frust aufbauen und schneller gereizt sind. Da nehme ich mich nicht aus. Und da kommen wir dann auch zu dem Punkt, den Du schon angesprochen hast, nämlich, dass das geschriebene Wort dann nochmal verschärft rüberkommt und man zur Zeit von Haus aus etwas drastischer und "schärfer" schreibt.

      F. Köhler wrote:

      Traurig ist, dass ich gerade das Gefühl habe, von allen Seiten nur noch Schläge einzustecken und zwischen irgendwelchen unnötig aufgestellten Stühlen zu stehen.
      Dann merkst Du ja jetzt, wie ich mich im anderen Thema gefühlt habe. Klar, auch da wurde von eigener Seite zu wenig gemacht. Aber Du siehst, alleine auf "einer Seite" bekommst Du die volle Ladung ab. Und das man auch relativ allein auf weiter Flur steht und einem seine Argumente erstmal nicht gehört werden (oder von manchen auch werden wollen) ist dann ein Kampf gegen Windmühlen, den die "Gegner" gerne führen, weil es ja Spaß macht, auf jemanden einzudreschen.

      F. Köhler wrote:

      Traurig ist, dass immer die anderen Schuld sind und jeder im Recht ist.
      Siehe oben. Jeder ist sich selbst der nächste und wir haben Stand heute: 108.000 "Experten" hier im Forum.

      @all: Und jetzt noch mal was ganz konkretes. Ich selbst bin nicht der beste Formulierer, was Einsätze angeht. Ergo lasse ich die Finger davon. Wenn ich mich mit dem Thema aber befassen will, dann muss ich mich mit dem Thema auseinandersetzen.

      Dazu gehört, dass ich mir die Regeln, die erwünschten Einsätze und die zugehörige (weil ja ohnehin parallel geführten) Diskussion einlese. Und dann darf man sich eben auch nicht wundern, dass man dann Gegenwind bekommt, wenn genau solche Einsätze in die Kritik geraten, die man ja nicht hier haben möchte. Gerade weil die Diskussion ja momentan zeitgleich geführt wird.

      Ich habe beispielsweise noch keinen Einsatz gelesen, der auch speziell auf die neu kommenden POI passen würde. Warum schafft man es nicht, sich z.B. mal darauf zu konzentrieren und dann zwischendrin mal ein paar Variationen einzustreuen zu Bestehenden?

      Und: achtet bitte auch drauf, dass die Einsätze in den Rückmeldungen nicht zu fachspezifisch werden. Wir haben immer noch eine Masse an (auch nicht im Forum aktiven) Usern, die mit Rettung und deren Ausbildung und Wissensstand nichts zu tun haben. zigfache Medikamenten-Nennungen und Abkürzungen, die der User erst ergoogeln muss, sind da auch nicht zielführend.

      Die Kunst sollte sein, einen Mittelweg zwischen fachlich richtiger aber auch laienverständlicher Meldung zu finden.

      So, und jetzt überdenkt nochmal jeder seine Haltung und sein Handeln, leckt sich seine vermeintlichen Wunden, löscht die vergangenen Stunden und dann gehts neu ans Werk. Wir haben die Bewertungen jetzt einen ganzen Schritt vorangebracht, also werden wir das doch auch hier schaffen, oder? Wir sind doch alle erwachsen und müssen uns nicht wie unsere Kids auf dem Schulhof/im Kindergarten verhalten, oder?

      The post was edited 2 times, last by Manu Schwarzenberger ().

    • Ich find den Teil mit dem inkompetenten Pfleger ja realistisch. Klar, sind viele Pfleger durchaus kompetent, aber in unserem Beruf bekommt man es dann ja doch eher mit den "hilfloseren" Exemplaren zu tun, weil die kompetenten durchaus wissen, was ein Notfall/eine Krankenhausindikation ist und was nicht. Und da diese Indikationen sich in Grenzen halten, man aber durchaus häufig in Heime gerufen wird, ist die Anzahl als BS Einsätzen natürlich entsprechend hoch (schließt auch die häusliche Pflege ein).

      "Der Bewohner ist neu hier...", "Eigentlich bin ich ja auf der anderen Station...", "Ich bin gerade erst aus dem Urlaub wieder da..." und, mein persönliches Highlight aus einem meiner letzten Dienste: "Ich konnte ja nicht wissen, dass das ganze rot auf dem Boden Tomatensoße aus dem kaputten Glas Tomatensoße daneben war..."
    • @TheOssi

      Genau diese Klassiker und genau deswegen war es EIN möglicher Ausgang. Ich behaupte jetzt mal so salopp, wenn da nur 2 Varianten gewesen wären, dann wäre er wegen fehlender Varianz kritisiert worden.
      In einem Einsatz nur die gewünschten Fälle zu bedienen, schränkt meiner Ansicht nach die möglichen Varianten arg ein, um genau zu sein, je nach Meldebild sogar auf nur zwei mögliche Ausgänge, nämlich Patient hat das was gemeldet ist oder hat passende Symptome, aber nicht kritisch, die Dritte ist dann eben der Faktor mit etwas banalen oder Humbug, wie man es nennen möchte. Man könnte natürlich auch 6 verschiedene Ausgänge mit einem Angioödem ausführen, aber es wäre immer das selbe Kräfte kontingent. RTW oder NAW.

      Ich verstehe aber auch nach wie vor, warum es nicht erwünscht ist, dann darf man sich aber nicht im nächsten Zug über fehlende Varianz ärgern. Das hat in diesem Fall keiner, somit unterstelle ich es niemanden, aber ich wäre sich irgendjemand hatte sich das gewünscht.


      Ich schreib schon wieder viel zu viel... aber ich bin eben auch unzufrieden mit dem Ausgang des ganzen...

      The post was edited 1 time, last by Alsterwasser ().

    • Nur noch einmal zur Klarstellung: Varianten sind keine Pflicht, aber explizit erwünscht, damit der Einsatz nicht so schnell vorhersehbar wird.

      Manu Schwarzenberger wrote:

      Ich habe beispielsweise noch keinen Einsatz gelesen, der auch speziell auf die neu kommenden POI passen würde. Warum schafft man es nicht, sich z.B. mal darauf zu konzentrieren und dann zwischendrin mal ein paar Variationen einzustreuen zu Bestehenden?
      Darum bitte ich auch erst nach Einbau, sonst muss ich alle Einsätze nachbearbeiten. Zumal die POI-Tags ja noch nicht ausdiskutiert sind.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • V2 ist schon etwas seeehr unwahrscheinlich.

      UnkrautJaeter wrote:

      Art: NF(Notfall)
      Zeitraum für den Einsatz: 8-20 Uhr
      Anruftexte durchnummieriert:
      1. Hilfe! Hier ist gerade einer einfach so zusammengebrochen! Die drücken jetzt so auf dem rum und holen so einen grünen Kasten. ADE oder so steht da drauf. Ich befinde mich im Einkaufzentrum (Name des Einkaufzentrums)
      2. (Automatische Ansage) Im Einkaufzentrum (Name des Einkaufszentrums) wurde der AED entfernt
      Ggf. Lage auf Sicht: -
      Lagemeldung (bei Notfällen Pflicht):

      V1: Da haben die Ersthelfer richtig reagiert, Kammerflimmern erkannt und geschockt. Soweit stabil, aber eiligst ins KH!
      V2: Verschlimmbesserung wie im Buche: Der Patient mit Kammerflimmern wurde zwar von den Ersthelfern geschockt, dabei hat aber einer den Patienten berührt. Kreislaufstillstand und Reanimation!
      Zusammenfassung:
      V1: 1x Kammerflimmern, stabil
      V2: 1x Kammerflimmern, stabil, 1x Kreislaufstillstand nach Stromschlag
      POL/FW: nein
      Einsatzort: Einkaufzentrum
      Patientenzahl (NAW/RTW/KTW/Gesamt)

      V1: 1/0/0/1
      V2: 2/0/0/2

      Mein erster Einsatzvorschlag, Medizinlaie, trotzdem hoffe ich, dass er etwas zum Spielerlebnis beiträgt. :)
    • Ich habe die Variante gesehen und sie wird rausfliegen. :rolleyes: Aus zwei Gründen:
      Die Studienlage sagt bezüglich Berühren bei Defibrillation z.T. was ganz anders. So sollen Schutzhandschuhe reichen, um nichts mehr zu spüren.
      Zum anderen wollen wir mit absolut minimal seltenen Fällen keine Ersthelfer von der Anwendung eines AED abschrecken.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ
    • Ich hab neulich jemand mit implantieren Defi reanimiert, der dann auch unter Rea ausgelöst hat. Klar, da ist die Joulezahl geringer, aber das einzige, woran ich es selber gemerkt habe, dass der ICD ausgelöst hat, war der Faustschlag des Patienten in mein Untergeschoss, als sein Arm zuckte...
      Ähnlich dürfte es bei der "gruppendynamischen Defibrillation" bei Rea auf nassem Untergrund aussehen.
    • F. Köhler wrote:

      Die Studienlage sagt bezüglich Berühren bei Defibrillation z.T. was ganz anders. So sollen Schutzhandschuhe reichen, um nichts mehr zu spüren.
      Hersteller von Defibrillatoren sagen regelhaft, es passiert "nichts". Egal ob mit oder ohne Handschuhe. Wird bei uns auch in EH- und San-Kursen so gelehrt. Obacht geben, aber wenns mal passiert, merkst nix.
    • Innere und ggf. Innere Intensiv.
      Liebe User, Antworten auf nahezu alle Fragen zur Sim liefert euch unser Wiki. Dort ist detailliert erklärt, was ihr bei LstSim alles machen könnt und es gibt Lösungen für viele Probleme! Wir empfehlen allen Leitstellenerbauern ausdrücklich sich dort zu informieren!
      Auch interessant: FAQ